Forum: Panorama
Doppelmörderin Estibaliz Carranza: "Bin ich noch schön?"
DPA

Estibaliz Carranza erschoss zwei Lebensgefährten und betonierte sie ein. Jetzt erscheint ein Buch, das von einer Liebesgeschichte der "Eislady" in Haft erzählt.

manicmecanic 08.09.2018, 11:32
1. Zensur

ist es trotzdem wenn man ihr verbietet zu schreiben.Ich kann keinen juristischen Grund anerkennen der solche Maßnahmen zuließe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geotie 08.09.2018, 12:13
2.

Zitat von manicmecanic
ist es trotzdem wenn man ihr verbietet zu schreiben.Ich kann keinen juristischen Grund anerkennen der solche Maßnahmen zuließe.
Mit Sicherheit wird es irgendwelche Menschen es ihr nach machen wollen, die sich durch dieses Buch bestärkt fühlen. Und das es von diesen Menschen eine ganze Menge gibt, die solche Bücher gerne verschlingen und sich in solch ähnlicher Position sehen wollen, sollte von der heutigen Internet-Generation wohl nicht anzuzweifeln sein! Ich kenne jetzt nicht die Gesetze in Österreich, aber warum sollte man solch einer Person noch eine Bühne liefern?

PS. Jeder hat mit Sicherheit auf andere Menschen eine starke Wut gehabt und insgeheim von dem, was diese Mörderin getan hat, gesprochen. Aber ob man das getan oder nur sich insgeheim gewünscht hat, ist doch ein riesengroßer Unterschied. Und wenn jemand sagt, er hätte NIE solche Gedanken gehabt, der ist ein notorischer Lügner!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elpatron 08.09.2018, 13:26
3.

"Warum gibt der Autor die Sicht einer verurteilten Mörderin ungefiltert und ohne jede Einordnung wieder?" Vielleicht weil sich um einen Roman handelt. Wenn er dadurch schlecht wird, dann ist das halt so. Aber Nanny-Journalismus einer Kunstform überstülpen zu wollen ist schon reichlich verkrampft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heidschnucke 08.09.2018, 14:19
4.

Zitat von geotie
Mit Sicherheit wird es irgendwelche Menschen es ihr nach machen wollen, die sich durch dieses Buch bestärkt fühlen. Und das es von diesen Menschen eine ganze Menge gibt, die solche Bücher gerne verschlingen und sich in solch ähnlicher Position sehen wollen, sollte von der heutigen Internet-Generation wohl nicht anzuzweifeln sein! Ich kenne jetzt nicht die Gesetze in Österreich, aber warum sollte man solch einer Person noch eine Bühne liefern? PS. Jeder hat mit Sicherheit auf andere Menschen eine starke Wut gehabt und insgeheim von dem, was diese Mörderin getan hat, gesprochen. Aber ob man das getan oder nur sich insgeheim gewünscht hat, ist doch ein riesengroßer Unterschied. Und wenn jemand sagt, er hätte NIE solche Gedanken gehabt, der ist ein notorischer Lügner!
Ich wollte noch nie jemand ermorden, auch nicht in Gedanken. Das liegt wohl daran, dass ich in solchen Kreisen nicht verkehre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hatschon 08.09.2018, 14:59
5. Für manche hier

Passt das nicht in ihr Weltbild das Frauen morden und dann regen sie sich auf . Meiner Meinung hasst diese Frau Männer soll es ja geben und um sie loszuwerden werden sie entsorgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vulcan 08.09.2018, 15:28
6.

Zitat von hatschon
Passt das nicht in ihr Weltbild das Frauen morden und dann regen sie sich auf . Meiner Meinung hasst diese Frau Männer soll es ja geben und um sie loszuwerden werden sie entsorgt.
Wieso sollte das nicht 'ins Weltbild' passen? Frauen sind mitnichten die besseren Menschen und Mörderinnen gibt's genug. Auch wenn es meist Männer sind, die Ihre Partnerinnen auf solche und ähnliche Weise 'entsorgen', wie Sie so schön verächtlich schreiben.
Der Skandal ist nicht diese psyschisch Kranke, sondern die allgemeine Sensations- und Geldgier. Angefangen mit den 'Staranwälten', die sie für noch mehr Publicity umsonst vertreten bis hin zu Bücherschreibern und den Medien, die ordentlich Kasse mit dieser Irren machen. All das gäbe es nicht, wären da nicht die sensationgeilen Leser und anderen Konsumenten.
Jegliche Erlöse aus solchen Büchern müssten zu 50% an die Angehörigen der Opfer gehen - die sind natürlich völlig uninteressant, während sich Täter auch noch mit ihren Verbrechen brüsten dürfen; ganz zu schweigen von den verhuschten sonstigen Äußerungen in diesem und anderen Fällen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AxelSchudak 10.09.2018, 04:36
7.

Zitat von manicmecanic
ist es trotzdem wenn man ihr verbietet zu schreiben.Ich kann keinen juristischen Grund anerkennen der solche Maßnahmen zuließe.
Wie wäre es mit dem Schutz der Opfer und deren Hinterbliebenen vor weiterer Demütigung und Schmerz?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 10.09.2018, 16:36
8.

Zitat von manicmecanic
ist es trotzdem wenn man ihr verbietet zu schreiben.Ich kann keinen juristischen Grund anerkennen der solche Maßnahmen zuließe.
Alle sind Mörder auch wenn es nicht zum Mord kommt!Wer liest solche Schinken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren