Forum: Politik
+++ Newsblog +++: "Gehen Sie zur Wahl!"
DPA

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wendet sich mit einem eindringlichen Appell an die Deutschen. "Wahlrecht ist vornehmste Bürgerpflicht." Aktuelle Informationen zur Bundestagswahl - hier im Newsblog.

Seite 1 von 8
nic 24.09.2017, 09:10
1.

Zur Wahl gehen heißt auch die Politik unserer Politiker ab zu segnen. Das sollte jeder für sich selbst entscheiden, ob er das will und zwar ohne ständige Appelle zu Wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wjandel 24.09.2017, 09:12
2. Herr Bundespraesident,

leider irren Sie sich, es gibt keine Wahlpflicht. Es gibt ein garantiertes Wahlrecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter.di 24.09.2017, 09:13
3. "Wahlrecht ist vornehmste Bürgerpflicht."

Nein, es ist keine Pflicht. Wenn es keine Partei gibt die man wählen möchte, dann ist nichts vornehm daran, trotzdem zu wählen. Dann ist die einzig richtige Entscheidung nicht zu wählen. Und genau das werde ich heute tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosabalou 24.09.2017, 09:28
4. Bundespräsitent,

....den Job gibt es noch?? Ich habe geglaubt, Herr Steinmeier befindet sich schon im Dauerurlaub - viel gehört hat man in letzter Zeit nicht von ihm. Und was die "vornehmste Bürgerpflicht" betrifft, die Politiker sollten zuerst einmal an ihrer Ehrlichkeit arbeiten, erst große Versprechungen vor der Wahl und nach der Wahl von nichts mehr wissen, gem. dem Motto von Konrad Adenauer, "Was geht mich der Sch.....ß an, den ich gestern gesagt habe". Wundern sich die Politiker tatsächlich über das Desinteresse mancher Bürger? Ich kann es verstehen und habe trotzdem bereits gewählt......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bimberle84 24.09.2017, 09:29
5.

Ja, ich gehe zur Wahl. Nicht weil es meine "Bürgerpflicht" ist, sondern weil ich meinem Gewissen folge.
Im Gegenzug möchte ich allerdings auch alle Politiker an Ihre Pflicht erinnern:
„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe).“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
transatco 24.09.2017, 09:33
6. Kurz vor der Wahl hat das Parlament

die Erhöhung der Entgelte pro Stimme von bisher 70 Cent auf 83 - 85 Cent pro Stimme beschlossen!
Jede Partei die über 18.000 Stimmen bekommt erhält also zukünftig mehr Geld pro Bürger der zur Wahl geht!

" Liebe Mitbürger geht unbedingt zur Wahl!"

Ein Schelm der Böses dabei denkt! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter.di 24.09.2017, 09:39
7.

Zitat von bimberle84
Ja, ich gehe zur Wahl. Nicht weil es meine "Bürgerpflicht" ist, sondern weil ich meinem Gewissen folge. Im Gegenzug möchte ich allerdings auch alle Politiker an Ihre Pflicht erinnern: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe).“
Glauben Sie denn daran, dass es hilft die Politiker an Ihre im Amtseid zum Ausdruck gebrachte Pflicht zu erinnern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sl2016 24.09.2017, 09:47
8. Selbstverständlich wird gewählt

Wahlrecht ist Bürgerpflich, wie wahr! Heute besteht die lang ersehnte Möglichkeit, dem Unmut demokratisch Ausdruck zu verleihen. Eine echte Opposition muss ins Parlament!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MütterchenMüh 24.09.2017, 09:51
9. Jawoll das tun wir Herr Präsident

Da hat er Recht.

Wir gehen wählen weil uns etwas wichtig ist.

Oder weil etwas, was uns wichtig ist, nicht in unserem Sinne ordentlich gemanaged wurde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8