Forum: Panorama
Vereinte Nationen: Acht Millionen Menschen von Erdbeben in Nepal betroffen
REUTERS

Es ist eine erschreckende Zahl: Laut Uno sind acht Millionen Menschen von dem schweren Erdbeben in Nepal betroffen. Am Mount Everest sind inzwischen fast alle Bergsteiger ins Tal geflogen worden.

El pato clavado 28.04.2015, 14:05
1. alle Bergsteiger ins Talgeflogen

da bin ich aber beruhigt
und was ist mit den armen Schweinen in den entlegenen
Dörfern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
namachschon 28.04.2015, 14:06
2. Beruhigend...

Es ist ja beruhigend, zu lesen, dass dass die Volltrottel, die unbedingt im Himalaya/am Everest rumkrabbeln müssen, alle ins Tal geflogen wurden.

Statt mit den Handvoll Helis dort wirklich Bedürftigen zu helfen.

Auch eine Nachricht aus der Rubrik: Kurz und uninteressant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Malshandir 28.04.2015, 14:25
3. Was Messner sagt, erzaehl ich von Beginn an

Es ist falsch die Schnoesel zu retten und tausende Nepali nicht zu helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jennila91 28.04.2015, 15:15
4. Also ehrlich mal

ich finde es äußerst anmaßend, hier zu diskutieren, wer überleben und wer gerettet werden darf. jedes leben ist lebenswert und würdig, gerettet zu werden, und wir alle hier haben nicht das Recht zu entscheiden, wer zuerst dran ist! schämt euch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mangaclub 29.04.2015, 12:55
5. Spenden hilft wirklich!

Hätte Medihimal e.V. (http://www.medihimal.org) als Hilfsorganisation in Nepal mehr Spenden vor dieser Katastrophe zusammen bekommen, gäbe es jetzt möglicherweise einen Krankenwagen vor allem in einer sehr entlegenen Gegend mehr. Viele Menschen sterben leider in Nepal allein dadurch weil Erste Hilfe in abgelegenen Dörfern viel zu lange dauert, und das schon ohne Naturkatastrophen.

Daher bitte ich jeden der die Möglichkeit hat zu spenden und zu helfen! Auch bitte ich hier die Redaktion dies wenn möglich in Ihren Artikeln zu erwähnen.

So können Sie Ihre Spende an medihimal überweisen:

Medihimal e.V.
Stadtsparkasse München
IBAN: DE84701500000014119432 - BIC: SSKMDEMM
Betreff: Hilfe für Nepal

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkholz 29.04.2015, 20:38
6. 8 Mio. Betroffene

Was heisst "betroffen" ? Verletzt oder Schindel vom Dach gefallen ?

Ich denke mit sensationsgierigem Aufblähen von Zahlen macht man sich als Presse unglaubwürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren