Forum: Panorama
Photoshop-Debatte um Sängerin: Der Zorn der Beyoncé-Fans

Beyoncé hat unreine Haut, Himmel hilf! Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die angeblich zeigen sollen, wie die Sängerin vor einer Photoshop-Behandlung aussieht. Nach einem Protest der Hardcore-Fans wurden die Bilder nun zurückgezogen.

Seite 1 von 2
w.harlekin 19.02.2015, 14:04
1. Immer fair bleiben...

Tatsache ist, dass die Bilder unglaublich schlecht aufgenommen wurden. Jedenfalls sollte man von Profifotografen erwarten dürfen, dass die veräußerten Bilder etwas taugen. Wenn man die Fotos betrachtet, siwht man sofort, das die frontalen Areale überbelichtet sind und kein seitliches Aufhelllicht vorhanden ist. Somit ist vollkommen klar, dass aus jedem Pickelchen ein Mount Everst und aus noch so feinen Poren Krater werden. Ein armseliger Bericht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Graphite 19.02.2015, 14:04
2. Nein!

wir wollen keine unzensierte Wahrheit! wir wollen den Schein, Lug und Betrug. nichts anderes wollen wir!
wenn man das so liest muss man sich fragen ob unsere Gesellschaft überhaupt ein Medium wie das internet verdient hat? nie war die wahrheit näher obgleich keiner sie hören (oder sehen) will.
Ein weiterer Meilenstein auf der Talfahrt unserer "evolution"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sorbas2013 19.02.2015, 14:20
3.

Da dem Fotografen klar ist, dass die Bilder ja nicht out of cam verwendet werden, ist der Einwand der partiellen Überbelichtung und fehlendes seitliches Aufhelllicht für weichere Haut unnötig. In Lightroom oder Camera RAW etwas die Lichter runter regulieren, die Tiefen etwas aufhellen und eine Beautyretusche war sowieso geplant. Die Pickel und Hautunreinheiten sind mit passender Photoshopaktion in 10-30 Minuten beseitigt. Und am Ende hat man ein klasse Portrait mit dem alle zufrieden sind...Model, Fotograf und Fans.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karbonator 19.02.2015, 15:08
4.

Was mich an der Sache stört, ist:
Ich finde die Bilder recht schön, sie sieht meines Erachtens sogar sehr gut aus - ein bißchen zu viel Schminke, aber das ist man ja gewohnt. Wenn DAS ihre ganze unreine Haut ist, dann ist sie damit sehr gut bedient, wie ich finde.
Insofern finde ich die Aufregung der sog. Fans auch doch recht lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlakesWort 19.02.2015, 15:34
5.

Frauen die ständig geschminkt werden und deren Haut nicht atmen kann, neigen zu Pickeln und Unreinheiten. Egal ob Superstar oder Nageldesigner-Assistentin, da sind alle Frauen gleich.

Die Lüge und Eitelkeit gehören zum Geschäft, nur überlagern Hochglanzbilder und im Rechner geglättete Videos die Wirklichkeit. Das trifft nicht nur auf B zu, sondern ganz besonders auf die Teenie-Stars. Wenn die sich zu ihrer Akne und blühenden Pickeln bekennen würden, würden sie die Traumwelten zerstören, deren Inhalt sie in den Köpfen der Fans sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.harlekin 19.02.2015, 15:41
6. Man liest mitunter Seltsames....

Sorbas 2013 schreibt wie ein Blinder von der Farbe.
Dem Fotografen soll also klar sein, dass die Bilder nicht out of cam genutzt werden. Wie kommt es dann, dass genau dies geschehen ist?
Überdies schreiben Sie, dass man lediglich die in Lightroom etwas die Lichter reduzieren solle. Das bringt mich tatsächlich zum Schmunzeln. Seit wann hilft es, die Lichter zu reduzieren, wenn die entsprechenden Regionen vollkommen ausgefressen sind. Dann verkünden Sie, dass lediglich die Tiefen etwas aufhellen solle. Damit haben Sie keinesfalls erreicht, dass es vermieden werden kann, dass durch falsche Belichtung die feinsten Hautunreinheiten gravierend auffallen und deshalb in Photoshop bearbeitet werden müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karbonator 19.02.2015, 16:01
7.

Das Entscheidende bei dieser Geschichte ist doch nicht, wie man mit technischen oder fotografischen Kniffen evtl. Hautprobleme verbergen kann... oder wer nun mehr über Fotografie weiß... oder welcher Fotograf welche Gedanken gehabt hat.

Viel entscheidender ist doch, daß einige so genannte Fans sich entblöden, ob dieser eigentlich ganz hübschen Bilder hasserfüllte Nachrichten abzusondern. Wie fixiert müssen diese Herrrschaften auf ihre "Fan-Existenz" sein, wenn sie aus so etwas einen Staatsakt machen müssen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommit 19.02.2015, 17:09
8. Fans?

Darf man fragen wenn man böses feststellt dass die Frau eine Haut hat und Unreinheit?

Was ist das für ein himmelschreiender Blödsinn.. alle Körpersäfte müssen also nach Rose duften oder wie?
Da wird der Arzt aber stutzig...

Vielleicht schwitzt Beyonce was andere rauslassen durch die Rippen...

Ich glaube eher manche der Fans sind behandlungsbedürftig, was die Beziehung zu ihrem Körper angeht.... aber dringend...

Aber was solls, die Statistik sagt der Mensch träumt 75% seines Lebens...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Holztransistor 19.02.2015, 18:22
9.

Das sind ja noch winzige Bilder, die nicht viele Details hergeben. Die Originale in 21 Megapixel Auflösung oder noch mehr dürften bei den "Fans" zu einem Herzinfarkt führen. Die Leute die glauben, dass ihre Stars immer so aussehen wie auf einem Magazin Cover wissen weder etwas von Fotografie noch von extensiver nachträglicher Bearbeitung die in der Branche üblich ist. Da werden Weichzeichner und Filter verwendet bis der Arzt kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2