Forum: Panorama
Redhead Days: Hamburg sieht rot
SRDJAN SUKI/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Rote Haare überall: In Hamburg haben sich etwa 200 Menschen zu den Readhead Days getroffen. Der Veranstalter möchte damit ein positives Zeichen setzen.

Hans Dümpel 09.09.2018, 22:12
1. Wer South Park guckt,

weiß, dass alle Ginger (Rotschöpfe) seelenlos sind. Gut, dass SP nicht allzu ernst gemeint ist. Es gibt aber eine durchaus witzige Folge über Ginger die dann von Eric Cartman (er hat sich die Haare rot gefärbt) dazu überredet werden, alle nicht roten zu unterdrücken oder so.. (kann ich nur empfehlen ??)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 09.09.2018, 22:49
2. Red is beautiful

Ich hätte nicht gedacht, daß Rothaarige ein Problem mit ihrer Haarfarbe haben. Und ich verstehe nicht, warum man hier "ein positives Zeichen setzen" will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 10.09.2018, 04:30
3. Gibt es noch Duracell?

Die Batterie mit dem Kupfer-Kopf? Ich kann mich da noch gut an einen Kommilitonen erinnern, der sein Kupfer-rotes Haar mit einem gewissen Stolz getragen hat, weil es ihn einzigartig und schon von weitem erkennbar macht. Bei Frauen ist rot, wohl nach blond, die zweit beliebteste künstliche Haarfarbe. Ich habe selbst schon von Henna bis kirschrot alle Tönungen durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RudiRastlos2 10.09.2018, 06:40
4.

Gibt es denn keine rothaarigen Männer, oder warum sind auf 90% der Fotos nur Frauen zu sehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MadDoubleF 10.09.2018, 08:14
5. @RudiRastlos2

Eigentlich ganz einfach. Weil Frauen einfach schöner lachen können. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juri. 10.09.2018, 08:51
6. Naja,

Sexismus und Oberflächligkeit halt: rothaarige Damen sind meist schnieke, rothaarige Herren leider nicht ganz so oft mit einem für den Mainstream positiven Erscheinungsbild behaftet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinS. 10.09.2018, 10:50
7. ...

Zitat von RudiRastlos2
Gibt es denn keine rothaarigen Männer, oder warum sind auf 90% der Fotos nur Frauen zu sehen?
Der Eindruck von den gezeigten Gruppenbildern ist aber, dass dies durchaus auch die Verteilung der Teilnehmer an der Veranstaltung widerspiegelt.
Wenn vorrangig Frauen da sind, dann liegt es durchaus auch nahe, dass sie auf den Bildern sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren