Forum: Politik
Afghanistan-Einsatz: Bundeswehr bekommt Kampfhubschrauber
Getty Images

Jahrelang mussten die Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan darauf warten, jetzt erhalten sie ihre ersten Kampfhubschrauber. Die beiden Helikopter vom Typ "Tiger" wurden am Flughafen Leipzig/Halle verladen. Sie sollen im Februar in den Einsatz gehen.

Seite 1 von 4
denkdochmal 13.12.2012, 14:25
1. Glanzleistung!

Zitat von sysop
Jahrelang mussten die Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan darauf warten, jetzt erhalten sie ihre ersten Kampfhubschrauber. Die beiden Helikopter vom Typ "Tiger" wurden am Flughafen Leipzig/Halle verladen. Sie sollen im Februar in den Einsatz gehen.
Kaum, daß im Jahr 2001 der Einsatz begann, schon bekommt die Bundeswehr Ende 2012 die notwendigen Hubschrauber. Kann aber sein, daß sie noch nicht richtig funktionieren und auch sonst ein paar Kleinigkeiten in dieser Hektik noch nicht so ganz im Griff sind. So geht das, wenns schnell geht! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000118949 13.12.2012, 14:34
2. Diesel?

"Außerdem darf im Gerät kein Tropfen Öl und Diesel sein." Warum sollte denn in einem Hubschrauber der von zwei Gasturbinen angetrieben wird Diesel sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddddd_k 13.12.2012, 14:35
3.

...und immer noch nur mittelmäßig geeignet angesichts seiner nicht schwenkbaren MGs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spartacus 13.12.2012, 14:43
4. Korrektur!

"Antonow" ist keine Bezeichnung für einen Flugzeug-Typ, sondern ein ukrainischer Bus- und Flugzeughersteller. Auf dem Foto ist im Hintergrund die AN-124-100 "Volga Dnepr" zu sehen, mit der die Hubschrauber wahrscheinlich nach Afghanistan transportiert werden sollen. Mit "Riesen-Transporter" meinen die Autoren sicherlich die AN-225, welche knapp die doppelte Nutzlast befördern kann. Da Antonow auch Segelflugzeuge herstellt, ist die Bezeichnung "Riesen-Transporter 'Antonow'" ungenau bis falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AusVersehen 13.12.2012, 14:46
5. Völlig unbrauchbar

Zitat von sysop
Jahrelang mussten die Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan darauf warten, jetzt erhalten sie ihre ersten Kampfhubschrauber. Die beiden Helikopter vom Typ "Tiger" wurden am Flughafen Leipzig/Halle verladen. Sie sollen im Februar in den Einsatz gehen.
Die deutschen Tiger sind völlig unbrauchbar für den Einsatz in Afghanistan, da sie keine den Anfoprderungen angepaßte Bewaffnnug haben und für Aufklärungsflüge sind sie einfach VIEL zu teuer.
Die deutschen Tiger besitzen nicht wie der Französische eine fest installierte und vor allem schwenkbare Schnellfeuerkanone, die gegen Infantrie eingesetzt werden kann nud mittels Helmvisir zielgenau gesteuert werden kann.

Der deutsche Tiger wird mit MG-Pods ausgerüstet, mit denen man nicht zielen kann. Lediglich den gesamten Helikopter in die richtige richtung drehen und die Nase soweit senken, dass man mit Glück das Ziel trifft. Er ist mit seinen Raketen ein reiner Panzerabwehr-Hubschrauber und völlig ungeeignet gegen Infantrie.
Komplette Fehlplanung das Teil und ich verstehe nicht, warum man sogar in Jahrzehnten nicht geschafft hat die Bewaffnung an die Bedürfnisse anzupassen. Die Franzosen konnten es doch auch und haben den Tiger schon lange erfolgreich im Einsatz.

Es beweist die absolute Unfähigkeit der deutschen Politik und des Beschaffungsstabes der Bundeswehr.
Und es ist nicht das einzige Milliardengrab, was man dem Steuerzahkler durch UNfähigkeit schmerzlich aufgedrückt hat. Zu erwähnen wären da z.B,. die Korvetten K130, die Sachsenklasse, die Jahrelang nicht einsatzbereit war und die viel zu schnelle Überhitzung der G36, mit der Unfähigkeit entsprechende Nachbesserungen bei der Wirtschaft durchzudrücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 13.12.2012, 14:47
6. Damit macht unsere Regierung

Zitat von sysop
Jahrelang mussten die Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan darauf warten, jetzt erhalten sie ihre ersten Kampfhubschrauber. Die beiden Helikopter vom Typ "Tiger" wurden am Flughafen Leipzig/Halle verladen. Sie sollen im Februar in den Einsatz gehen.
ihren Bürgern klar : Dies ist der Beginn des Abzuges!
Und ich bin mir sicher, es gibt auch welche , die das glauben!
Und Leipzig/Halle ist Drehkreuz des Waffenhandels und der amerikanischen Truppentransporte nach Afghanistan.
Es wird daher wirklich Zeit, daß Leipzig endlich sein Freiheitsdenkmal bekommt.
Man gibt sich nun wirklich alle Mühe, den Anforderungen für solche Ehrung gerecht zu werden.
Schließlich hat auch Europa den Friedensnobelpreis bekommen.
Als nächstes sollte die Stadt auf Grund des Lärmterrors infolge Nachtfluges noch den Titel Umwelt- und Kinderfreundlichste Stadt Deutschlands erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niska 13.12.2012, 14:48
7.

Zitat von ddddd_k
...und immer noch nur mittelmäßig geeignet angesichts seiner nicht schwenkbaren MGs.
Da die MG-Pods mit dem im Vergleich zur 30mm-Kanone popeligen 12,7mm Kaliber auch noch die inneren Lastpunkte für die gelenkten Antifahrzeugraketen blockieren. Die äusseren Lastpunkte taugen ja eh nur für Stinger bzw. evtl. mal irgendwann für ungelenkige Raketen.
Assymetrische Beladung funzt zwar auch, aber 400 Schuss 12,7mm nur im direkten Anflug bringt nicht wirklich einen Talib zum rennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artusdanielhoerfeld 13.12.2012, 14:53
8. Also, wie

...sehen mir die beiden Geräte nicht aus, sie erinnern mich eher an die Hubschrauber auf einem Kinderkarussell...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mario V. 13.12.2012, 14:55
9.

Zitat von sysop
Jahrelang mussten die Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan darauf warten, jetzt erhalten sie ihre ersten Kampfhubschrauber. Die beiden Helikopter vom Typ "Tiger" wurden am Flughafen Leipzig/Halle verladen. Sie sollen im Februar in den Einsatz gehen.
Na dann wird ja jetzt endlich alles gut in Afghanistan.

Ahem, anstelle unsere Militärpräsenz dort weiter auszubauen, sollten unsere Truppen endlich abgezogen werden. 11 Jahre dauert dieser sinnlose Einsatz nun an. Was war noch mal das Ziel? Wieviel davon haben wir erreicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4