Forum: Netzwelt
WikiLeaks-Geburtstag: Assange verspricht Enthüllungen vor der US-Wahl
AFP

WikiLeaks feiert seinen zehnten Geburtstag und lädt dafür nach Berlin. Plattformgründer Julian Assange beweist dabei einmal mehr, wie gut er darin ist, Fans und Gegner auf die Folter zu spannen.

Seite 1 von 4
Herbert Diess 04.10.2016, 16:44
1. Ein guter Mann

Der das asoziale Verhalten der Politiker weltweit an den Pranger stellt!

Wir brauchen endlich komplett neue Strukturen, so wie es bisher lief funktioniert es ja nicht, wenn man sich in der Welt so umschaut. Die Menschheit wird (zum Glück) an ihrer eigenen Dummheit und Unfähigkeit zu grunde gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oi_le 04.10.2016, 16:50
2. Was vllt. noch fehlt...

...das Frau Clinton Herrn Assange per Drohne ausschalten wollte. Oder ist das bewusst unterschlagen worden?

http://www.torontosun.com/2016/10/03/hillary-clinton-suggested-taking-out-wikileaks-founder-julian-assange-with-drone-report

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxi.koch99 04.10.2016, 16:58
3. Die

Bemerkenswerte Arbeit, vermutlich die letzten echten Journalisten bei WikiLeaks. Sie zeigen uns die Wahrheit wie die Welt um uns herum ausgenutzt wird und Menschenleben Ware für Politik und Finanzwesen sind
Aber es gibt keinen Aufschrei, keine Proteste kein Mob der durch die Straßen zieht und tausende Menschenleben rächen will
Ist ja auch einfacher Probleme zu ignorieren. Vorallem weil die großen Medien es so viel angenehmer schreiben.
Schuld ist hier immer Russland und dort immer die USA
Aber tun kann man nie etwas. Wen intressiert schon wieviel Arbeiter sterben bis ein Iphone da ist.
Vorallem warum sollte es intressieren? Solang es mir gut geht können alle sterben die ich nicht kenne

Traurigerweise die heutige Denkweise

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RudiRastlos2 04.10.2016, 17:02
4.

Ich würde mich ja über ein paar Enthüllungen in Richtung Türkei oder Russland freuen, denn dort läuft wohl mit am meisten schief. Was die kommenden Enthüllungen betrifft, scheint es wohl um Hillary Clinton zu gehen. Hat natürlich ein Geschmäckle: So kurz vor der Wahl und dann noch gegen die vom Kreml eher weniger gern gesehene Präsidentschaftskandidatin. Aber naja, leak ist leak.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westin 04.10.2016, 17:07
5. Es wird u.a. um illegalen Waffenhandel gehen

Mal sehen,ob sich unsere westlichen Medien an die Sache herantrauen.
Oder Obama ein Veröffentlichungsverbot erlässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.joe.66 04.10.2016, 17:08
6. da war doch mal was...

Zitat von Herbert Diess
Der das asoziale Verhalten der Politiker weltweit an den Pranger stellt! Wir brauchen endlich komplett neue Strukturen, so wie es bisher lief funktioniert es ja nicht, wenn man sich in der Welt so umschaut. Die Menschheit wird (zum Glück) an ihrer eigenen Dummheit und Unfähigkeit zu grunde gehen.
Doch! Natürlich funktioniert das. Wunderbar sogar. Für alle die davon profitieren, die Teil des Netzwerks sind: Wirtschaftsbosse, Lobbyisten, Funktionäre und Politiker aller Richtungen, und sonstige Diktatoren und Tyrannen. Die wollen alle nicht, dass die Wahrheit herauskommt.
Und ich dachte mal, dass die Wahrheit eines der höchsten Güter ist, die es gibt.
Stimmt wohl nicht.
Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egoneiermann 04.10.2016, 17:15
7.

Kein Mensch braucht diese Seite. Was wir brauchen sind Möglichkeiten geheime Daten zu veröffentlichen, aber ohne das Ego von Herrn Assange, der der Idee täglich schadet. Das größte Problem ist nunmal die Glaubwürdigkeit und wenn man immer mehr das Gefühl hat, dass Herr Assange nur bestimmte Daten veröffentlicht, dann ist die bald ganz weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fxe1200 04.10.2016, 17:15
8. Vor Assange und seinen Mitstreitern

...habe ich die absolute Hochachtung. Haben sie uns doch die Augen geöffnet und klar gemacht unter welchen pseudodemokratischen Sytsemen leben. Jetzt müssen wir alle noch einen Schritt weiter, bevor wir komplett von den Konzernen und Lobbyisten regiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sir wilfried 04.10.2016, 17:17
9. Um Himmels Willen

Kann der Mann mit der Enthüllung weiterer Schweinereien nicht bis nach der Wahl warten, wie sich das gehört? Ist er womöglich von Putin beauftragt? Jeder, der denen, die den USA schaden, mit Informationen schadet, wird bekanntlich vom Kreml bezahlt und gehört für alle Zeiten weggesperrt.
(da es Zeitgenossen gibt, die tatsächlich so ticken: Ironie aus!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4