Forum: Panorama
Berufungsverfahren: Concord-Absturz - Gericht spricht Fluglinie Continental frei
AP / Toshihiko Sato

Vor zwölf Jahren stürzte eine Concorde bei Paris ab und riss 113 Menschen in den Tod. Jetzt hob ein französisches Gericht den Schuldspruch gegen die US-Fluggesellschaft Continental im Berufungsverfahren wieder auf.

Seite 1 von 4
Kritischer_Geist 29.11.2012, 15:13
1. Eilmeldung?

Weshalb ist das eine Eilmeldung wert? Zumal noch mit einem schrecklichen historischen Bild untermauert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mietiskelijä 29.11.2012, 15:15
2. ConcordE

"Die französischen Richter bestätigten die These, daß die Concorde Feuer gefangen hatte, weil sie beim Start über eine Titan-Lamelle gerollt war, die von einer Continental-Maschine abgefallen war."

Merkwürdig - wie kamen die Richter denn dann auf einen Freispruch für Continental, von deren DC-10 doch der Titaniumstreifen abgefallen war?

Außerdem schriebt man Concorde mit E.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinheinze 29.11.2012, 15:20
3. eilmeldung

erbärmlich wie SPON mit dem Wort "Absturz", dem Titelfoto, und der gelb-bemalten "Eilmeldung" spielt, um hier Aufmerksamkeit und Klicks zu erlangen. Erbärmlich! Mich erschrak die Nachricht auf den ersten Blick, bevor mir der Zusammenhang klar wurde. Ganz tiefes Niveau. Was hat der +++Eilmeldung+++-Tag hier zu suchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Surgeon_ 29.11.2012, 15:21
4. Beide haben Schuld !

Continental, und die schlecht abgesicherten Tanks der Concorde ! Bei besserer Bauart wäre nichts passiert !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SeL_ 29.11.2012, 15:22
5. Boulevardstil

Warum ist diese Nachricht eine "Eilmeldung" wert? Doch wohl nur wegen des Themas Flugzeugunglück, das sich so schön dramatisch gibt und mit Flammenfotos "geschmückt" werden kann. Ich bin so enttäuscht vom Stil von Spiegel Online – wenn die Site nicht so eine große Bedeutung hätte, wäre ich schon längst weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rrblah 29.11.2012, 15:24
6.

Zitat von mietiskelijä
"Die französischen Richter bestätigten die These, daß die Concorde Feuer gefangen hatte, weil sie beim Start über eine Titan-Lamelle gerollt war, die von einer Continental-Maschine abgefallen war." Merkwürdig - wie kamen die Richter denn dann auf einen Freispruch für Continental, von deren DC-10 doch der Titaniumstreifen abgefallen war? Außerdem schriebt man Concorde mit E.
Weil ein adäquat kausaler Zusammenhang fehlt. Ein von einem vorher startenden Flugzeug abfallendes Kleinteil führt normalerweise nicht zu einem Absturz des nachfolgenden Flugzeuges, bzw. mit sowas muss man auch als sorgfältig handelnde Fluggesellschaft nicht rechnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
autocrator 29.11.2012, 15:27
7. ungeheuerlich

das urteil hgätte auch gut hier aus deutschland kommen können, Wuppertal und Eschede machten es ja vor:

Da fallen irgendwelche Titanteile von einem Flugzeug ab, von wo sie nicht abzufallen haben, deswegen verunglückt eine andere Maschine und über 100 menschen sind tot, und schuld ist ... niemand.

Das ist ein schlag ins gesicht der opfer und hinterbliebenen, mehr noch, das ist verhöhnung. Fehlt nur noch, dass man denen die schuld noch selbst zuschreibt!
Aber gut, man muss nur ein groß genügender konzern oder ein staatsbetrieb sein, und dann darf man halt machen was man will. Moderner feudalismus halt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tw1974 29.11.2012, 15:29
8. Kausalität

Zitat von mietiskelijä
"Die französischen Richter bestätigten die These, daß die Concorde Feuer gefangen hatte, weil sie beim Start über eine Titan-Lamelle gerollt war, die von einer Continental-Maschine abgefallen war." Merkwürdig - wie kamen die Richter denn dann auf einen Freispruch für Continental, von deren DC-10 doch der Titaniumstreifen abgefallen war?
Ich kenne das französische (Zivil-??)Recht nicht. Die Kausalität (Lamelle fällt von DC-10 ab => Reifen kaputt => Tank zerstört => Flugzeug brennt => Absturz) alleine reicht aber für die Begründung eines Anspruchs (oder im Strafrecht der Schuld) wohl nicht aus. Dafür muss (so wäre es in Deutschland) zumindest fahrlässiges Verschulden vorliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fanuta 29.11.2012, 15:31
9. Usa

Ist halt eine US Gesellschaft da braucht man nichts mehr dazu sagen warum die freigesprochen wurden. USA Frei Fahrt immer und überall. Traurig für die Angehörigen. Was die wohl denken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4