Forum: Politik
Angebliche Putin-Drohung: "Wenn ich will, nehme ich Kiew in zwei Wochen ein"
AP

Wladimir Putin soll EU-Kommissionschef Barroso am Telefon gedroht haben, er könne die ukrainische Hauptstadt Kiew in zwei Wochen einnehmen. Der entsprechende Bericht einer italienischen Zeitung wurde SPIEGEL ONLINE in Brüssel bestätigt.

Seite 1 von 23
mps58 01.09.2014, 16:39
1. Friedenstaube Putin?

Jetzt zeigt Putin auch öffentlich sein wahres Gesicht. Wir müssen wieder aufrüsten um den russischen Imperialismus abschrecken zu können. Das ist die einzige Sprache die er versteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dago_d 01.09.2014, 16:41
2. Erschreckend

Es ist wirklich erschreckend, dass Putin vor nichts zurückschreckt. Wir sind offenbar näher an einer militärischen Auseinandersetzung, als wir das glauben mögen. Der lange Frieden hat unsere Wahrnehmung offenbar benebelt. Soweit, dass Frankreich sogar Hubschrauberträger liefern will ... wofür eigentlich?
Es hilft nun aber nichts, wir müssen die Ukraine in die NATO aufnehmen. Grenzübertritt = Atomkrieg. Das wird Putin - oder aber zumindest seine Untergebenen - abhalten. Dann erkennen seine Vasallen vielleicht, wie wahnsinnig er ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michi.spon 01.09.2014, 16:42
3. Hehe

Da bestätigen mehrere Quellen das eine Quelle berichtete das er das gesagt haben will. Und was sagt Putin dazu? Und wenn er das gesagt hat, in welchem Zusammenhang? Das Gespräch bestand bestimmt nicht aus zwei Sätzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 01.09.2014, 16:44
4.

Wenn er das gesagt hat, ist er ein Fall für den Psychiater. Offensichtlich will er sämtliche völkerrechtlichen Verträge, die sein Land jemals unterschrieben hat, brechen.

Ja, er kann wahrscheinlich seine Rote Armee in 2 Tagen in Kiew einlaufen lassen, aber er selbst ist dann ein Fall für den Internationalen Gerichtshof. Darauf wird es wohl hinauslaufen.

Ich fordere ein Überflugverbot in ganz Europa für russische Flugzeuge. Dann kann er nach Nordkorea fliegen und sein Gas dort verkaufen gegen harte Won. Ein Kubikmeter Gas bringt locker 5 Won und für 5 Won gibt es auf dem Weltmarkt schon einen Apfelkern für die neurussischen Plantagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fra2013 01.09.2014, 16:44
5. nur konsequent

was Putin da von sich gibt und mittlerweile nicht mehr überraschend....was stattdessen immer wieder aufs neue verblüfft, sind die ganzen Putin-Verteidiger...wann kommt endlich der Punkt, an dem man mal zugibt, das man sich verrannt hat???? Wahrscheinlich genauso spät, wie Putin erkennen wird, dass er seine und Russlands Stärke maßlos überschätzt!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tyskie 01.09.2014, 16:44
6.

Ich behaupte, die russische Armee braucht keine zwei Wochen, um in Kiev zu stehen.
Nicht einmal die Wehrmacht - unter Militärhistorikern als die beste Landarmee der Menschheitsgeschichte bekannt - hatte schlussendlich keine Chance gegen die russische Armee.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Danieljoseph 01.09.2014, 16:45
7. Was treibt diesen Menschen an?

Ich frage mich, warum in aller Welt er so weit geht und mehr oder weniger einen bewaffneten Konflikt mit der NATO provozieren will. Hat er so große innenpolitische Probleme? Man sollte diesen Menschen international ächten. Jemand, der gewaltsam sein Land vergrößern will, gehört nicht mehr zur Weltgemeinschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
midnightbeats 01.09.2014, 16:47
8. Angriff ist die beste Verteidigung

Man sollte jetzt ganz schnell die Ukraine in die NATO aufnehmen...bzw dem Putin damit drohen. Keiner will Krieg...aber Putin holt sich bestimmt nicht nur die Ukraine. Er kommt ja durch...und Sanktionen sind lächerlich..da solche Länder wie Brasilien uns sowieso in den Rücken fallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spikes 01.09.2014, 16:47
9. Merkel hat das Recht verspielt

hier zu belehren. Ganz im Sinne von "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" werden in anderen Ländern Menschen mit Waffen beliefert, die sie irgendwann auch anders einsetzen werden und dann nicht mehr im Interesse der EU handeln. Ich schäme mich für Merkel. In meinem Namen spricht sie und die gesamte Bundesregierung nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23