Forum: Netzwelt
Verschwörungstheoretiker Alex Jones: Er ist immer noch da
AP

Viele Plattformen gehen gegen den Verschwörungstheoretiker Alex Jones vor, Teile seiner Inhalte sind aber bei Apple oder Google weiter existent. Sie wollen nicht als Gegner der Meinungsfreiheit dastehen.

Seite 1 von 5
nahatschalah 09.08.2018, 20:06
1. Bin gegen das Sperren

Nicht weil ich Jones gut finde sondern weil ich mich frage, wo die Grenze ist. Jones ist das Einfallstor, wo eigentlich niemand etwas dagegen haben kann, wenn er gesperrt wird. Nur wenn das geschieht, dann bin ich mir sicher, dass die Grenze immer weiter verschoben wird.

Beitrag melden
adieu2000 09.08.2018, 20:08
2. Meinungsfreiheit, aber nicht für alle Spinner

Zensur ist doch das beste Mittel in einer freien Marktwirtschaft, China, Saudi-Arabien und Nord Korea machen es doch gut vor, und die Menschen dort glauben auch sie wären glücklich, oder?

Beitrag melden
niska 09.08.2018, 20:10
3.

So lange man bei wiederholten Verstößen konsequent vorgeht und nicht nur das zu beanstandende Material entfernt, sondern den Account stillegt ist das Vorgehen absolut in Ordnung. Es kann niemand verlangen, dass die Plattformen extra Leute einstellen um Problembären ständig zu überwachen. Diese psychische Belastung sowas ständig lesen zu müssen kann man keinem Arbeitnehmer zumuten.

Beitrag melden
sven2016 09.08.2018, 20:13
4.

Jeder sich ein oder zwei der im Internet verfügbaren Sendungen der TV- und Radiosendungen anhören.

Danach kann man ihn gut einschätzen. Da kommt nichts anderes mehr. Verleumdung, künstliches Entsetzen und Erregung, Lug und Trug schlimmer als bei Fox News, gemischt mit Werbung für eigene Produkte und eine Diktion von Strafgefangenen.

Der typische weiße Suprematist mit Survivalist-Dauermodus.

Amerikas Hinterland des 18. Jahrhunderts pur.

Beitrag melden
o.o 09.08.2018, 20:14
5. jaja

Alex Jones, der Mann, wusste dass USA und Kanada spätestens 2012 einen Superstaat bilden und eine eigene Währung haben (natürlich aus zuverlässigen Quellen) oder das Clinton die Wahl zu 100% gewinnt und Trump nie Präsident werden wird... Hatte schon immer richtig Ahnung der Mann!

Beitrag melden
3PacX 09.08.2018, 20:32
6.

Zitat von nahatschalah
Nicht weil ich Jones gut finde sondern weil ich mich frage, wo die Grenze ist. Jones ist das Einfallstor, wo eigentlich niemand etwas dagegen haben kann, wenn er gesperrt wird. Nur wenn das geschieht, dann bin ich mir sicher, dass die Grenze immer weiter verschoben wird.
Die Grenze ist, Eltern von Opfern einer Schiesserei in einer Grundschule zu beschuldigen dass sie nur Schauspieler sind. Seine Aeusserungen haben echte Konsequenzen gehabt. Ausserdem wird sein Recht auf freie Rede nicht eingeschraenkt. Er kann gerne seinen Mist auf seiner eigenen Webseite in die Welt schreien. Apple, Google und co. haben ein Recht darauf zu kontrollieren was auf deren Plattformen verbreitet wird. Das Recht auf freie Meinung ist kein Recht auf Konsequenzen dritter verschont zu bleiben.

Beitrag melden
michi11161 09.08.2018, 20:35
7. Meinungsfreiheit.

Was ist Meinungsfreiheit und wo endet sie.
Ist hetzen Meinungsfreiheit.
Oder ist Hetzen der Aufruf zu Mord und Todschlag und einen herbei gewünscht Bürger Krieg.
Für den dann der Hetzer keine Verantwortung übernimmt oder übernehmen muss.
Erinnern wir uns an Ruanda und die Meinungsfreiheit in den Radiostationen.
Das Ergebnis war Völkermord.
Gedeckt durch Meinungsfreiheit?
Das aufstacheln und hetzen gegen Minderheiten oder andere politische Meinungen,das Lügen u. Betrügen,alles Meinungsfreiheit?

Beitrag melden
robofisch 09.08.2018, 20:37
8. Zensur

Man muss einen Typen wie Alex Jones und seine Inhalte nicht mögen, aber ihn zu zensieren halte ich für falsch.
Wo bleiben Demokratie und Meinungsfreiheit, wenn immer mehr "unbeliebte", "hyperkritische" und "wirre" Leute im Netz mundtot gemacht werden? Die immer weitergehende Einschänkung der Meinungsfreiheit macht mir Angst - und nicht das Gefasel eines Alex Jones. Wo soll das hinführen? Heute Alex Jones, morgen dein Nachbar, der AfD gewählt hat, übermorgen dein Bürgermeister, weil der ist von der CSU. Und wenn dann keiner mehr da ist, dann kommen sie zu dir, weil du es gewagt hast, dich über die örtliche Müllabfuhr aufzuregen, weil sie schon ein paar mal deine Tonne vergessen haben...

Beitrag melden
marlo7 09.08.2018, 20:41
9. Dann bitte Youtube verbieten

Drogenverherrlichende Songs bei Youtube werden zugelassen,
genanntNarco-corridos.
Verschwörungstheoretiker sind dagegen harmlos.
Narco-corridos verherrlichen Morde an Polizisten und Politikern.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!