Forum: Netzwelt
Tipps für Excel: So werden Ihre Tabellen smarter
Getty Images

Sie wollen in Excel importierte Daten bereinigen oder auf einfache Weise Sportergebnisse auswerten? Das Magazin "c't" verrät, wie Sie viele Routineaufgaben auch ohne Programmierkenntnisse meistern.

Seite 1 von 3
veronika.franz01 11.11.2017, 14:12
1. Punkt, Komma, Zeiterfassung

Die Beispiele im Beitrag sind relativ einfach. Nur, was wenn Sie zum Bsp. Zeiterfassungen haben, aus unterschiedlichen Ländern mit unterschiedlichen Eingabeformaten, Zeitraum 1 Monat. Beispielweise haben Sie . anstatt , zwischendrin. Oder 0.45 Stunden anstelle von 0,75 Stunden. Solche Dinge lassen sich dann eher schwieriger machen, zumindest hab ich da noch meine Lösung dafür gefunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rooo 11.11.2017, 14:43
2. @veronika...

@veronika...: Zig tausend Menschen haben diese Probleme im Alltag und alle frickeln sich irgendwelche Lösungen zurecht. Warum kümmert sich Microsoft nicht um sowas? Mit deren Manpower müssten die für solche Dinge doch eigentlich in kürzester Zeit komfortable Lösungen entwickeln können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PriseSalz 11.11.2017, 15:12
3. Matrixformeln?

Matrixformeln in Excel sind generell eine schlechte Idee. Die verlangsamen alle Rechnoperationen um das Hundertfache, brauchen ewig Speicherplatz und sind vor allem ziemlich unnötig. Fast alles kann man auch ohne diese Monster machen. Jedenfalls wenn man sich ein bischen auskennt. Der Artikel trägt dazu aber leider nicht wirklich bei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PriseSalz 11.11.2017, 15:18
4. MS hat das gelöst

Zitat von veronika.franz01
Die Beispiele im Beitrag sind relativ einfach. Nur, was wenn Sie zum Bsp. Zeiterfassungen haben, aus unterschiedlichen Ländern mit unterschiedlichen Eingabeformaten, Zeitraum 1 Monat. Beispielweise haben Sie . anstatt , zwischendrin. Oder 0.45 Stunden anstelle von 0,75 Stunden. Solche Dinge lassen sich dann eher schwieriger machen, zumindest hab ich da noch meine Lösung dafür gefunden.
Je nach Einstellung der Datums- oder Zeitformate im System stellt Excel das automatisch richtig dar. Probleme hatte ich da eigentlich nur mit französischen Formaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ge-spiegelt 11.11.2017, 18:18
5. Komfort kann auch schlecht sein

Nach einem Upgrade macht Excel 2016? beim Import eines CSVs Alles automatisch.
Tut zwar aber man kann dann nicht richtig damit weiter arbeiten. Man erkennt es daran, dass die Zeilen abwechselnd weiss und grün sind und der Header erkannt und gleich gefiltert wird. Habe keinen Weg gefunden den Import wie früher manuell zu machen, auch der Edit bietet es nicht.
Hilft nur umkopieren ohne Formatierung.
Für Fortgeschrittene dann Visual Basic Macros, aber nicht einfach durch die Vielzahl der Objekte, Properties und Methoden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acitapple 11.11.2017, 18:20
6.

Zitat von PriseSalz
Matrixformeln in Excel sind generell eine schlechte Idee. Die verlangsamen alle Rechnoperationen um das Hundertfache, brauchen ewig Speicherplatz und sind vor allem ziemlich unnötig. Fast alles kann man auch ohne diese Monster machen. Jedenfalls wenn man sich ein bischen auskennt. Der Artikel trägt dazu aber leider nicht wirklich bei.
Ich kann Ihnen versichern, das wäre ein große Hilfe. Für die meisten Leute, die mit Excel arbeiten, ist schon eine Summenformel das höchste der Gefühle. Nur haben leider die meisten keine Lust sich näher damit zu befassen und sich die Arbeit zu erleichtern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lamblies 11.11.2017, 19:51
7. Mein Titel

m.E. liefert die Funktion RND() eine Dezimalzahl zwischen 0 und kleiner 1 und nicht zwischen 0 und 1.

Also: Lottozahl zwischen 1 und 49 ist dann INT ((RND*49)+1).
Ohne Gewähr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaIchBinEs 11.11.2017, 20:49
8. Arbeitszeit aus Start, Ende und Pause berechnen

Zitat von veronika.franz01
Die Beispiele im Beitrag sind relativ einfach. Nur, was wenn Sie zum Bsp. Zeiterfassungen haben, aus unterschiedlichen Ländern mit unterschiedlichen Eingabeformaten, Zeitraum 1 Monat. Beispielweise haben Sie . anstatt , zwischendrin. Oder 0.45 Stunden anstelle von 0,75 Stunden. Solche Dinge lassen sich dann eher schwieriger machen, zumindest hab ich da noch meine Lösung dafür gefunden.
Es ist einfach.
Für meine Stundenerfassung habe ich Start (B11) und Endzeit (C11) sowie eine Pause (D11) im Format "hh:mm". Dann ergibt sich die Arbeitszeit (dezimale Stunden) über
=WENN(C11>B11;(C11-B11-D11)*24;0)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaIchBinEs 11.11.2017, 20:55
9. Excel Bug?

Zitat von PriseSalz
Je nach Einstellung der Datums- oder Zeitformate im System stellt Excel das automatisch richtig dar. Probleme hatte ich da eigentlich nur mit französischen Formaten.
Es gibt manchmal ein Verhalten, da zeigt Excel Zahlen oder Datumswerte trotz "Zelle formatieren" "Zahl", oder "Datum" nicht korrekt an.
Selbst WERT(..) hilft nicht.
Ich muss in die Zellformel (Zeile unter Menueband) rein und dann einmal die Enter-Taste drücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3