Forum: Politik
CDU-Politiker: Jens Spahn hält Großstadt-Hipster für eine Gefahr
Getty Images

Jens Spahn wittert eine "neue Form der Parallelgesellschaft": Junge Menschen, die unter sich bleiben und auf Englisch verständigen. Für das CDU-Präsidiumsmitglied eine Zumutung.

Seite 30 von 39
chardon 24.08.2017, 06:32
290. @ 196 unternehmermitherz

Zitat von UnternehmerMitHerz
In der Tat hat sich in urbanen Gefilden eine Gruppe elitärer Großstadtmenschen gebildet. Und ich weiß, wovon ich rede: denn ich gehöre selbst dazu und hatte lange Schwierigkeiten beruflich und kulturell in dieser Gruppe Fuß zu fassen. Mit einer Handwerkslehre gestartet, bin über den zweiten Bildungsweg in der Kreativ-/Werbewirtschaft gelandet. In diesen Kreis hineinzukommen, hat mich aber viel Energie und 7 bis 8 Jahre Zeit gekostet. Heute arbeite ich viel für renommierte Agenturen und Marken. Dass dort einige Leute die Bodenhaftung verloren haben oder sich nur auf Englisch unterhalten, kann ich absolut bestätigen. Zweifelsohne ist Englisch eine schöne Sprache, die ich liebe. Aber das sich manche Leute nur auf Englisch (oder einer anderen Sprache unterhalten) kann für die Integration nicht förderlich sein. Wenn man es so will, sind die elitären Großstadtmenschen ein (diametrales) Pedant zu prekären Migrantenmilieus.
Ich gehe davon aus, Sie benutzen das Wort "elitär" ironisch? Denn, was Sie beschreiben, das ist keine Elite. Elite (aus dem Latainischen eligere bzw. exlegere = auslesen, eine Minderheit in einer Gesellschaft, die ein gewisses Prestige und eine gewisse Macht hat aus persönlich erworbenen oder natürlichen Qualitäten, Intelligenz, Bildung z.B. "Elite" stellt so etwas wie "die Besten" dar. Was Sie aber beschreiben ist keine Elite! Emporkömmlinge, vielleicht?

Beitrag melden
hohnstein2016 24.08.2017, 06:33
291. Englisch in Berlin...

Bin gerade hier in Beijing. Wir sprechen auch Englisch mit Geschäftsleuten. Während in D solche Diskussionen oder auch Talkshows laufen...wird woanders über Businesss gesprochen..das sind u. a. Gründe warum in Deutschland nichts mehr richtig voran geht, oder warum die Infrastruktur in D schon teilweise veraltet ist...Berlin ist jetzt schon gegenüber Beijing, Shanghai oder anseren Metropolen total veraltet... darüber sollte gesprochen werden ....wie wir z.B. unsere Infrastruktur modernisieren können...

Beitrag melden
scooby11568 24.08.2017, 06:40
292. Ich sehe die CDU als Gefahr...

eine Horde nicht ganz so heller Menschen, die sich gegen die Vernunft abschottet und krude Thesen in dunklen Hinterzimmern ausbrütet

Beitrag melden
chardon 24.08.2017, 06:45
293. @222 Albunde

Zitat von AlBundee
...als Dorf-Dumbos der CSU. Hochqualifizierte Leute, die im Hauruck-Verfahren in eine Auslandsfiliale versetzt werden, haben oft null Möglichkeiten, sich kurzfristig anders als auf Englisch zu verständigen. Das gilt übrigens auch und vor allem für Deutsche. In allen europäischen Grosstädten gibt es Deutsche Schulen, an die zeitweise ins Ausland versetzte dort ebenfalls Englisch sprechende Angestellte ihre Kinder schicken. Die Voraussetzung für eine EZB in Frankfurt oder eine ESA in Darmstaft ist eine Infrastruktur für internationale Familien einschliesslich englischer Schulen. Das bringt Austausch in Wissenschaft, Wirtschaft und Wohlstand. Und jetzt kommt diese Provinzvogelscheuche daher und hetzt gegen die Basis des freien Personenverkehrs in Europa. Vielleicht hapert es ja bei ihm, mit Deutsch als zweiter und Englisch als dritter Fremdsprache.
Deutsche Schulen gibt es weltweit, und dort wird DEUTSCH und in deutscher Sprache unterrichtet. In vielen Ländern, in denen es eine Deutsche Schule gibt, schickt ein grosser Teil seiner Elite ihre Kinder auf diese Deutsche Schule, damit ihre Kinder gutes Deutsch lernen. Diese Kinder kommen evtl. dann nach Deutschland und hören Deutsche ein miserables mit starkem Akzent sprechendes Englisch, zumeist aber Amerikanisch. LOL. In internationalen Organisationen ist in der Tat Englisch die Sprache in der sich viele verständigen, Französisch ist aber dort gleichberechtigt, und Frankreich legt allerhöchsten Wert, dass in Brüssel, EU, sowie in den Vereinten Nationen, immer auch Französisch gesprochen, Schriftsätze etc. auf französisch veröffentlicht werden. Sie werden NIE eien französischen Botschafter, Minister, Präsidenten in einer anderen Sprache als in seiner Muttersprache hören. Was das mit der EZB und der ESA zu tun hat? Wollen sich Deutsche anbiedern? Vor wem?

Beitrag melden
K:F 24.08.2017, 06:48
294. CDU schottet sich doch auch ab

Die CDU macht Politik für wenige zum Schaden der gesamten Bevölkerung. Ist doch auch Abschottung Herr Spahn.

Beitrag melden
laurent1307 24.08.2017, 06:49
295. Überfällig!!!

Und die Latte Machiatto Mütter, die in der Öffentlichkeit stillen gleich mit sanktionieren! Und Hundebesitzer mit Hunden unter 30 cm Höhe! Und SUV Fahrer die ihre Spießertrümmer fahren obwohl sie in der Stadt wohnen, achja und nicht zu vergessen: Auf alle Fällen würde ich noch Politikervorschläge die sich unter entbehrung jeglichen Hirnschmalzes , kurz vor der Wahl noch was aus den Fingern saugen, um ein paar Promillepunkte zusätzlich bei der Bundestagswahl zu bekommen, gaaanz hatt bestrafen und des Landes verweisen, alternativ wäre noch ein Strafkommando als Lokalpolitiker in Sachsen denkbar!

Beitrag melden
nomac 24.08.2017, 06:51
296. Yes.

Genau in diesem Geiste macht das Bundesfinanzministerium auch seine Politik... ökonomische Hillbillies, sozusagen.

Beitrag melden
Smarty- 24.08.2017, 06:59
297. Und das als Transatkantiker....

Als wenn es keine anderen Probleme gibt. Hallo Herr Spahn, Sie sitzen im Finanzministerium, da stapeln sich die Probleme meterhoch...

Beitrag melden
hektor2 24.08.2017, 07:01
298.

Zitat von nett54
Den Typen kann man doch nun wirklich nicht mehr ernst nehmen. Slowly slowly gewöhnen sich die Menschen in Deutschland daran, mit Fremden auch auf Englisch zu sprechen, da kommt ein Herr Spahn daher und spielt den Sprachpatrioten? Und Frankreich taugt da nun wirklich als letztes Land als Vorbild.
Das meint Hr. Spahn auch nicht. Vielleicht den Artikel nochmal lesen?

Warum taugt Frankreich "als letztes Land als Vorbild"? - Möchten Sie den Franzosen entwas unterstellen?

Beitrag melden
trubitz 24.08.2017, 07:09
299. So ganz Unrecht hat er

vielleicht doch nicht. Meine Mutter (80) hat mich vor einigen Jahren einmal gefragt, was das fuer Schilder im Kaufgaus seien. Da stuende ueberall "Sale" oder "Buy now" oder "Cheap" drauf. Ich erklaerte ihr dann, dass dies mit dem Schlussverkauf zusammen hinge und z.B. "Kaufen", "billig" etc. hiesse. Ihre Antwort war nur: "Und warum schreiben sie es dann nicht und nennen es s.o...."

Beitrag melden
Seite 30 von 39
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!