Forum: Politik
"Ein Scheißland": Italien empört sich über Berlusconi-Tirade

Silvio Berlusconi entsetzt Italien mit dem nächsten Skandal. Er soll einem Unternehmer eine halbe Million Euro für eine Falschaussage gezahlt*und seine Heimat als "Scheißland" beschimpft haben. Der Premier gerät von allen Seiten unter Druck - von Wählern, Ermittlern und Euro-Hütern.

Seite 1 von 11
peterhausdoerfer 02.09.2011, 14:30
1. Dann darf man Berlusconi auch mal das nennen was er ist

Zitat von sysop
Silvio Berlusconi entsetzt Italien mit dem nächsten Skandal. Er soll einem Unternehmer eine halbe Million Euro für eine Falschaussage gezahlt*und seine Heimat als "Scheißland" beschimpft haben. Der Premier gerät von allen Seiten unter Druck - von Wählern, Ermittlern und Euro-Hütern.
einen Scheißkerl der sich auf Kosten seiner Landsleute fett gemacht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 02.09.2011, 14:34
2. Bunga-Bunga Berlusconi hat schon lange einen Jagtschein,

Zitat von sysop
Silvio Berlusconi entsetzt Italien mit dem nächsten Skandal. Er soll einem Unternehmer eine halbe Million Euro für eine Falschaussage gezahlt*und seine Heimat als "Scheißland" beschimpft haben. Der Premier gerät von allen Seiten unter Druck - von Wählern, Ermittlern und Euro-Hütern.
somit kann er sagen, was er will.
Ihn nimmt außerhalb Italiens sowieso keiner mehr ernst.

Seine Zitate:
- Italien sei ein "Scheißland".
- Dass mein Telefon abgehört wurde, ist ein "Überfall"und "unerträglich".
- "Ich bleibe hier, um dieses Land zu verändern."
- "Ich bin völlig transparent, sauber in allen meinen Angelegenheiten (...)".
- "Die können sagen, dass ich rumbumse, das ist auch das Einzige, was sie von mir sagen können".
- "Ich verlasse dieses Scheißland, bei dem ich kotzen könnte."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
greeper 02.09.2011, 14:39
3. Italiener

Zitat von sysop
Silvio Berlusconi entsetzt Italien mit dem nächsten Skandal. Er soll einem Unternehmer eine halbe Million Euro für eine Falschaussage gezahlt*und seine Heimat als "Scheißland" beschimpft haben. Der Premier gerät von allen Seiten unter Druck - von Wählern, Ermittlern und Euro-Hütern.
... und wenn Wahlen sind, werden sie ihn wieder wählen, die Italiener. Wetten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Silver_Future 02.09.2011, 14:40
4. selber doof

Tja, aber die Italiener haben ihn doch immer wieder gewählt. Selber doof.

Also, wenn schon, dann ist das die spätrömische Dekadenz...brennendes Rom...tralala...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrs_smith 02.09.2011, 14:40
5. Deutschland

Was denn so unsere Politiker für Worte über Deutschland ablassen, wenn sie spät abends am Telefon mit den anderen gepeinigten Mitpolitikern oder Finanzeliten sprechen? Selbstverständlich in einem entspannten Augenblick und mit einem Lächeln.

Was erwarten denn die Italiener von ihrem Berlusconi? Ihnen ist doch seit Jahren bekannt wie korrupt etc der alte Mann ist. Mich wundert, dass die Italiener sich darüber empören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caspiat 02.09.2011, 14:40
6. Berlusconi vaffanculo und ähnliches

Auf einem Konzert von Litfiba, vor vielen vielen Jahren, skandierte einst die Menge im Chor: "Berlusconi vaffanculo".

Jetzt kommt seine Replik: Italien besteht aus Scheissbürgern und Richtern.
Er kann unmöglich den Stiefel gemeint haben. Das war ein "transparentes" Urteil über die Bewohner des Landes.
Seit zwei Monaten denke ich öffentlich.
Wen es interessiert und italienisch kann:
http://demacrazia.blogspot.com/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.oreilly 02.09.2011, 14:41
7. abwarten

was Italien wirklich für ein Scheißland ist, wird sich in Zukunft zeigen. Egal wer da in Zukunft Ministerpräsident ist, die nicht gerade fleißigen Italiener werden für uns Deutsche noch richtig teuer.
Berlusconi daselbst ist schon lange in Overtime!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
endbenutzer 02.09.2011, 14:44
8. Berlusconi - Na und?

Na und? Beim nächsten Mal wird er doch wieder gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wayne88 02.09.2011, 14:44
9. xxx

Zitat von peterhausdoerfer
einen Scheißkerl der sich auf Kosten seiner Landsleute fett gemacht hat.
ja unter den Augen ebendieser Landsleute, die ihn zum Dank dafür drei mal wiedergewählt haben. Da muss man sich halt seinen Teil dazu denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11