Forum: Netzwelt
Video-Streaming: Manche Netflix-Abos kosten künftig mehr
DPA

Netflix dreht in Deutschland an der Preisschraube: Wer das Standard- oder Premium-Paket nutzen will, soll für die Videoflatrate künftig mehr bezahlen.

Seite 1 von 4
koelneruwe 05.10.2017, 17:55
1. Preiswert

Im Vergleich zum Programm der ÖRs immer noch preiswert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naeggha 05.10.2017, 18:18
2. immer mehr Dienste zu immer höheren Preisen

Bald ist wieder die Schwelle erreicht, bei der ich kündige. Das ist eine Preiserhöhung von 24 Euro pro Jahr für die Premium-Variante.
In Prozent kann es jeder selbst rechnen. Und viel Inhalt verschwindet einfach, gerade Blockbuster und Disney. Schade, war mal eine gute Idee, die sich leider nun selbst zerstört...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aschie 05.10.2017, 18:54
3. Aber bitte mehr Qualität

Die Qualität der Netflix Serien ist während meiner Mitgliedschaft rapide gesunken .
Eigentlich haben die ausser House of Cards keine Top Serie im Programm.
Ansonsten sehr viel alte Sachen und merkwürdige Productionen.
Ob da eine Preiserhöhung nicht nach hinten losgeht? Mehr bezahlen werde ich auf keinen Fall dann gibt es die Kündigung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NewYork76 05.10.2017, 19:15
4. Niedrige Schwelle?

Zitat von naeggha
Bald ist wieder die Schwelle erreicht, bei der ich kündige. Das ist eine Preiserhöhung von 24 Euro pro Jahr für die Premium-Variante. In Prozent kann es jeder selbst rechnen. Und viel Inhalt verschwindet einfach, gerade Blockbuster und Disney. Schade, war mal eine gute Idee, die sich leider nun selbst zerstört...
Netflix bietet sein nun mehr 6 Jahren den Basis-Streaming-Service zum gleichen Preis an. Nennen Sie mir doch bitte mal ein anderes Beispiel fuer einen Service dessen Preis sich seit 2008 nicht erhoeht hat.

Seitdem ist das Angebot (Blockbuster & Eigenproduktionen) und die Qualitaet (HD & 4K) significant besser geworden. Dass nun eine Preiserhoehung um 10% kommt, ist m.M.n. nun wirklich kein Grund zur Aufregung.

Zudem handelt es sich hier nicht um Benzin, Miete, Brot oder andere unvermeidbare Ausgaben. Wenn Ihre Kuendigungs-Schwelle so niedrig liegt, dann ist das fuer mich leider etwas unverstaendlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xees-ss 05.10.2017, 19:34
5.

Und Sky Ticket 9€, Amazon und jetzt joch Telekom, dazwischen einen Film ausleihen bei iTunes. Da ist dann das Kino günstiger, selbst in München mit 30€ Eintritt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JackNapier 05.10.2017, 19:40
6. Netflix bleibt Netflix

Wir haben ein paar große VoD-Anbieter und jeder bedient mittlerweile eine eigene Zielgruppe.
Netflix produziert halt viel (eigen und mit) und diese Kosten müssen halt gedeckelt werden. Amazon wird genauso wieder die Preise für Prime erhöhen.
Also bleibt alles wie es ist. Jeder schaut u d abonniert den Service, der für ihn am besten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
severus1985 05.10.2017, 20:36
7. weitere Top-Serien...

Zitat von aschie
Eigentlich haben die ausser House of Cards keine Top Serie im Programm.
... neben House of Cards sind auch Orange is the new Black und ganz besonders Fargo empfehlenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kruderich 05.10.2017, 21:15
8. Wer bei

Netflix nur "House of Cards" sehenswert findet, der hat dann doch einen sehr beschränkten Geschmack..."Fargo" wurde schon genannt, aber es gibt noch sehr viel mehr...z.b. "Narcos"! Oder auch "Better call Saul"(fand ich teilweise besser als das Original "Breaking Bad", welches übrigens auch bei Netflix gestreamt werden kann....Naja und wenn man denn wirklich nur "House of..." gut findet, für den sollte ja der kostenlose Probemonat reichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doktorbob 05.10.2017, 22:49
9. netflix...

Also,es gibt zig Möglichkeiten neue,alte Serien oder Filme zu laden bzw schauen.Man braucht solche Geldfresser nicht.Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4