Forum: Panorama
Massive Störungen im Bahnverkehr: Kabelbrände an Gleisen - Staatsschutz ermittelt
DPA

Hamburg, Berlin, Sachsen und Nordrhein-Westfalen: Bahnkunden erleben derzeit in vielen Regionen Chaos. Grund sind erhebliche Schäden durch Brandanschläge. Nun ermitteln Extremismusexperten der Polizei.

Seite 1 von 3
st.esser 19.06.2017, 10:46
1. DB-Navigator ausgefallen

Und gerade in so einer Situation, wo man auf aktuelle Auskünfte und die Möglichkeit, eine Alternativroute zu planen angewiesen ist, funktioniert die "Reiseauskunft" des DB-Navigator nicht mehr. Jedenfalls bekomme ich nach vielen Versuchen und über längere Zeit immer nur die Fehlermeldung "HTTP-Fehler 504 - Gateway Zeitüberschreitung".
Auch wenn der Vandalismus kaum zu verhindern ist, zumindest sollte es möglich sein die Folgen für den Reisenden abzumildern, und dazu gehört heute unbedingt auch die Online-Auskunft über die App ...
(Abgesehen davon, dass es dadurch auch nicht möglich ist, über diese App mobile Tickets zu kaufen.)

Beitrag melden
suppenkoch 19.06.2017, 10:48
2. Idioten

Anders als Idioten kann ich diese Kabelanzünder nicht bezeichnen. Die einzigen, die darunter zu leiden haben, sind die Pendler, die zu spät zur Arbeit kommen.

Beitrag melden
torpedo-of-truth 19.06.2017, 10:54
3.

Zitat von st.esser
Und gerade in so einer Situation, wo man auf aktuelle Auskünfte und die Möglichkeit, eine Alternativroute zu planen angewiesen ist, funktioniert die "Reiseauskunft" des DB-Navigator nicht mehr. Jedenfalls bekomme ich nach vielen Versuchen und über längere Zeit immer nur die Fehlermeldung "HTTP-Fehler 504 - Gateway Zeitüberschreitung". Auch wenn der Vandalismus kaum zu verhindern ist, zumindest sollte es möglich sein die Folgen für den Reisenden abzumildern, und dazu gehört heute unbedingt auch die Online-Auskunft über die App ... (Abgesehen davon, dass es dadurch auch nicht möglich ist, über diese App mobile Tickets zu kaufen.)
Vielleicht sollten sie mal zu einem anderen Netzbetreiber wechseln? Ich nutze die App heute schon den ganzen Tag ohne Probleme

Beitrag melden
ihawk 19.06.2017, 11:10
4. Na wenn das mal gut geht ...

Kürzlich habe ich für die Stornierung eines €86.- Fahrscheines €27.- Stornogebühr bezahlen müssen. Nun, ich bin ein friedliebender Bürger und ändern kann man an dieser privatisierten Straßenräuberei wohl auch nichts - nur dieser Meinung muss man sich nicht zwangsläufig anschließen.
Ich bin mal gespannt, was den raffgierigen Vorständen der DB einfällt um die Lage zu beruhigen - mit staatlicher Gewalt dürfte da wohl wenig auszurichten sein.

Beitrag melden
zeichenkette 19.06.2017, 11:12
5.

Zitat von st.esser
Und gerade in so einer Situation, wo man auf aktuelle Auskünfte und die Möglichkeit, eine Alternativroute zu planen angewiesen ist, funktioniert die "Reiseauskunft" des DB-Navigator nicht mehr. Jedenfalls bekomme ich nach vielen Versuchen und über längere Zeit immer nur die Fehlermeldung "HTTP-Fehler 504 - Gateway Zeitüberschreitung". Auch wenn der Vandalismus kaum zu verhindern ist, zumindest sollte es möglich sein die Folgen für den Reisenden abzumildern, und dazu gehört heute unbedingt auch die Online-Auskunft über die App ... (Abgesehen davon, dass es dadurch auch nicht möglich ist, über diese App mobile Tickets zu kaufen.)
Laut Support soll man beim Fehler 504 die App deinstallieren und wieder neu installieren. Habe ich auch seit einer Woche, neu installieren wollte ich bisher noch nicht, weil dann auch alle Favoriten etc. weg sind...

Beitrag melden
hanfiey 19.06.2017, 11:22
6. Kabel brennen?

Ich dachte immer bei kritischer Infrastruktur würde besonders Sorgfältig gearbeitet und Schwer bis gar nicht entflammbar verbaut. Das sich die Kabel selbst in Nord DE bei Sonnenschein von selbst entzünden können stimmt mich sehr nachdenklich.

Beitrag melden
st.esser 19.06.2017, 11:26
7. Danke!

Zitat von zeichenkette
Laut Support soll man beim Fehler 504 die App deinstallieren und wieder neu installieren. Habe ich auch seit einer Woche, neu installieren wollte ich bisher noch nicht, weil dann auch alle Favoriten etc. weg sind...
Vielen Dank für den Tipp! Jetzt tuts sie's wieder ...

Beitrag melden
kratzdistel 19.06.2017, 11:37
8. das beweist nur, dass

der poilizei und den Sicherheitsdiensten der zugriff auf alle Daten der Telekommunikation möglich sein muss.

Beitrag melden
Rüdiger IHLE, Dresden 19.06.2017, 11:47
9. Zufälle sind das alles sicher nicht ...

.. und hoffentlich ist das nicht der Anfang einer Serie, die auf den G20-Gipfel hinläuft.
Jedenfalls sollten sich die Leute vom Staatsschutz da mal schnellstens kümmern ...

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!