Forum: Politik
Asylstreit in Deutschland: Trump blamiert sich mit Tweet voller Lügen
AFP

US-Präsident Trump gerät wegen der Trennung von Familien an der US-Grenze unter Druck - und versucht offenbar, seine Flüchtlingspolitik mit dem Beispiel Deutschland zu rechtfertigen. Doch die Fakten dazu stimmen nicht.

Seite 1 von 14
germaninchina 18.06.2018, 19:03
1. Fakten

interessieren den doch sowieso eher am Rand

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solltemanwissen 18.06.2018, 19:03
2.

Gab es eigentlich von Trump auch schonmal ein Thema, bei den er nicht offensichtlich und schamlos gelogen hat? Also ganz ehrlich, wenn das die "Alternative" zum Altparteiensystem ist, bleibe ich aber lieber beim Alten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerÜblicheVerdächtige 18.06.2018, 19:06
3.

"All you need is confidence and ignorance, then success is sure"
Wird Mark Twain zugeschrieben. Keine Ahnung, ob's wirklich von ihm is. aber dieser Sack hier hat's verinnerlicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
madameping 18.06.2018, 19:09
4. Er redet und faselt wirr

so kennt die Welt ihn und wird ihn auch noch leider eine Weile ertragen müssen.

Im Grunde nichts Neues, wenn ich auch langsam zur Überzeugung komme, dass dieser Mensch senil ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 18.06.2018, 19:11
5. Dass die Fakten

nicht stimmen, wie es im Artikel
heisst, interessiert Trump nicht die
Bohne. Fakten sind ausschließlich die,
die er zu Fakten erklärt: Alternative Facts.

Benjamin Franklin, John Adams,
Thomas Jefferson und George Washington
drehen sich seit Monaten im Grab um!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dermarkusb 18.06.2018, 19:13
6. Alles richtig gemacht

Es ist egal, ob irgendwas von dem stimmt, was Trump twittert. Die Amerikaner glauben ihm mittlerweile alles. Die wenigsten Bürger der USA wissen wohl überhaupt noch, wo Deutschland genau liegt. Es zählt einzig die Botschaft, dass Einwanderung schlecht ist und Deutschland ist Trumps liebstes Negativbeispiel dafür. Insofern glaube ich auch nicht, dass Trump sich mit diesem Tweet blamiert hat. Es ist eines seiner zentralsten Ziele, Deutschland zu bekämpfen, wo er kann, um uns wirtschaftlich zu vernichten. So einfach ist das. Wer weiß, ob nicht bald US-Truppen tätig werden müssen, um die Ordnung in Deutschland wiederherzustellen. Wer "Wag the Dog" gesehen hat, hält nichts mehr für zu unwahrscheinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flux71 18.06.2018, 19:13
7.

Also bei so einem Gezwitscher kann man mir nicht mal mehr weismachen, das sei ein Ablenkungsmanöver von der unsäglichen Trennung von Kindern und Eltern in seinem eigenen Land. Wen interessiert schon Deutschland in den USA? Vor allem: Wen von seinen Jüngern interessiert Deutschland schon?

Selbst hier mitten im Land der Verächteten interessieren sich die Verächter ja nicht mal mehr für Deutschland. Das sieht man am ständigen Bashing doch täglich.

Verachtung, Proletentum, Drohung, Dreistigkeiten, Lügen, Täter-Opfer-Umkehr: Das ist es, was dieser Präsi kann. Der Rest ist Atomknopf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 18.06.2018, 19:15
8.

Das ist halt Trumps Stil. Von so etwas trivialem wie der Wahrheit lässt der sich doch nicht seine Argumentation ruinieren. Während des Wahlkampfes hat er ja auch behauptet die Mordraten in den USA seien so hoch wie nie zuvor (tatsächlich ist das Gegenteil richtig) und die Arbeitslosenquote könnte bei bis zu 40% liegen.
Was war das für eine Erleichterung als er verkünden konnte, dass dem nicht so war. Oder eher "nicht mehr", denn das war selbstverständlich kein zuvor existenter ZUstand sondern nur ein Resultat seiner Politik.

Ein Teil der Bevölkerung wird seine Sülze nicht glauben, weil sie es besser wissen. Aber ein anderer (und das sind so Minimum 30% der Bevölkerung) wird es glauben, weil Trump nur das bestätigt, was sie schon von Fox News, Breitbart, etc. gehört haben. Die werden die Klarstellungen nicht lesen, die Fakten nicht recherchieren und weiterhin glauben dass nur Trump die Wahrheit sagt und stattdessen alle Anderen lügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan7777 18.06.2018, 19:15
9. Manipulieren, lügen und betrügen als zentrale Handlungsdoktrin

So sind und waren sie schon immer, die rechten neoliberalen Konservativen, nicht nur die von der Afd und CSU bei uns in Deutschland. Werte und Anstand sind nur bis dort hin gültig, wo sie den Schauspielern nützen. Der neudeutsche Begriff "alternative Fakten" ist ja schließlich auch nur aufgewärmte braune Suppe aus einer vergangen geglaubten Zeit.

Leider haben zu viele vergessen wie sie oder ihre Vorfahren darunter leiden mußten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14