Forum: Netzwelt
Systemwechsel auf ISS: Windows verliert Nutzer im Weltall, Linux gewinnt
DPA

Astronauten-Laptops auf der Internationalen Raumstation (ISS) werden nach und nach von Windows auf Linux umgestellt. Die für die ISS-Computer verantwortliche Firma begründet das so: Das freie Betriebssystem sei "stabil und verlässlich".

Seite 1 von 4
hinzkunz001 13.05.2013, 11:18
1. toll

Zitat von sysop
Astronauten-Laptops auf der Internationalen Raumstation (ISS) werden nach und nach von Windows auf Linux umgestellt. Die für die ISS-Computer verantwortliche Firma begründet das so: Das freie Betriebssystem sei "stabil und verlässlich".
nach und nach? Wieviele Lap-Tops sind es, da sind doch maximal nur 5 leute zur selben zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dschinn1001 13.05.2013, 11:20
2. dann funktioniert auf jeden Fall ...

... endlich endlich endlich die Weltraum-Toilette !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egon_kallinski 13.05.2013, 11:39
3. Hoooowaaaaard!!!!!

Zitat von dschinn1001
... endlich endlich endlich die Weltraum-Toilette !
Die wurde doch schon von Howard Wolowitz repariert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaudibrezn 13.05.2013, 11:43
4.

Zitat von hinzkunz001
nach und nach? Wieviele Lap-Tops sind es, da sind doch maximal nur 5 leute zur selben zeit.
Laut verschiedenen Quellen (golem.de, heise.de) sind es ca. 50 Laptops, SPON sagt hier was von 80.

Neben den Rechnern wird auch Robonaut 2 (R2), der erste humanoide Roboter an Bord, mit Linux gesteuert, wenn er Arbeiten verrichtet, die für Menschen beispielsweise zu gefährlich oder zu stupide sind. (pro-linux.de)

Die eingesetzte Linux Distribution ist übrigens "Debian 6 'Squeeze' ".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagenwirmalso 13.05.2013, 11:56
5. 34567

Zitat von hinzkunz001
nach und nach? Wieviele Lap-Tops sind es, da sind doch maximal nur 5 leute zur selben zeit.
die Antwort steht im Text.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pelikan10 13.05.2013, 11:58
6. Wer lesen kann hat es leichter,

und braucht keine unnötigen Fragen zu stellen.
Nicht wahr hinzkunz001?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niamey 13.05.2013, 12:05
7. Einfach nur GEIL!

Zitat von sysop
Astronauten-Laptops auf der Internationalen Raumstation (ISS) werden nach und nach von Windows auf Linux umgestellt. Die für die ISS-Computer verantwortliche Firma begründet das so: Das freie Betriebssystem sei "stabil und verlässlich".
Genau mit dem Argument hat der Bund vor über 10 Jahren mit viel Tam Tam auf Linux gewechselt und ist vor n'em Jahr ganz leise und reuemütig wieder bei Windows gelandet. Die werden sich umgucken wenn die Luftaufbereitungsanlage auf einmal ohne ersichtlichen Grund streikt! Aber hey, das haben 10 Mann in einer Woche wieder geradeprogrammiert! Ist dann zwar zu spät, aber eh, die paar Leben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cleo96 13.05.2013, 12:32
8.

Zitat von sysop
Astronauten-Laptops auf der Internationalen Raumstation (ISS) werden nach und nach von Windows auf Linux umgestellt. Die für die ISS-Computer verantwortliche Firma begründet das so: Das freie Betriebssystem sei "stabil und verlässlich". ...
Schade, aber eine wichtige Frage wird nicht beantwortet:
Zitat von sysop
Die grundlegenden Stationsfunktionen aber regeln spezielle Bordcomputer....
Läuft auf diesen Systemen ohnehin schon UNIX (HP-)?

oder auch schon Android? ;-)
PhoneSat - home

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvilGenius 13.05.2013, 12:43
9. Universell betrachtet

Windows mag zwar das am weitesten verbreitete Betriebssystem der Erde sein aber im Weltraum sieht es schon ganz anders aus ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4