Forum: Netzwelt
YouGeHa: YouTuber starten Aktion gegen Fremdenhass

Mit einer gemeinsamen Aktion wollen prominente YouTuber gegen Fremdenhass aktiv werden. Eine Woche lang sollen ihre Videos sich mit dem Thema befassen und für mehr Toleranz werben.

Seite 1 von 4
NicksAlleVergeben 19.01.2015, 18:35
1. Toleranz

Ich finde, dass Toleranz ein wichtiges Gut ist.
Aber es wird permanent der Eindruck erweckt, dass sozusagen nur die "nativen Inländer" tolerant den Neuankömmlingen zu sein haben - was auch richtig ist.

Toleranz ist aber kein Einbahnstrasse, und einen toleranten Eindruck machte die halbe muslimische Welt nicht gerade in der letzten Zeit. Daher sollten sich solche Aktionen wie diese in erster Linie jenen widmen, denen man einen Toleranznachholbedarf attestieren kann.


Auf Beispiele verzichte ich, SpOn dann auch bitte auf die Zensur.

Beispiele können aber auch bei SpOn zahl- und lehrreich gefunden werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klugscheißer2011 19.01.2015, 18:37
2. Daumen hoch

Finde ich gut!
Bei aller Meinungsfreiheit hier im Land: Intoleranz ist das, was wir nicht tolerieren sollten.
Keine Chance den Hetzparolen von Nazis, Pegida und AfD!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NicksAlleVergeben 19.01.2015, 18:43
3.

Ich finde, dass Toleranz ein wichtiges Gut ist.
Aber es wird permanent der Eindruck erweckt, dass sozusagen nur die "nativen Inländer" tolerant den Neuankömmlingen zu sein haben - was auch richtig ist.

Toleranz ist aber kein Einbahnstrasse, und einen toleranten Eindruck machte die halbe muslimische Welt nicht gerade in der letzten Zeit. Daher sollten sich solche Aktionen wie diese in erster Linie jenen widmen, denen man einen Toleranznachholbedarf attestieren kann.

Um es auf den Punkt zu bringen: Fremdenhass ist immer schändlich, bidirektional! Und das wird zu wenig verdeutlicht. Ich möchte, um es platt zu sagen, nicht nur bereichert werden, sondern auch bereichern dürfen.

Auf Beispiele verzichte ich, SpOn dann auch bitte auf die Zensur.

Beispiele können aber auch bei SpOn zahl- und lehrreich gefunden werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kepplerd 19.01.2015, 18:51
4. Leider nicht

die ganz großen Youtuber dabei. Die hätten damit eine größere Reichweite. Hier sind ja welche dabei die keine 1000 Abonnenten haben. Das ist eigentlich keine Meldung wert. Die größten sind noch Space Radio mit über 700.000 Abonnenten. Es müssten eben ein paar der Youtuber mit Millionen Abonennten mitmachen. Das würde viel Aufmerksamkeit geben. Doch so wie jetzt wird es leider kaum jemand mitbekommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haegar37 19.01.2015, 18:52
5. Adegov

Ich gründe demnächst:
Adegov
Aufrechte Deutsche gegen die Ossifizierung des Vaterlandes.
(Das ist Ironie)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RioTokio 19.01.2015, 18:52
6.

Zuwanderer kosten viel Geld.
Die Steuern müssen hart erarbeitet werden.
Zudem will man sich aussuchen, mit wem man zusammen wohnen will.
Auch für diese Haltung sollte Toleranz geübt werden.

Da hört allerdings bei vielen Supertoleranten schnell die Toleranz auf. Es sind ja nur die Mitbürger, denen man sich so prima überlegen fühlen kann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atheltic-dept. 19.01.2015, 18:58
7. Toleranz gegenüber Intoleranz?

Der 1. Beitrag hat es sehr gut beschrieben. Dieses Toleranzthema ist derartig indoktriniert, dass die Richtung und der Sinn ins absurde driftet. Es ist nur noch Aktionismus und natürlich das schöne Gefühl sich gut positioniert zu haben. Leider gehört heute auch Mut dazu den intoleranten Teil der Gesellschaft darauf aufmerksam zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RSchubi 19.01.2015, 18:59
8. Toleranz und Fremdenhass

Da wird wohl einiges verwechselt. Wenn sich jemand in meiner Wohnung niederläßt und ich das nicht möchte, dann ist das kein Fremdenhass oder mangelnde Toleranz. Oder muss man einfach alles hinnehmen, was einem aufgedrückt wird? Ich finde wirklich, hier wird einiges absichtlich vermischt, um den Eindruck eines Fremdenhasses zu erzeugen. Jeder Deutsche ist doch bereit und dafür, daß Kriegsflüchtlinge zeitweilig aufgenommen werden. Darum gehts doch überhaupt nicht. Es geht um jene, die unberechtigt hier weiter verweilen und von unserem Staat (also uns allen) alimentiert werden, anstatt wie es im Gesetz steht, umgehend rückgeführt zu werden. Man hegt doch keinen Fremdenhass, wenn man die Gesetze erfüllt sehen will. Es ist wirklich unerträglich, wie die linke Bagage Tatsachen verdreht. Übrigens, es kann doch jeder Linksgerichtete einen Asylbewerber bei sich aufnehmen. Mal sehen, wieviele so tolerant sind und sich dazu melden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t-o-m-k-o 19.01.2015, 19:01
9. Zuwanderung

Wenn sich das Deutschland leisten kann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4