Forum: Panorama
Extremwetter: Hitze im Süden, Überschwemmung im Norden
DPA

Während die USA das wärmste Jahr ihrer Geschichte erleben, erfrieren die Menschen in Chile. Auch in Europa spielt das Wetter verrückt: Mittelschweden steht unter Wasser, der Süden Europas ächzt unter der Hitze. Und in Deutschland gibt's kühles Schauerwetter statt Sommer.

Seite 1 von 3
polyphemos 10.07.2012, 19:49
1. Und wo ist das Problem?

Zitat von sysop
Während die USA das wärmste Jahr ihrer Geschichte erleben, erfrieren die Menschen in Chile. Auch in Europa spielt das Wetter verrückt: Mittelschweden steht unter Wasser, der Süden Europas ächzt unter der Hitze. Und in Deutschland gibt's kühles Schauerwetter statt Sommer.
Solange der brave Bundesbürger jeden Abend Grillorgien mit Billigstfleisch und Bier feiern kann, ist doch alles "im grünen Bereich"!
Oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nach.denker 10.07.2012, 20:13
2. Endlich!

Lange genug war es ruhig. Endlich wieder Katastrophenmeldungen über das Wetter. Dass Chile gerade im tiefsten Winter steckt und bei Durchschnittstemperaturen von 4Grad Im Juli auch ein paar Minusgrade normal sind, fällt erstmal nicht weiter ins Gewicht. Schließlich erlebt Amerika das heißeste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Die sind zwar gut 100 Jahre jünger, als man das aus Europa kennt, aber immerhin.
Der heißeste Frühsommer seit 50 Jahren in Italien lässt beinahe vergessen, dass es dann doch schon ein paar Jährchen länger Wetteraufzeichnungen gibt. Aber egal! Warnen kann man ja trotzdem mit aller Kraft, denn schlimmer war es noch nie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheBlind 10.07.2012, 20:23
3.

Zitat von polyphemos
Solange der brave Bundesbürger jeden Abend Grillorgien mit Billigstfleisch und Bier feiern kann, ist doch alles "im grünen Bereich"! Oder?
Also, wenn der gemeine Bundesbürger weniger bis gar nicht mehr grillt, nur noch das teuerste Fleisch konsumiert und auch vom Bier Abstand nimmt, wäre dies nicht passiert und wird auch nie mehr passieren? Auch eine Art der Religion ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nitram1 10.07.2012, 20:56
4. Wo bitte bleibt die Klimaerwärmung?

Und mit euren aufgepumpten Kataströphchen könnt ihr auch keinen Punkt mehr landen!
Climagate jhatte recht alles ökologistische Roßtäuscher, die die Menschheit nach allen regeln der Kunst vorführt!
Am grandiosesten unsere "Eliten", die vor lauter Ehrfurcht und dem Motto "des Kaisers neue Kleider" in Angst um ihre poplige Karriere noch jeden Meineid schwören!
Denk ich an Deutschland in der Nacht...............

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neue_mitte 10.07.2012, 20:59
5. Erwärmung kehrt zur Quelle zurück

Zitat von polyphemos
Solange der brave Bundesbürger jeden Abend Grillorgien mit Billigstfleisch und Bier feiern kann, ist doch alles "im grünen Bereich"! Oder?
Na klar. Jeden Abend Grillorgien. Sicher.

Diejenigen, auf die das zutrifft, sind doch die Zielgruppe der Linken, oder? Wie kann man so über sein Wählerpotential lästern?

Tja, in den USA wird jetzt so mancher seine Lebensart überdenken, war doch die Erwämung bisher weit weg und ein Hirngespinst der Liberalen. Ein heißes Jahr, evtl. das heißeste Jahr, macht noch lange keine Erwärmung. Aber es scheint doch in eine bestimmte Richtung zu gehen.

Ob es ein natürliche Erwärmung ist, eine natürliche vom Menschen beschleunigte oder eine rein menschliche... werden wir wohl nie erfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tmayer 10.07.2012, 21:54
6. Jeden morgen aufstehen

und dankbar sein, dass wir nicht mit Temperaturen von 38 Grad und mehr konfrontiert werden. Ein ganz normaler deutscher Sommer. Bisher gab es einige gelegentliche Schauer und Gewitter.....und trotzdem konnte ich viele Aktivitäten im Freien machen...normal temperiert und ohne Gefahr eines Hitzschlages. Ich liebe den deutschen Sommer...und deshalb muss ich auch nicht wegziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robins2 10.07.2012, 21:59
7.

Zitat von nach.denker
Lange genug war es ruhig. Endlich wieder Katastrophenmeldungen über das Wetter. Dass Chile gerade im tiefsten Winter steckt und bei Durchschnittstemperaturen von 4Grad Im Juli auch ein paar ......
Die Zahl der Skeptiker wird jedes Jahr abnehmen - die Kraft des Faktischen wirkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jule25 10.07.2012, 22:05
8. .

Oioioi... ich habe es gewusst! JETZT werden wir alle durch das CO2 sterben - diesmal aber wirklich ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 10.07.2012, 22:30
9. Extremwetter ist

Zitat von sysop
Während die USA das wärmste Jahr ihrer Geschichte erleben, erfrieren die Menschen in Chile. Auch in Europa spielt das Wetter verrückt: Mittelschweden steht unter Wasser, der Süden Europas ächzt unter der Hitze. Und in Deutschland gibt's kühles Schauerwetter statt Sommer.
....heutzutage, wenn es im Sommer mal über 20°C sind und wenn im Winter mal Schnee fällt.
O tempora o mores .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3