Forum: Politik
Bundestagswahl 2017: SPD will in die Opposition gehen
REUTERS

Die SPD schließt eine Neuauflage der Großen Koalition aus. Parteivize Manuela Schwesig kündigt an, dass ihre Partei in die Opposition gehen werde.

Seite 1 von 18
phokian 24.09.2017, 18:39
1. SPD will Neuwahlen

Interessante taktische Überlegung. SPD spekuliert, dass Jamaika nicht zustande kommen wird (Absprache mit Grün?) und hofft auf besseres Ergebnis bei erneuter Wahl. Ob das klappt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sir wilfried 24.09.2017, 18:41
2. Knall endlich gehört

Hat die SPD den Knall endlich gehört? Schon vor 4 Jahren war er zu hören und hätte sich die SPD nicht die Ohren zugehalten, müssten die "Genossen" jetzt keine langen Gesichter machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theoscab 24.09.2017, 18:45
3. Der Wählerwille hat entschieden

Nun erwarte ich, dass die CDU der SPD die Schuld geben wird, sich nun mit FDP und Grünen rumschlagen zu müssen und dass wir alle bis zum Jahresende keine Regierung haben werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelsius 24.09.2017, 18:50
4. Spd

sucht ihren Platz in der Opposition. SPD hat mit und nach Schröder ihren Platz im Parteienspektrum verloren. So sieht es aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonschnitzler 24.09.2017, 18:50
5. Feige

Man könnte Ihnen zu Guite halten, dass sie nicht an Ihren Stühlen kleben und die Konsequenz aus der Niederlage ziehen. Ich sehe hier allerdings eine Entscheidung, die möglicherweise(!) gut für die SPD ist aber nicht für Deutschland. Es bleibt nur zu hoffen, dass FDP und Grüne nicht genauso den Schwanz einziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jozu2 24.09.2017, 18:53
6. Das hätten die SPD besser mal vorhSPDgemacht!

Die SPD hätte mehr Stimmen bekommen, wenn sie von Anfang an gesagt hätte, dass sie Merkel nicht unterstützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heilewelt 24.09.2017, 18:53
7. richtige Entscheidung,

denn jetzt kann man die SPD wieder wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
53er 24.09.2017, 18:53
8. Der einzig richtige Weg,

Jamaika wird zustande kommen. Dann kann ihr die SPD beim zerlegen zuschauen. So dumm wie die SPD werden sich FDP und die Grünen nicht vorführen lassen, wenn Merkel den nächsten Mist baut oder ständig Verbesserungen für den Bürger blockiert. Ich gehe sogar davon aus, dass bei dieser Konstellation für den Bürger keine Verbesserungen in Aussicht sein werden. Umso besser für die SPD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk1962 24.09.2017, 18:53
9. SPD macht alles richtig

Auch die Union hat erhebliche Verluste erlitten. Wenn Merkel nun wirklich glaubt mit einer CSU in schierer Panik, einer FDP die vor Kraft nicht laufen kann und den Grünen, die auch klare Vorstellungen haben, dann wird das nichts werden und wenn, dann nicht lange halten. Merkel hat Heute ein Verfallsdatum bekommen, dass deutlich unter vier Jahren liegt. Das ist die gute Nachricht Heute Abend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18