Forum: Politik
Abdelhamid Abaaoud: Der mobile Dschihadist
DPA/ Islamistische Propaganda-Website

Der Drahtzieher der Terrorserie von Paris hat in den vergangenen Jahren mehrfach Spuren hinterlassen. Unter anderem in Deutschland, Belgien und Griechenland. Doch die Behörden konnten Abdelhamid Abaaoud nicht stoppen.

Seite 1 von 10
dunnhaupt 19.11.2015, 18:37
1. Der deutsche Geheimdienst tat genau nichts

Die Franzosen sind mit Recht wütend, dass der BND sie nie benachrichtigte, obwohl der Mann sich mehrmals in Deutschland aufhielt

Beitrag melden
brooklyner 19.11.2015, 18:43
2.

Gesocks sagte man früher.

Beitrag melden
logabjörk 19.11.2015, 18:46
3. BND auflösen

der macht nur Mist.
Viel Geld einzusparen.
Neubau in Berlin für Flüchtlinge.

Beitrag melden
emeticart 19.11.2015, 18:47
4. Es sollte heißen:

"Doch die Behörden, WOLLTEN Abdelhamid Abaaoud nicht stoppen!" MfG

Beitrag melden
rudlith 19.11.2015, 18:49
5. Dar al-Islam

Er war also auch in Deutschland. Da wird er sich umgeschaut haben und festgestellt haben: hier gibt es nichts zu bemängeln: viele Moscheen, Halal Essen schon im Kindergarten, Demonstanten dürfen unbestraft "Juden ins Gas rufen", ganze Stadtteile bereits in islamischer Hand, deutsche Regierung kniet demütig vor dem Islam, Grenzen nicht mehr vorhanden, für asylsuchende Brüder und Schwestern im Geiste gibt es freien Eintritt und begeisterte Inschallah - Rufe. Hier wäre es nicht im Sinne des Propheten, Bomben zu legen. Hier ist bereits Dār al-Islām.

Beitrag melden
windpillow 19.11.2015, 18:51
6.

Zitat von dunnhaupt
Die Franzosen sind mit Recht wütend, dass der BND sie nie benachrichtigte, obwohl der Mann sich mehrmals in Deutschland aufhielt
Bitte lesen sie erst mal den Artikel, bevor sie hier Unsinn schreiben

Beitrag melden
susybntp11-spiegel 19.11.2015, 18:52
7. Ich möchte nicht wissen...

...wie viele von den Typen im Sog der Flüchtlinge hier in Europa ein und aus gegangen sind und noch gehen, aber wir schaffen das. Europa das Land der offenen Grenzen, wundern sollte sich niemand und die Terroristen lachen sich schlapp.

Beitrag melden
licorne 19.11.2015, 18:55
8. Mehdi nemmouche

Der Attentäter im jüdischen Museum in Brüssel war auch über Deutschland eingereist und obwohl er gelistet war, wurde niemand informiert.

Beitrag melden
AllesKlar2014 19.11.2015, 18:55
9. Reisefreizügigkeit für alle ISIS Kämpfer

und solche, die es werden wollen. Wir müssen unsere europäische Reisephilosophie, die sich mehr am Interesse europäischer All-Inclusive-Touristen ausrichtet, den realen kriegerischen Herausforderungen anpassen. Je schneller das Berlin versteht und auch mal handelt statt mehrjährige Ausbildungsprogramme und Befriedungsaktivitäten in Aussicht zu stellen, desto weniger Tote wird es in Europa geben.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!