Forum: Politik
DDR-Dissident zu Chemnitz: "In der Regierung sitzen Brandstifter"
AFP

Ehemalige DDR-Bürgerrechtler wehren sich gegen die Vereinnahmung der friedlichen Revolution durch "Pegida- oder AfD-Sympathisanten". Dem Historiker und DDR-Dissidenten Ilko-Sascha Kowalczuk reicht das nicht.

Seite 17 von 17
Strichnid 11.09.2018, 16:50
160.

Zitat von J.Simon
..schön - und? Hat's was gebracht? Offenbar wurde es zu wenig propagiert und - nochmal - in der Öffentlichkeit diskutiert. War nicht genehm. Natürlich nicht. Das war ja - wie schon erwähnt - alleinige Sache der BRD - aus Sicht der heuchlerischen SED-Schergen. Ist das jetzt deutlich genug?
Deutlich. Und immer noch falsch. Worauf gründet sich Ihre Vermutung "offenbar nicht gereicht"? Sie versuchen ihre These mit sich selbst zu begründen. Sie behaupten, es habe zu wenig Entnazifizierung gegeben nach 45, und das habe die heutigen Folgen. Ohne jeglichen Beweis für diese These. Wenn man gegenteilige Fakten bringt, kommt nur noch ein "offenbar nicht genug". Was ist das für ein armseliges Argumentationsniveau?

Beitrag melden
J.Simon 11.09.2018, 16:53
161.

Zitat von M. Vikings
Ich bin Wessi und habe das KZ-Buchenwald zu DDR Zeiten schon mehrfach besucht, da mein Großvater dort umgebracht wurde, und ich in der Gegend Verwandschaft hatte. Bei meinem ersten Besuch wurde noch ein Film gezeigt, der die Brutalität 1:1 wiedergab....
...hochinteressant. Haben Sie für dieses Filmdokument auch einen Beleg7Link? Ansonsten ist das wiederum ein kläglicher Versuch, die DDR besser darzustellen, als sie - was die unaufgearbeitete NS-Vergangenheit betrifft - war. Sie können davon ausgehen, daß solches Filmmaterial - wenn es das denn überhaupt gab - von der Verwaltung des Konzentrationslagers - spätestens als klar wurde, daß mit der Invasion in der Normandie und dem Verlust der - nie vorhandenen - Luftüberlegenheit, dem Einmarsch der Allierten und der Sowjetunion, - da belastend - vernichtet wurde.

Heute gibt's so etwas:

Filmausschnitte "KZ Buchenwald/Post Weimar"

@Strichnid:

Zitat von
Es bleibt nicht dabei. Da Sie keinerlei personellen Beleg für diese Behauptung bieten. Die Statistiken und die Biografien einzelner Nazis nach '45 zeigen eher das Gegenteil.
Haben Sie gegenteilige Statisiken und Biografien einzelner Nazis nach '45 zu bieten?
Wenn ja, stellen Sie sie hier ein. In diesen Strang.

Ansonsten: Die Ähnlichkeit der SED-Diktatur mit der NS-Diktatur zwingt geradzu den logischen Schluß auf, daß solches Personal in der SED durchaus erwünscht war .
Das können Sie drehen und winden/wenden wie Sie wollen.
Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Beitrag melden
Seite 17 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!