Forum: Panorama
Zweites Kind: Shakira bringt kleinen Krieger zur Welt
Getty Images

Zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes Milan haben die Pop-Ikone Shakira und der Fußballstar Piqué erneut Nachwuchs bekommen. Dabei überließ das Paar nichts dem Zufall.

Stäffelesrutscher 30.01.2015, 17:44
1.

»Mit ihrer ersten englischsprachigen Platte wurde sie auch in Europa bekannt.«

Unfug. »Pies descalzos«, »¿Dónde están los ladrones?« (mit »Ojos así«) und »MTV unplugged« waren auch in Europa schon Erfolge. Man muss sich als Musikjournalist nur mal dazu herablassen, über den Tellerrand des britischen Marktes hinauszugucken. (Schon ein Umsehen auf dem deutschen Markt hätte gereicht - Shakira war durch die große Latino-Gemeinde damals auch hier schon bekannt.)

Beitrag melden
asentreu 30.01.2015, 20:21
2.

Zitat von Stäffelesrutscher
»Mit ihrer ersten englischsprachigen Platte wurde sie auch in Europa bekannt.« Unfug. »Pies descalzos«, »¿Dónde están los ladrones?« (mit »Ojos así«) und »MTV unplugged« waren auch in Europa schon Erfolge. Man muss sich als Musikjournalist nur mal dazu herablassen, über den Tellerrand des britischen Marktes hinauszugucken. (Schon ein Umsehen auf dem deutschen Markt hätte gereicht - Shakira war durch die große Latino-Gemeinde damals auch hier schon bekannt.)
Aber eben nur den Latino- Fans! Die von Ihnen angesprochenen Titel sagen mir nichts. Ich denke dem Mainstream- Musikhörer sagt der Name Shakira erst seit "Whenever, Wherever" etwas, dazu gibt es übrigens ein fürchterlich klischeehaftes wie auch peinliches Musikvideo.

Beitrag melden
UM Pieper 30.01.2015, 23:36
3.

Zitat von Stäffelesrutscher
»Mit ihrer ersten englischsprachigen Platte wurde sie auch in Europa bekannt.« Unfug. »Pies descalzos«, »¿Dónde están los ladrones?« (mit »Ojos así«) und »MTV unplugged« waren auch in Europa schon Erfolge. Man muss sich als Musikjournalist nur mal dazu herablassen, über den Tellerrand des britischen Marktes hinauszugucken. (Schon ein Umsehen auf dem deutschen Markt hätte gereicht - Shakira war durch die große Latino-Gemeinde damals auch hier schon bekannt.)
über den Tellerrand des britische Markts - rüber in den spanischen. Da war sie mit den von Ihnen genannten Titeln/Alben womöglich bekannt. Wenn Autor und Sie von Europa schreiben, meinen Sie beide wohl Spanien.
Mir sagt S., wie dem zweiten Foristen, erst seit Whenever, wherever was. Ums Jahr 2000 kam das raus.

Beitrag melden
Jasro 31.01.2015, 01:52
4. Tja,

"Hips don't lie!" - oder wie war das?

Beitrag melden
noalk 31.01.2015, 02:35
5. Sasha

"Der Name Sasha ist griechischer und russischer Abstammung und bedeutet 'Verteidiger der Menschheit' und 'Krieger'"

Welch bahnbrechende Erklärung. Der Große Alex war nun mal beides, weigstens Letzteres.

Beitrag melden
HesaLhaina 31.01.2015, 16:32
6. Naja...

weiß halt nicht jeder, dass "Sasha" die englische Form der russischen Koseform des aus Griechenland stammenden Männernamens "Alexander" ist... ;)

Was mich aber darüberhinaus ein wenig fasziniert - gibt es in Spanien keine ärztliche Schweigepflicht, sodass die Ärztinnen und Hebammen extra noch eine Verpflichtung unterzeichnen mussten?

Beitrag melden
Stäffelesrutscher 01.02.2015, 19:59
7.

Zitat von UM Pieper
über den Tellerrand des britische Markts - rüber in den spanischen. Da war sie mit den von Ihnen genannten Titeln/Alben womöglich bekannt. Wenn Autor und Sie von Europa schreiben, meinen Sie beide wohl Spanien. Mir sagt S., wie dem zweiten Foristen, erst seit Whenever, wherever was. Ums Jahr 2000 kam das raus.
Nee, sondern wenn der Autor behauptet, sie sei erst in Europa bekannt, seit sie Englisch singt, dann tut er so, als gehöre Spanien nicht zu Europa.

Beitrag melden
lieschen1611 02.02.2015, 14:31
8.

Na ist ja schön, dass das Superbaby so passend in den Terminplan gequetscht werden konnte. Diese Leute tun mir leid.

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!