Forum: Politik
Atomstreit mit Pjöngjang: USA schicken zweiten Flugzeugträger nach Korea
REUTERS/ Kyodo

Nach dem jüngsten Raketentest wachsen die Spannungen zwischen den USA und Nordkorea: Die USA haben laut Medienberichten den Flugzeugträger "USS Ronald Reagan" auf den Weg geschickt.

Seite 1 von 13
City Nord 19.05.2017, 13:17
1.

Es wird innenpolitisch enger für DT also werden außenpolitisch jetzt die Krallen ausgefahren. SO BERECHENBAR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mediamagd 19.05.2017, 13:17
2. Take a photo...

"US-Beamte berichteten dem US-Sender CNN, die Jets russischer Bauart vom Typ Sukhoi Su-30 seien bis auf 45 Meter an das US-Flugzeug herangekommen. Eines sei sogar über Kopf direkt über der vierstrahligen US-Maschine geflogen."

Auch in China kennt man offensichtlich "TOP GUN"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steve72 19.05.2017, 13:18
3.

Mehr wie drohen kann Washington nicht ,aus dem einfachen Grund das bei einem möglichen Krieg die Börsen zusammenbrechen würden und das würde die gesamte Weltwirtschaft betreffen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marialeidenberg 19.05.2017, 13:21
4. Vernünftig

wird der Dicke dadurch aber nicht. Chinas Absichten sind viel wichtiger. Wenn die Chinesen Nordkorea als Puffer / Cordon sanitaire zu bauchen glauben dann wird die Sache kreuzgefährlich.

Ich setze meine Hoffnung auf die Fähigkeit der Amerikaner, feindliche Raketen entweder elektronisch oder durch mid-air collision unschädlich zu machen. Sie brauchen es ja keinem erzählen, nur machen (schwierig bei diesem POTUS).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rösti 19.05.2017, 13:22
5. ja

Ja das muss ja sein, dem US Präsidenten steht das Wasser am Hals, also ganz schnell ein Feuerchen anzünden, damit das Volk hinter Ihrem Präsidenten steht.... immer das gleiche Spiel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the.shootist 19.05.2017, 13:27
6. @thorsten35037

Das "moralische Recht zur Aufrüstung"? Es ist ja nicht Nordkorea, das aufrüstet. Es sind die Kims, eine kleine Clique um einen Spinner. Ich schätze, Bauern, Arbeiter, Angestellte hätten lieber ordentlich zu essen auf dem Teller als Raketen. Und man hat Nordkorea im Laufe der Jahrzehnte genug Angebote gemacht, um die wirtschaftliche Lage zu verbessern. Bitte hören Sie auf, solche krude Thesen zu verbreiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn L 19.05.2017, 13:27
7. I

...auf amerikanisch. Die war schon der US-Job-Motor im Irak und Afghanistan. Die Rüstungsindustrie dürfe sich am meisten freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ronald1952 19.05.2017, 13:27
8. Na, hoffentlich

finden die Guten auch den Weg dorthin? Andernfalls können Sie ja bei der Chinesischen Marine nachfragen, oder den Russen, oder so!
schönen Tag noch,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toll_er 19.05.2017, 13:29
9. unterwegs

Nun ja, dieser Flugzeugträger wurde gerade auf dem Lippe-Seitenkanal gesichtet, wird wohl noch etwas brauchen bis nach Nordkorea...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13