Forum: Netzwelt
US-Untersuchung: 46.000 Twitter-Accounts unterstützen den IS
Brookings Institution

Amerikanische Forscher haben die Reichweite des "Islamischen Staats" auf Twitter untersucht. Einige der Konten werden von Europa aus betrieben.

mowlwrf 06.03.2015, 16:00
1.

Wird aus diesen ganzen Infos sich was wichtiges rausgefiltert? Kann man doch bestimmt zur Spionage nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darkmattenergy 06.03.2015, 16:07
2. Anstatt die Accounts zu sperren, sollten deren Inhalte automatisch gegen Charlie Hebdo Satiere ausgetauscht werden

Die aufrechten Demokraten des Westens sollten nicht zögern, wo immer möglich Flagge zu zeigen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atech 06.03.2015, 16:29
3. Accounts, die zum Trollen einladen...

zumindest die Twitter-Accounts, die ihre Botschaften auf Englisch verbreiten, sind doch ein gefundenes Fressen für Internet-Trolle. Obendrein kann man so ganz gefahrlos vom Schreibtisch aus ISIS bekämpfen.

Wie dies kürzlich auch die Italiener taten als ein ISIS-Unterstützer drohte, dass die IS-Terroristen demnächst Rom einnehmen würden. So spotteten die Italiener, dass die Terroristen keine Chance hätten, je Rom zu erreichen, weil die Verkehrsstaus so schlimm wären. Und die Züge zu spät kämen. Und die italienischen Regierungen Rom eh schon zerstört hätten.
Mehr davon hier:
http://www.independent.co.uk/news/world/europe/italians-are-ridiculing-an-isis-supporter-for-planning-an-attack-on-the-leaning-tower-of-pizza-10062278.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren