Forum: Panorama
Starts in Flughafennähe: Private Mini-Drohnen bereiten Fluglotsen Sorgen
DPA

Die wachsende Zahl privater Mini-Drohnen macht der Deutschen Flugsicherung Probleme: Der Arbeitsaufwand für Startgenehmigungen ist demnach deutlich gestiegen. Eine Sonderregelung für zivile Drohnen soll bereits im Gespräch sein.

Seite 1 von 2
Loddarithmus 08.03.2014, 17:58
1. Seit mehreren Wochen ...

... habe ich zu solchen Berichten hier gefragt, wo man denn Tontaubenschießen lernen kann. Jedesmal ist zensiert worden, wie diese Zuschrift wahrscheinlich auch. Also erneut: Gebt solche "Vögel" zum Abschuss frei, dann ist das Problem ganz schnell erledigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinS. 08.03.2014, 18:50
2. ...

Zitat von Loddarithmus
... habe ich zu solchen Berichten hier gefragt, wo man denn Tontaubenschießen lernen kann. Jedesmal ist zensiert worden, wie diese Zuschrift wahrscheinlich auch. Also erneut: Gebt solche "Vögel" zum Abschuss frei, dann ist das Problem ganz schnell erledigt.
Und auch dieses mal wäre eine "Zensur" von sonem Unfug durchaus angemessen gewesen. (den Begriff Zensur können sie dafür auch nicht wirklich in Anspruch nehmen, da wohl kaum eine Meinung unterdrückt wird, sondern lediglich haltloser Blödsinn entfernt. Man könnte es eher "den Müll raustragen" nennen)

Aber um es mal ganz sachlich zu umschreiben. Sie können hier nichts fordern, da es sich lediglich um die Kommentarsparte eines Online-Nachrichtenmagazins handelt. Hier werden weder Gesetze noch Richtlinien erlassen, noch kann man einen offiziellen Antrag auf irgendwas stellen. (die Erlaubnis, etwas pauschal "abschießen" zu dürfen würde wohl auch unter ein Novum der Deutschen Gesetzgebung fallen)

Was bleibt da noch, bis auf die Frage, warum man Blödsinn immer wieder schreibt, obwohl es einen doch offensichtlich aufregt, wenns bereits mehrfach nicht freigegeben wurde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Loddarithmus 08.03.2014, 19:28
3. Haben Sie vielleicht einen Stock ...

Zitat von MartinS.
Und auch dieses mal wäre eine "Zensur" von sonem Unfug durchaus angemessen gewesen. (den Begriff Zensur können sie dafür auch nicht wirklich in Anspruch nehmen, da wohl kaum eine Meinung unterdrückt wird, sondern lediglich haltloser Blödsinn entfernt. Man könnte es eher "den Müll raustragen" nennen) Aber um es mal ganz sachlich zu umschreiben. Sie können hier nichts fordern, da es sich lediglich um die Kommentarsparte eines Online-Nachrichtenmagazins handelt. Hier werden weder Gesetze noch Richtlinien erlassen, noch kann man einen offiziellen Antrag auf irgendwas stellen. (die Erlaubnis, etwas pauschal "abschießen" zu dürfen würde wohl auch unter ein Novum der Deutschen Gesetzgebung fallen) Was bleibt da noch, bis auf die Frage, warum man Blödsinn immer wieder schreibt, obwohl es einen doch offensichtlich aufregt, wenns bereits mehrfach nicht freigegeben wurde?
... verschluckt? Begriffe wie Ironie oder Sarkasmus scheinen Ihnen fremd zu sein! Aber Sie sind wohl der Sheriff hier, dann haben Sie natürlich den Hut auf. Haben Sie auch Freunde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giovanniconte 08.03.2014, 21:50
4. ...runter holen natürlich!

Dann erledigt sich das ganz schnell. So eine Schrotladung a la Moorhuhn wäre natürlich der Königsweg.

Hihi... !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 08.03.2014, 22:02
5.

Ich habe mal einfach so bei E Bay geschaut: es gibt inzwischen schon fernsteuerbare Mini-Drohnen für 27,80 Euro.

sicher werden diese Exemplare nicht so hoch fliegen, dass sie die Sicherheit des Luftraums beeinträchtigen, aber wir sehen hier schon mal, wohin die Reise geht. Bald wird es über unseren Köpfen nur noch so schwirren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
limubei 09.03.2014, 00:48
6. dummes Spielzeug

gesetzlich regeln bzw verbieten - Zuwiderhandlung und Verkauf mit Strafe belegen.
Warum soll sich die überlastete Flugsicherung mit so einem Müll befassen?
Aber klar der "freiheitsliebende" Bundesmann braucht das Drohnenfliegen dringend zu geistigen Erlabung. Gibt es sonst noch Probleme in diesem Land?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dondor 09.03.2014, 07:24
7.

Deutschland du wirst jeden Tag ruckstabdiger wegen alten konservativen mit menschen die Fortschritt behindern und Technik verachten ... willkommen im 3.welt land Deutschland ich hoffe alter medizin wird ebenso gekürzt wie ihr wunsch mit den ton tauben dann haben sich beschränkte Ansichten auch ganz schnell erledigt :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peddersen 09.03.2014, 08:50
8.

Zitat von dondor
Deutschland du wirst jeden Tag ruckstabdiger wegen alten konservativen mit menschen die Fortschritt behindern und Technik verachten ... willkommen im 3.welt land Deutschland ich hoffe alter medizin wird ebenso gekürzt wie ihr wunsch mit den ton tauben dann haben sich beschränkte Ansichten auch ganz schnell erledigt :-)
Fortschritt wäre auch Rechtschreibung und Satzzeichen.

Was so alles unter Fortschritt verstanden wird, ist schon bemerkenswert. Ich hab ja nix gegen die privaten Spielchen - ich hab auch nen Quadrocopter. Aber was sicher droht, ist die geschäftliche Nutzung - und dann schwirrts und düst es da oben, daß man keine Ruhe mehr hat.

Das ist dann Geschäftemacherei von Firmen, die ich nicht unterstützen will. Warum soll ausgerechnet DAS Fortschritt sein? Da hat die Gehirnwäsche zum Superkunden schon ganz gut gegriffen bei Ihnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thrillwood 09.03.2014, 10:24
9.

das was der Normalverbraucher sich als Drohne kauft ist vielleicht 70-80 cm im Durchmesser und wird bis maximal 30 Meter Höhe geflogen.
Wo man mit solchen Geräten fliegen darf, kann man anhand von Karten auch online sehen. Eine Versicherung ist sowieso zwingend für alle Flugmodelle erforderlich.
Leute die sich für mehrere 1000 euros eine Drohne kaufen, die auch autonom mittels GPS fliegen kann, werden sicherlich im Vorfeld geeignete Flugräume auswählen. Wobei solche professionelle Fluggeräte eine solche geringe Verbreitung aufweisen, dass sie derzeit zu vernachlässigen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2