Forum: Panorama
Rekord-Temperaturen: Weihnachten verrückt: 20,7 Grad in München
DPA

Weihnachten 2012 - in Süddeutschland wurde es den Menschen an Heiligabend nicht nur warm ums Herz. In Bayern wurden Rekordtemperaturen von mehr als 20 Grad gemessen. Ganz anders ist die Lage in Russland - dort bibbert die Bevölkerung bei Extremfrost.

Seite 1 von 9
verpiler 24.12.2012, 17:11
1.

Wieso denn verrückt. Der Winter entspricht doch der Tatsache, dass es im Gegensatz zum Sommer eher kühl ist. Und weiße Weihnacht ist doch sowieso nur ein Postkarten-Klischeebild. Schnee gibt's in den Wolken. Oder unterm Schneebrett. Also ab ins Tal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
washington.mayfair 24.12.2012, 17:11
2.

Zitat von sysop
Weihnachten 2012 - in Süddeutschland wurde es den Menschen an Heiligabend nicht nur warm ums Herz. In Bayern wurden Rekordtemperaturen von mehr als 20 Grad gemessen. Ganz anders ist die Lage in Russland - dort bibbert die Bevölkerung bei Extremfrost.
Ganz gleich wie die Temperatur gerade ist, ich wünsche allseits fröhliche Weihnachten.
Auch und besonders der Redaktion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rakatak 24.12.2012, 17:18
3.

Zitat von SPon-Artikel
(...)Die offizielle DWD-Station am Olympiapark habe nur ein Maximum von 16,2 Grad verzeichnet. Dennoch schätze er den Rekordwert von 20,7 Grad, der gegen 13 Uhr gemessen worden sei, für realistisch ein.(...)
Verstehe ich nicht. Wenn die Anzeige dem Herrn nicht passt, dann legt er selbst noch ein paar Grade drauf? Sehr wissenschaftlich scheint mir das aber nicht zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
089 24.12.2012, 17:25
4. 20,7 Grad?

Keine Ahnung in welchem München ihr 20,7 Grad gemessen habt aber sicher nicht in dem, wo ich lebe. Es war warm, vor Allem für diese Jahreszeit, aber es war mit Sicherheit nicht wärmer als 15 Grad. Vielleicht ist euch das Thermometer ja in den Glühwein gefallen oder so. Wie dem auch sei frohe Weihnachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser987 24.12.2012, 17:27
5. Stuttgart 1979

Zitat von sysop
Weihnachten 2012 - in Süddeutschland wurde es den Menschen an Heiligabend nicht nur warm ums Herz. In Bayern wurden Rekordtemperaturen von mehr als 20 Grad gemessen. Ganz anders ist die Lage in Russland - dort bibbert die Bevölkerung bei Extremfrost.
Und aus der Geschichte wissen wir:

Wetter-Statistik

Stuttgart 1979: 19,9°C

und

"Dagegen war der Winter 1529 sehr mild; am 11. Dezember hingen Kirschen von Bohnengröße an den Bäumen."

Immerhin weit besser als der Extremwinter 1607

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rschneider2 24.12.2012, 17:29
6. Weihnachtsgeschenk für die

Das warem Wetter ist das Weihnachtsgeschenk für alle Klimaforscher, die unse eine globale Klimaerwärmung einreden wollen. Nur: Wie erklären sie es den vielen Obdachlosen, die in Russland erfroren sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unmoeglich 24.12.2012, 17:43
7. Eines Tages wird es auch dem Spiegel auffallen,

dass jeden Winter gegen Weihnachten eine Warmfront (schätze vom Golfstrom kommend) Deutschland - wenn nicht gar Europa - streift --- Kommentar stammt vom einem der schon vor 20 und 30 Jahren im Freien gearbeitet hat - also nix neues - es sei denn für den Spiegel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vertige 24.12.2012, 17:51
8. Nicht schon wieder

Hoffentlich macht man keine Baustellen auf den Autobahnen wieder auf. Winter ist die einzige Jahreszeit, wo ich weitestgehend unbeschwert lange Strecken mit dem Auto zurück legen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joachim Baum 24.12.2012, 17:52
9.

Zitat von rschneider2
Das warem Wetter ist das Weihnachtsgeschenk für alle Klimaforscher, die unse eine globale Klimaerwärmung einreden wollen. Nur: Wie erklären sie es den vielen Obdachlosen, die in Russland erfroren sind?
Und wie erklären wir z.B. den Hitzetoten in Indien, dass wir hier im Juni die Heizung anmachen mussten?
Übrigens, meiner Wurst im Kühlschrank ist es auch sehr kalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9