Forum: Panorama
NSU-Prozess: Wahn und Wahrheit
AFP

Die Richter Technokraten, ein Grinsender freigelassen, ein Reuiger eingesperrt: Manch Kritik an den Urteilen im NSU-Verfahren gründet auf Unkenntnis der Aufgaben des Strafrechts. Einige Fußnoten von Thomas Fischer, Bundesrichter a. D.

Seite 1 von 8
kaltmamsell 20.07.2018, 18:34
1. In einem enormen Ausmaß hat Richter Götzl

Ausdauer und klar rein rechtlich fundiertes, und damit auch unanfechtbares, Beharrungsvermögen gezeigt. Unter absolut schwierigen Umständen. Wenigen Menschen nur ist bewußt, welches Rückschlagspotenzial eine Parteinahme geboten hätte, die damit auch in ihrer Essenz zutiefst rechtswidrig wäre. Es kann nicht ein einzelner Richter in München Dinge regeln, die letztlich eine gesellschaftliche Aufgabe darstellen. Und das geht bis ganz nach oben. Frau Merkel sagte, sie sei froh, dass diese Angelegenheit nun endlich aufgearbeitet werde. "Froh?" Das sagte die Kanzlerin. Und da fehlt es halt dann eben schon mal, wenn man das Thema Unterstützung durch das Umfeld betrachtet. Ebenfalls eine Pleite hingelegt hat die FDP. Nichts Böses ahnende Selbstständige wurde in ihren Geschäftsräumen erschossen. Da hat sich Deutschlands Zahnwälte-Partei ganz locker selber totgestellt. Geht die offenbar nichts an, das sind so "Kleine Leute" und dann noch mit fremdländischen Namen. Wollte nur in einfachen Worten mitteilen: ein Richter Götzl kann nicht alles richten hier in Deutschland. Das erinnert mich doch schon bald an einen armen Herrn Müller aus einem Loriot-Sketch, der die Verantwortung für das Waldsterben übernimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h_m 20.07.2018, 18:58
2. Na sag mal !

Hier spricht mir jemand aus der Seele. Ich könnte diesen Thomas Fischer umarmen, weil er ein Mensch ist, welcher die Sachverhalte nicht besser hätte ausdrücken können. Sollte dieser ehemalige Richter schon ein Bundesverdienstkreuz haben, dann sollte er ein Zweites bekommen. Ich huldige nicht gern Menschen, weil ich weiß, wie verkehrt man manchmal mit seiner Menschenkenntnis liegen kann. Der Mensch ist die Summe seiner Gedanken! Hier hat sich jemand, über die Summe der Gedanken derer erhoben, welche vorschnell und in Gänze falsches Zeugnis ablegen. Denen die Vertuschung, Verschleierung und Auflage und Sensationsgier wichtiger sind, als das gerechte Urteil oder die wahre Emphatie mit den Opfern. Dies ist ein Kommentar als mein Lob für den Autor, welches man nicht Teilen muss, denn wir leben in einem freien Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klogschieter 20.07.2018, 19:02
3. Ist das gut

Dieser Artikel, verfasst von einem, dessen Ansichten über Frauen im Großen und Ganzen und überhaupt mir schon des Öfteren nicht wenig auf die Nerven gingen, ist arrogant, sprachgewaltig jawohlja, bestürzend klug und wahr. Richtig wahr. Tief wahr. Guter Mann, der Fischer, und sogar Schopenhauer räumte einst ja ein, er sei "mit den Frauen noch nicht durch." Ganz genauso wie diesen Artikel möchte ich die deutsche Justiz haben. Ich möchte den Mann küssen und umarmen und knuddeln für diesen Artikel. Entschuldigen Sie bitte, Herr Fischer, die unangebrachte Distanzlosigkeit. Absatz.

Ich füge an die erste Verschwörungstheorie meines Lebens. Ich bin so aufgeregt. Wie oft kommt es eigentlich vor, dass eine kriminologische Untersuchung sich damit herumzuschlagen hat, dass DNA-Spuren durch an der jeweiligen Straftat unbeteiligte Personen verunreinigte Beweisstücke ihre Beweiskraft verlieren? Wie wahrscheinlich ist sowas? Ich frage nur, weil in Heilbronn das sogenannte "Phantom von Heilbronn" an der (fiftyfifty erfolgreichen) Ermordung der beiden Polizisten die Schuld hätte tragen sollen, wenn es sich bei benanntem Phantom nicht um eine ohne Handschuhe arbeitende Mitarbeiterin der Firma gehandelt hätte, welche die für die Sicherung von DNA-Spuren notwendigen Wattestäbchen herstellt. Mittlerweile weiß man ja, es waren die Uwes und nicht die Wattestäbchenfrau. Tja, und beim NSU ist ja nix unmöglich, jedenfalls stellte sich später heraus, dass der Böhnhardt-Uwe post mortem ebenfalls Opfer so einer blöden DNA-Verunreinigung war, als es nämlich um den Mord an einem kleinen Mädchen ging. Ich frage mich ja nur, wie wahrscheinlich ist das, dass im Zuge dieser, äh, undurchsichtigen Geschichte gleich zweimal mit der DNA rumgepfuscht wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pleromax 20.07.2018, 21:44
4. Chapeau, Herr Fischer!

Chapeau, Herr Fischer! Dies ist der intelligenteste und sprachgewaltigste und ja, es wurde schon erwähnt, wahrheitswuchtigste Beitrag, den ich seit langer, allzulanger Zeit on- wie offline gelesen habe! Danke dafür, und für die zahllosen Anregungen zur Reflektion und zum Weiterdenken, die sie hier wie ein Füllhorn sokratischer Weisheit über die zappendustere Selbstbezüglichkeit deutscher Justiz und ihrer medialen Spiegelung ausgießen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lars.manhof 20.07.2018, 22:43
5. Ein sehr kluger Beitrag

der uns nur überhaupt nicht aus der Patsche hilft. Der bekennende Rechte Wohlleben kommt davon, Z. wird wenig mehr als 15 Jahre sitzen, wenn überhaupt, die eigentlichen Mittäter in staatlichen Stellen bleiben in ihren warmen Sesseln sitzen. Götzl bemühte sich hauptsächlich um die Revisionsfestigkeit.
Zeigt Herr Fischer nicht eigentlich die Ohnmacht der Justiz auf?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 21.07.2018, 04:52
6. Abrechnung mit falschem Verständnis von Justiz

Wie hier mehrfach dargestellt wurde, was eben nicht in den Prozess gehört, sollte manchem Journalisten zu denken geben. Auch wenn ich anhand des Artikels mal wieder zur Kenntnis nehmen musste, dass ich langsam alt werde, aber die Rückgriffe auf den RAF Terror, das Oktoberfest Attentat und Wehrsportguppe Hoffmann, als Beispiel, wie sich die Rechtslage den Gegebenheiten angepasst hat, haben mich für den Autor eingenommen. Ansonsten kann ich mich den ersten Postern im Forum voll anschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_4_me 21.07.2018, 05:41
7. Natürlich

lohnt Herr Fischer wie immer die Mühe, sich durch seine ausführlichen Ausführungen zu kämpfen. SPON kann man nur danken, dass es einen solchen Autor gewähren lässt, trotz seiner unüberlesbaren Medienschelte. Ich frage mich allerdings beispielhaft an diesem Fall, was Journalisten, was Medien realistisch und redlich leisten müssten in ihrer Berichterstattung und Kommentierung. Dass jeder Autor zu jedem Thema analoge Kenntnisse zu denen eines ehemaligen Bundesrichters hat, scheint etwas viel gefordert. Hat die von SPON und Spiegel propagierte sog. Haltung bei derartigen Themen eine klärende, weil auswählende und für den Laienverstand filternde Funktion oder dient sich eher dazu, eingehende Recherche und sachliches Verständnis durch eine moralisierende Pose zu ersetzen? Ich wüßte da auch nach Fischers Text keine Antwort. Oft merkt man Berichten an, dass Zeitschriften auch verkauft und Artikel auch angeklickt, vielleicht Egos auch gestreichelt werden müssen; allein: Wie soll man das Interesse und die innere Beteiligung der Leser an einem so komplizierten Ding wie dem NSU-Prozess wecken oder wach halten, wenn man tatsächlich nur über Fakten und Verfahrensregeln berichtet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steueragent 21.07.2018, 08:48
8. Schon ein schlauer Kopf der Herr Fischer.

Aus meiner Sicht hat er den ganzen NSU Prozess messerscharf analysiert und mit etlichen falschen Vorstellungen aufgeräumt. Das war schön zu lesen. Weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fotos 21.07.2018, 09:26
9. Zeigt Herr Fischer nicht eigentlich die Ohnmacht der Justiz auf?

Zitat von lars.manhof
der uns nur überhaupt nicht aus der Patsche hilft. Der bekennende Rechte Wohlleben kommt davon, Z. wird wenig mehr als 15 Jahre sitzen, wenn überhaupt, die eigentlichen Mittäter in staatlichen Stellen bleiben in ihren warmen Sesseln sitzen. Götzl bemühte sich hauptsächlich um die Revisionsfestigkeit. Zeigt Herr Fischer nicht eigentlich die Ohnmacht der Justiz auf?
Nein, den die Justiz urteilt mit Ermessenspielraum im Rahmen der Gesetze.

Insofern finde ich es populistisch wenn Politiker fordern der oder die Beschuldigten sollen mit aller Härte bestraft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8