Forum: Netzwelt
YouTube-Netzwerke: Die unsichtbaren Fernsehmacher
YouTube

YouTube-Künstler sind Einzelkämpfer? Das war einmal. Heute schließen sie zusammen, arbeiten zunehmend professionell, es geht um Reichweite und Einnahmen. Allein das größte deutsche Netzwerk ist für Hundert Millionen Abrufe pro Monat verantwortlich.

Seite 1 von 2
civpick 07.03.2013, 15:21
1. ...

"Sie haben - wenn auch spät - den Trend erkannt und versuchen, ins YouTube-Geschäft einzusteigen".
Wen wundert das? Was den Umgang mit "neuen" Medien angeht befinden sich die deutschen Fernsehanstalten noch im Mittelalter. Meine Vermutung is das Plattformen wie Netflix und Hulu irgendwan ihren Weg in unsere Lande finden und dann hat sich das eh mit den deutschen Privatsendern. Ard und ZDF koennen sich dank GEZ retten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Putenbuch 07.03.2013, 15:38
2. Wenigstens...

VERDIENEN die mit ihrer Arbeit Geld, während die ÖR nur Geld kostet, und sich sein Einkommen und fette Pensionen zur Not auch mit Gewalt vom Bürger holt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sidan 07.03.2013, 15:39
3. optional

Ich bin 25 und habe sowohl den Y-Titti-Jungs als auch Alberto eine Chance gegeben, aber was da als Comedy verkauft wird, geht auf keine Kuhhaut. Mit U-30 ist die Zielgruppe viel zu hoch angesetzt, die ist wohl eher auf dem Schulpausenhof anzusiedeln. Was ja nichts Schlechtes an sich ist, denn die Jugend ist extrem Youtube-affin und generiert daher die meisten Klicks. Im Fernsehen wird so ein einfacher und kindischer Humor aber keine Chance haben, so platt wie die "Opa Gandalf Style" ist nicht einmal Mario Barth, und das will was heißen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlakesWort 07.03.2013, 15:43
4.

Bitte nicht diesen Hype um Y-Titty. Die Jungs sind lustig, aber die Hälfte ihrer Arbeiten sind Plagiate anderer youtube-Hits. Sie haben die Gunst der Stunde genutzt, hypen muss man sie deswegen nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steuerzahler0815 07.03.2013, 15:55
5.

Warum so negativ. Diese Kanäle haben Budgets in maximal 6-7 stelliger Höhe haben aber eine Reichweite die durchaus mit dem kleienrer TV-Sender mit 100 fachen Budget zu vergleichen sind

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_mitforist 07.03.2013, 16:12
6.

---Zitat von Sidan--- Ich bin 25 und habe sowohl den Y-Titti-Jungs als auch Alberto eine Chance gegeben, aber was da als Comedy verkauft wird, geht auf keine Kuhhaut. Mit U-30 ist die Zielgruppe viel zu hoch angesetzt, die ist wohl eher auf dem Schulpausenhof anzusiedeln. Was ja nichts Schlechtes an sich ist, denn die Jugend ist extrem Youtube-affin und generiert daher die meisten Klicks. Im Fernsehen wird so ein einfacher und kindischer Humor aber keine Chance haben, so platt wie die "Opa Gandalf Style" ist nicht einmal Mario Barth, und das will was heißen.---Zitatende--- Die Lieder mag ich auch nicht. Von Y-titty schau ich nur die RL Games an. Ich bin mehr der Gronkh freak:-) Aber es ist hinterhältig das Google automatisch einen unlöschbaren YouTube-account erstellt, wenn man über die App auf YouTube geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AcrossTheUniverse 07.03.2013, 16:27
7. alle dei genannten...

...sind NICHT oder nur Oberflächlich witzig - youtube hat deutlich besseres - oft nur mit wenigen hundert Abos.
Und das beste: Ohne das irgendwelche schrecklichen Firmen dahinter stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinzkunz001 07.03.2013, 17:11
8. kenne ich nicht

ich nutze YT sehr sehr oft, von denen habe ich aber noch nie etwas gehoert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fakeshadow 07.03.2013, 17:19
9.

YT lebt von Werbung, YT Partner leben von der Werbung und werden danach bezahlt. Welch seriöses Unternehmen will auf Channels werben mit Peniswitzen und dem "retarded" Elefanten? Das RTL2 und Co. Unterschichtenfernsehen ohne Niveau machen ist ja schon normal, aber je mehr Schrott auf YT landet, je schneller endet der Hype... mit dem kommenden YT Layoutwechsel blickt dann sowieso keiner mehr durch und es zermatscht zum Einheitsbrei dank mangelnder Personalisierung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2