Forum: Panorama
"Breaking Bad"-Star Bryan Cranston: Für immer Walter White
DPA/ AMC/ Sony Pictures Television

Ein "Breaking Bad"-Film? Schauspieler Bryan Cranston zufolge steht das Projekt - und er wäre sofort wieder als Walter White dabei. Es gibt da nur eine große Frage.

Seite 1 von 2
Raisti1 08.11.2018, 08:14
1. Komische überschrift

Für mich wird Brian Cranston immer Hal, aus Malcolm mittendrin sein.
Und wenn man sich dann noch den Kontrast zwischen Hal und Walter White anschaut kann man auch nur seinen Hut ziehen, vor dem Talent von Brian Cranston.

Denke mal die Überschrift hat jemand geschrieben, der Brian Cranston, erst mit Breaking Bad entdeckt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 08.11.2018, 08:40
2.

Zitat von Raisti1
Für mich wird Brian Cranston immer Hal, aus Malcolm mittendrin sein. Und wenn man sich dann noch den Kontrast zwischen Hal und Walter White anschaut kann man.....
Sie haben ihn auch nicht „entdeckt“, sondern einfach zufalllig nachmittags Privatfernsehen geschaut.
Breaking Bad ist sie bedeutendere Serie und nur dort spielt er die Hauptrolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phboerker 08.11.2018, 08:48
3. stirbt?

Nach meinem Verständnis bleibt das offen, ob Walter White am Ende tot ist oder nicht. Jedenfalls ausreichend offen, zum ihn in einem Film als doch noch lebend zu präsentieren. Der Charakter Pinkman ist aber eh schon immer der interessantere gewesen, von daher würde ich mir wünschen, dass er in dem Film tatsächlich die Hauptrolle spielt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle__Rick 08.11.2018, 09:05
4.

Zitat von phboerker
Nach meinem Verständnis bleibt das offen, ob Walter White am Ende tot ist oder nicht. Jedenfalls ausreichend offen, zum ihn in einem Film als doch noch lebend zu präsentieren. Der Charakter Pinkman......
Korrekt, das Ende ist offen. Außerdem gibt es zahlreiche Analysen zu der letzten Szene. Die meisten kommen zu dem Schluss, dass die Wahrscheinlichkeit für ein Überleben recht hoch ist. Dazu zählen Indizien wie das Verletzungsbild und die Tatsache, dass sofort ausgebildete First Responder am Ort sind. Außerdem besteht aufgrund seiner kriminellen Karriere und der Fahndung ein großes Interesse daran ihm den Prozess machen zu können. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass er zu dem Zeitpunkt schon wieder an Lungenkrebs litt. Der Filmt müsste also recht nah am Ende der letzten Staffel spielen und dann wäre Walter White auch wohl nicht in Freiheit. Im Knast hat er nach den Aktionen in der Staffel viele Feinde. Dürfte Spannend werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zTyphoon 08.11.2018, 10:57
5.

Bei Prison Break hat man es doch auch geschafft. Da wurde in 60 Sekunden kurz erklärt wie jemand, der eigentlich tot sein sollte, doch noch am Leben ist. War zwar alles ein bisschen weit hergeholt, aber was solls.
Daher: möglich ist es, ob man es aber macht ist eine andere Frage. Ich denke mal je nachdem was finanziell mehr Sinn machen wird. Im Endeffekt geht's doch immer nur ums Geld ;).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 08.11.2018, 11:11
6. Für immer Walter White ?

Also für mich persönlich wird Bryan Cranston (genau wie für Raisti1 ) immer der leicht trottelige Familienvater aus Malcolm Mittendrin bleiben. Walter White ist mir einfach eine zu böse und unsympathische Figur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn L 08.11.2018, 11:14
7. Zäher Einstieg in die Serie aber

dann wird's der Knaller. Mit Better Call Saul freut man sich alte Bekannte aus der Serie wieder zu sehen. Hoffentlich taucht bald die Figur Tuco Salamanka wieder auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fizzybubblech 08.11.2018, 11:18
8. Also falls Walter White...

... vorkommen sollte, dann bitte Brian Cranston! Ich könnte mir keinen anderen Schauspieler für diesen Charakter vorstellen. Aber was für Neuigkeiten! Bin echt gespannt, ob der Film so gut wie die Serie wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotella 08.11.2018, 11:41
9. In Rückblenden?

In der vierten Staffel von BCS ist Jimmys Bruder Chuck auch bereits gestorben, taucht aber in Rückblenden wieder auf. So könnte ich mir das bei dem Film mit Walter auch vorstellen.
Ihn nach dem dramatischen Ende der Serie doch noch weiterleben zu lassen, fände ich dagegen einen unverzeihlichen Bruch, beruhte doch BB von vorne herein darauf, dass der Zuschauer wusste, dass Walters Lebenszeit vom Krebs gezeichnet nicht mehr lange dauern würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2