Forum: Politik
Begnadigung für Ex-Sheriff Joe Arpaio: Blankoscheck für Trumps Vasallen
REUTERS

Donald Trump hat den wegen Misshandlung von Latinos verurteilten Ex-Sheriff Joe Arpaio begnadigt. Das ist mehr als nur eine Botschaft an andere Gesetzeshüter und seine Getreuen - und könnte eine Verfassungskrise einläuten.

Seite 1 von 39
merlin 2 27.08.2017, 08:52
1. Was zu erwarten war!

Die USA verkommen zu einer Bananenrepublik und sind zu dumm, um sich zu helfen. Das wird noch lustig werden mit deren "Präsidenten"!

Beitrag melden
keine-#-ahnung 27.08.2017, 08:57
2. Wenn die Verfassung ...

... der USA den Präsidenten zu Begnadigungen ermächtigt und er dieses Recht ausübt ... wo soll dann die Verfassungskrise daherkommen?

Beitrag melden
kuac 27.08.2017, 08:59
3.

Verfassungskrise? Die Verfassung stört doch nur beim durchregieren. So oder ähnlich denkt der Trump. In seiner Firma gibt es keine Verfassung und alles funktioniert. Great deals, amazing!

Beitrag melden
aurichter 27.08.2017, 09:02
4. Missachtet ??

Zitat / Die Aktivistin Amy Siskind listet Arpaios Begnadigung als ein Zeichen für schleichenden Autoritarismus. "Was wir erleben, sieht genauso aus wie der Anfang von Faschismus",*schreibt der Kolumnist Charles Kaiser. Trumps Attacken auf die freien Medien, seine "offene Ermutigung von Nazis" und nun die Begnadigung Arpaios, die allen Normen widerspreche: "Das sind Akte eines Mannes, der seinen Eid, die Verfassung zu schützen, ungeniert missachtet." / Ende. -- Die Untertreibung des Jahres! Der Mann mißbraucht sein Amt auf schamlose Art und Weise. Genau so skrupellos ist der sogenannte Immobilienmogul durch die Geschäftswelt gerannt, hat dubiose Klagen eingereicht und Gegenklagen eingefangen, die er ebenfalls missachtet. Über diese Situation mit dem Mann kann man nur noch lachen, über die Macht, die der Typ in den Händen hält jedoch nicht, dies ist furchteinflössend.

Beitrag melden
ahloui 27.08.2017, 09:06
5. Tja, liebe Amerikaner,

die Geister, die Ihr selbst gerufen habt...
Noch ist es nicht zu spät, noch nicht!

Beitrag melden
Zaunsfeld 27.08.2017, 09:07
6.

Man muss eines ganz klar feststellen: Trump tritt die amerikanischer Verfassung und deren Geist mit Füßen. Diese Verachtung, die er der amerikanischen Verfassung entgegenbringt, hat noch nie ein anderer Präsident ihr in der nunmehr 250jährigen Geschichte dieses Landes entgegengebracht.
Aber man muss auch eines sagen: Trump bzw. der Präsident im Allgemeinen kann auch im amerikanischen Recht nicht tun, was er will. Er kann gestoppt werden. Das wichtigste und wirksamste Mittel dafür wäre das Amtsenthebungsverfahren. Aber die Republikaner wollen nicht. Und so lange das so ist, ist die Schuld für diese aufkommende Verfassungskrise nicht allein bei Trump zu suchen, der sie als Hauptakteur verursacht, sondern auch bei der republikanischen Partei, die Trump einfach gewähren lässt, obwohl sein Handeln selbst den tief verwurzelsten Grundsätzen dieser Partei widerspricht.

Beitrag melden
Zaunsfeld 27.08.2017, 09:10
7.

Man muss eines ganz klar feststellen: Trump tritt die amerikanischer Verfassung und deren Geist mit Füßen. Diese Verachtung, die er der amerikanischen Verfassung entgegenbringt, hat noch nie ein anderer Präsident ihr in der nunmehr 250jährigen Geschichte dieses Landes entgegengebracht.
Aber man muss auch eines sagen: Trump bzw. der Präsident im Allgemeinen kann auch im amerikanischen Recht nicht tun, was er will. Er kann gestoppt werden. Das wichtigste und wirksamste Mittel dafür wäre das Amtsenthebungsverfahren. Aber die Republikaner wollen nicht. Und so lange das so ist, ist die Schuld für diese aufkommende Verfassungskrise nicht allein bei Trump zu suchen, der sie als Hauptakteur verursacht, sondern auch bei der republikanischen Partei, die Trump einfach gewähren lässt, obwohl sein Handeln selbst den tief verwurzelsten Grundsätzen dieser Partei widerspricht.

Beitrag melden
tpro 27.08.2017, 09:11
8.

Erstaunlich. Da schreibt Spon und der Spiegel monatelang gegen Trump an, und der macht dennoch was er möchte. Und je mehr er macht, desto mehr stampft Spon, wie ein Kleinkind, auf den Boden und schreit vor der Supermarktkasse. Ist es Euch noch nie in den Sinn gekommen, daß Euer Geschreibsel niemanden außerhalb D interessiert? Ist wie beim Diesel und Verbrennermotor: am deutschen Wesen soll wieder die Welt genesen. Nur das die Themen niemanden außerhalb D interessieren.

Beitrag melden
Zaunsfeld 27.08.2017, 09:13
9.

Zitat von karuwschka
Aber sicher verlieren die Medien in Deutschland ihr Hirn! Hört auf den liberalen hasserfüllten Unsinn der selbsternannten "Demokraten und Antifaschisten " nach zu labern und benutzt das was ihr zwischen den Ohren habt! Das nennt sich Kopf und hört auf Goebbels zu spielen! Mir wird schlecht!!!
VIELEN, VIELEN Dank für Ihre bestechende und einleuchtende Argumentation!

Beitrag melden
Seite 1 von 39
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!