Forum: Panorama
Geflügelproduzent: Großbrand bei Wiesenhof ist unter Kontrolle
DPA

Beim Geflügelschlachter Wiesenhof in Lohne stehen zwei Hallen auf dem Firmengelände in Flammen. Für Anwohner gibt es nun Entwarnung - doch entscheidende Fragen sind nicht geklärt.

Seite 1 von 5
guettl1 28.03.2016, 18:36
1. Gott sei Dank

...keine Tiere zu Schaden gekommen. In einem Geflügelschlachthof wäre das der Supergau! Wurden betroffene Hennen befragt?

Beitrag melden
jakam 28.03.2016, 18:43
2.

Tiere kommen da ja auch ansonsten genug "zu Schaden" - widerlicher Massenproduzent. Wer Wiesenhof Produkte kauft, macht seine Hände mit schmutzig an den ekelhaften Methoden der Billigbillig-Ausbeute.
So eine Art, gequältes Ekelfleisch herzustellen, gehört verboten. Der deutsche Verbraucher hätte genug Geld, anständige Preise für eine artgerechtere Haltung vor der Schlachtung zu bezahlen. Keiner "muss" sieben Tage die Woche Fleisch essen, wenn es einem zu teuer ist - aber dann kommt ja dieses sinnfreie egoistische Anspruchsdenken, dass es den Leuten "zustehen würde". Zum Speiben. Immer auf Kosten anderer hilfloser Geschöpfe.

Beitrag melden
userinlm 28.03.2016, 18:44
3. Tiere

So so... Tiere sind nicht zu Schaden gekommen. na dann kann man sie ja bald schlachten, was anscheind was anderes ist als "zu Schaden kommen"!

Beitrag melden
al2510 28.03.2016, 18:56
4. Da kann ich nur über meine Lebensmittelvorräte froh sein

weil ab Morgen müssen alle Hähnchenfresser auf vegan umsteigen. Beim Dehner waren die Sprossentürme schon ausverkauft. Da fällt ja nun 80% des Hühnermarktes flach. Also Leute, morgen früh aufstehen und Essen kaufen!

Beitrag melden
lullylover 28.03.2016, 19:02
5. Tiere können nicht zuschaden gekommen sein,

die Hühner waren über Ostern in den Ferien, da ja über Ostern nicht produziert wird.

Beitrag melden
janni79 28.03.2016, 19:12
6. Weil nicht produziert wurde,...

kamen keine Tiere zu Schaden. So unglücklich so ein Großbrand auch ist, da musste ich etwas schmunzeln.

Beitrag melden
ü60 28.03.2016, 19:23
7. Rauch

wohl nicht giftig oder nur nicht besonders giftig? Bei jedem anderen Feuer würde das Ordnungsamt samt Feuerwehr den Bürger aber massregeln - zu Recht. Dise Aussagen kommen bei Großfeuern oft ...
merkwürdig.

Beitrag melden
Hamberliner 28.03.2016, 19:30
8. Interessant wird es, wenn die Ermittlungen durch sind.

Die Google-Treffer betr. PETA und Wiesenhof sind dermaßen zahlreich, dass kein Beispiel repräsentativ sein kann. Aber auch die deutsche Wikipedia wurde offenbar von PETA-Anhängern gekapert.

Ermittlungen wegen Brandstiftung laufen ja. Es würde mich sehr wundern, wenn sie ergebnislos blieben.

Beitrag melden
lantelme.import 28.03.2016, 19:37
9. Hallen? Giftwolken? Ammoniak?

... und ich hab' gedacht, da wäre nur eine grüne Wiese mit ein paar glücklichen Hühnern drauf. Jedenfalls lassen der Name WIESENHOF und die bunten Bildchen doch darauf schließen; dz, dz ...

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!