Forum: Panorama
Freundin des Las-Vegas-Schützen: "Ich habe auf eine ruhige Zukunft mit ihm gehofft"
Getty Images

Erstmals seit dem Massenmord in Las Vegas hat sich die Freundin des Täters geäußert. Über ihren Anwalt ließ sie mitteilen, nichts von den Anschlagsplänen gewusst zu haben.

Seite 1 von 2
pittakos 05.10.2017, 02:31
1. Hasardeur

Glücksspieler,glücksspielsüchtige neigen zu extremen An und Einsichten in ihrer Scheinwelt,die oftmals mit der Realität nicht viel gemein hat.Es wäre möglich,dass dies dem Täter bewusst geworden ist,er sein Leben als völlig verfehlt erkannt hat,und sich entschlossen hat,seinen Namen weltweit bekannt zu machen und in den Geschichtsbüchern zu verewigen.Das ist ihm gelungen.

Beitrag melden
mwroer 05.10.2017, 07:39
2.

Zitat von bumbewasserzong
Es soll mehrere Augenzeugen geben, die von einer Schießerei in einer Kasinohalle zur Zeit des Anschlags berichten. Außerdem existieren diverse Augenzeugenvideos, die während der Schusssalven ihr Handy auf das Mandalay Hotel richteten. Auf zumindest zwei unabhängigen Handyvideos, insbesondere von dem einer Taxifahrerin, ist klar ein Aufblitzen mittig des Hotelgebäudes (Ostflügel) in Höhe der ersten ca. 5 Stockwerke zu sehen während der Schüsse. Circa ab Minute 5:00 n diesem Video: https://youtu.be/FR4xnBKGNeY Bemekenswert dabei ist, dass sie das Gebäude während der Fahrt filmt. Eine mutmaßkiche Lichtrefektion ist somit ausgeschlossen, denn das Aufflackern rührt sich unterdessen nicht vom Fleck und endet auch immer erst dann, sobald keine Geschosssalven mehr zu hören sind. Auch ist kein Mündungsfeuer während der Schüsse erkennbar, wo sich der vermeintliche Einzelschütze aufgehalten haben soll, nämlich rechts oben im 32. Stock auf derselben Gebäudeseite im Ostflügel. Ich erwarte von einem Nachrichtenmagazin wie dem SPIEGEL, dass diese Ungereimtheiten entkräftet werden. Es sollte doch zumindest möglich sein, die Taxifahrerin ausfindig zu machen und zu interviewen (bitte möglichst zeitig, bevor sie einem „tragischem Unfall“ zum Opfer fällt). Der Versuch, die Motive eines vermeintlichen Einzeltäters zu beleuchten, ist ansonsten nicht zielführend.
Vielleicht erwartet der Spiegel von Ihnen als, ganz offensichtlich interessierten Verschwörungstheoretiker, dass Sie einfach gründlich lesen was der Spiegel so schreibt und ggf auf den einen oder anderen Link klicken - statt Ihnen nochmal alles in 10 Sätzen und Kindersprache zu servieren?

Jede Ihrer Fragen wurde in den letzten 24 Stunden mindestens zweimal beantwortet. Oh ... und Sie sollten dringend einen Ohrenarzt aufsuchen.

Beitrag melden
donnied 05.10.2017, 07:56
3. Bitte keine Verschwörungstheorien

Zitat von bumbewasserzong
... in Höhe der ersten ca. 5 Stockwerke zu sehen während der Schüsse. Circa ab Minute 5:00 n diesem Video: https://youtu.be/FR4xnBKGNeY ...
Bevor Sie den Spiegel vorwerfen seine Arbeit nicht richtig zu machen, sollten Sie erstmal versuchen die offensichtlichsten Ursachen auszuschließen. Das was man ab 05:00 sieht, könnte von der Frequenz her ein Flackern sein, welches entsteht wenn eine LED Lichtquelle mit einer Digitalkamera aufgenommen wird. Ähnliches sieht man bei Youtube tausendfach, z.B. wenn Auto-LED Rückleuchten mit Handys aufgenommen werden..
Es kann auch ganz etwas anderes sein, aber es ist ziemlich sicher kein Gewehrfeuer. An dieser Stelle ist z.B. auch kein Fenster beschädigt, auch auf Aufnahmen kurz nach der Tat sind die Fenster an dieser Stelle des Hotels intakt.

Beitrag melden
cesimbra 05.10.2017, 07:57
4.

Zitat von bumbewasserzong
[...] ist klar ein Aufblitzen mittig des Hotelgebäudes (Ostflügel) in Höhe der ersten ca. 5 Stockwerke zu sehen [...] Auch ist kein Mündungsfeuer während der Schüsse erkennbar, wo sich der vermeintliche Einzelschütze aufgehalten haben soll[...]
Das Blitzen können Sie in vielen Videos in unterschiedlichen Etagen hinter unterschiedlichen Fenstern zu unterschiedlichen Zeitpunkten gelegentlich sehen, auch ohne Schussfolgen und als der Schütze schon tot war. etwa in Live-Reportagen nach dem Anschlag.

Es sind die durch offene Türen fallenden Alarmlichter aus Fluren, auf denen während der Schießerei von Hotelgästen (abseits des Rauchmelder-Feuerarlarms in den Räumen des Mörders) durch Notrufknöpfe jeweils auf der auslösenden Etage Alarmlichter angeschaltet wurden.

Wenn die Türen zwischen Raum und Hotelflur geöffnet sind, fallen diese im Flur drehenden Alarmlichter (wie Blaulicht der Feuerwehr) in die Zimmer, was auf Sie wie Mündungsfeuer wirkt.

Mündungsfeuer wird durch "geeignete" Mündungsfeuerbremsen sehr schwer erkennbar.

Beitrag melden
walter_de_chepe 05.10.2017, 08:35
5. Arme Frau

Die Frau tut mir leid. Sie hätte ein schönes Alter, nicht allein und in Wohlstand, haben können. Allein ihretwegen hätte er das nicht tun dürfen.

Beitrag melden
DerBonsai64FFM 05.10.2017, 08:55
6.

Zitat von bumbewasserzong
Es soll mehrere Augenzeugen geben, die von einer Schießerei in einer Kasinohalle zur Zeit des Anschlags berichten. Außerdem existieren diverse Augenzeugenvideos, die während der Schusssalven ihr Handy auf das Mandalay Hotel richteten. Auf zumindest zwei unabhängigen Handyvideos, insbesondere von dem einer Taxifahrerin, ist klar ein Aufblitzen mittig.....
Unter dem von Dir verlinktem YT-Video gibt es einen passenden Kommentar als Antwort:

"The real tragedy is that innocent people died while psychotic conspiracy nuts like you live to spread your poison around the internet."
Dem ist nichts hinzuzufügen....

Beitrag melden
Havel Pavel 05.10.2017, 09:05
7. Die Frau braucht Beistand und diskrete Hilfe!

Zitat von walter_de_chepe
Die Frau tut mir leid. Sie hätte ein schönes Alter, nicht allein und in Wohlstand, haben können. Allein ihretwegen hätte er das nicht tun dürfen.
Na ja wie man es nimmt, wenn die Frau mental gefestigt und stabil ist wird sie das verkraften können, berühmt ist sie nun wider Willen mit einem Schlag geworden! Unbedingt sollte sie sich von Experten dabei beraten und unterstützen lassen wie ihr Leben nun gestaltet werden muss, um das Beste daraus zu machen. Auf keinen Fall kann sie dies alleine auf sich gestellt managen, denn dann würde sie von Medien, Öffentlichkeit, etc. sehr bald in eine präkere Situation geraten.

Beitrag melden
mwroer 05.10.2017, 09:16
8.

Zitat von Havel Pavel
Na ja wie man es nimmt, wenn die Frau mental gefestigt und stabil ist wird sie das verkraften können, berühmt ist sie nun wider Willen mit einem Schlag geworden! Unbedingt sollte sie sich von Experten dabei beraten und unterstützen lassen wie.....
Statt von der Frau zu erwarten jetzt Medienexperten und sonstwas anzuheuern, könnte man von den Medien auch erwarten die gebotene Rücksichtnahme auf die Privatsphäre der Frau zu nehmen und eine offensichtlich nicht involvierte Person in Ruhe zu lassen. Journalismus hat mit Verantwortung zu tun - und zwar nicht in dem Sinne das sich jeder vor Journalisten zu verantworten hat.

Schon Ihre Grundeinstellung ist falsch, sorry.

Beitrag melden
CancunMM 05.10.2017, 09:52
9.

Zitat von donnied
Bevor Sie den Spiegel vorwerfen seine Arbeit nicht richtig zu machen, sollten Sie erstmal versuchen die offensichtlichsten Ursachen auszuschließen. Das was man ab 05:00 sieht, könnte von der Frequenz her ein Flackern sein, welches entsteht wenn eine LED Lichtquelle mit einer .....
Kennen Sie noch nicht die neue Waffe, die NSA, FBI und CIA gemeinsam entwicklet haben. Die hinterlässt auf Glas keine Spuren, geht durch das Fenster durch. Und erst bei auftreffen auf biologische Gewebe entfaltet sich das Zerstörungspotential. Und der freidliebende Attentäter, wollte nur seine 200 Waffen reinigen in der freien Zeit, weil ja seine Freundin weg war.

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!