Forum: Panorama
Schneesturm an US-Ostküste: Wetterdienst warnt vor Monster-Blizzard in New York
AFP

Ein extrem starker Blizzard nimmt Kurs auf die Ostküste der USA. New Yorks Bürgermeister warnt: "Das könnte der größte Schneesturm in der Geschichte unserer Stadt werden."

steve72 26.01.2015, 05:03
1.

"Monster-Blizzard"

Können wir bitte mal wieder zur Erwachsenen Sprache zurückkehren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 26.01.2015, 06:39
2. Laesslicher Irrtum vom Amt

Das muessen dann wohl die Hoeckeystick Temperaturen sein, von denen Prof Schellnhuber vom PIK immer schwaermte. Die Natuer macht es uns hier wirklich einfach. Nur dass der Hocheystick nicht nach oben sondern nach unten zeigt.

Aber ansonsten ist alles voll konsistent mit der Klimakatastrophe. Wenn sie nur endlich da waere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captnali 26.01.2015, 07:16
3. Einer der größten Umweltverschmutzer

und Ressourcenverschwender bekommt seine Quittung- wie sagte noch Jack London, " wir zahlen für alles den zehnfachen Preis!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 26.01.2015, 07:20
4.

Muß ich mich jetzt auch vor Monster-Regen, Monster-Sonnenstrahlen und Monster-Herbstwolken in Deutschland fürchten? Oder eher vor Teaserpoeten, die ihren Job nicht beherrschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darkview 26.01.2015, 08:12
5. Kündigungsgrund im Arbeitsverhältnis?

Ist sowas eigentlich ein Kündigungsgrund? Abgesehen davon, dass es Kündigungsschutz in USA eh nicht gibt. Wie wäre das in DE?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vrdeutschland 26.01.2015, 09:20
6. So, so

Jetzt schon keine alljährlich wiederkehrende "Jahrhundertkatastrophe" (Jahrhunderflut, - sturm, -hurrican - etc), sondern in der "Geschichte unserer Stadt". Was kommt als nächstes ? Seit Jesu Geburt ? In der Menschheitsgeschichte ? Seit den Dinosaurieren ? In der Erdgeschichte ? Oder gar des Universums ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigene_meinung 26.01.2015, 12:35
7. ?

Ein Wetter, wie es in unseren Breitengraden seit Jahrhunderten üblich ist, ist in den hochzivilisierten und hochtechnisierten USA eine Katastrophe, ein Monster?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mitti 26.01.2015, 13:58
8. Superlativ-Pflicht

Geht Wetter eigentlich auch noch ohne Superlative?
Monster-Blizzard, Jahrhundertsturm, ...?

Fast hat man den Eindruck, als wär das Wetter bedeutsamer denn je, als würde der moderne Mensch wieder in Holzhütten hausen, ohne Strom und Heizung, und ein herannahender Schneesturm würde immense Vorbereitungen bedeuten: Holz herbeischaffen, die Bude abdichten, das Vieh in die Ställe treiben, die Familie versammeln.

Kaum eine Woche vergeht ohne Wetterwarnung. Was soll das? Mal gucken, wie viel Schnee nun fällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian.neiman.7 26.01.2015, 15:28
9.

Zitat von eigene_meinung
Ein Wetter, wie es in unseren Breitengraden seit Jahrhunderten üblich ist, ist in den hochzivilisierten und hochtechnisierten USA eine Katastrophe, ein Monster?
Ach wirklich? Wann gab es denn in Deutschland zuletzt 90 cm Neuschnee? Zum Vergleich, selbst bei der Schneekatastrophe von 1978 die damals Norddeutschland zum Erliegen gebracht lag der maximale Neuschnee an einem Tag bei nur 70 cm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren