Forum: Politik
Einigung in Berlin: Durchbruch bei Sondierungsgesprächen
Getty Images

Bei der Marathonsitzung in Berlin ist offenbar ein Durchbruch erreicht worden. Die Partei- und Fraktionsspitzen von CDU, CSU und SPD sollen sich bei den Sondierungsgesprächen auf eine Einigung verständigt haben.

Seite 1 von 24
großwolke 12.01.2018, 08:57
1. Super

Haben sie also wieder solange zusammengehockt, bis keiner mehr klar denken konnte, und verkaufen das, was bei so einer Nummer rauskommt, dann als Durchbruch. Ist denen eigentlich bekannt, dass Schlafmangel wie Alkohol wirkt? Ich wäre jedenfalls nicht überrascht, wenn das Ergebnis in etwa dem Grad an Realitätsverhaftung entspricht, den man von Schlafwandlern und Besoffenen erwarten würde.

Beitrag melden
rolf.scheid.bonn 12.01.2018, 09:00
2. Keine gute Nachricht...

... für Deutschland. Die Politik der faulen Kompromisse geht also weiter.

Beitrag melden
dirk1962 12.01.2018, 09:00
3. Liebe SPD Basis

Scheinbar seit ihr unsere letzte Hoffnung, weitere 4 Jahre Merkel Siechtum zu verhindern. Bitte tretet diese GroKo in die Tonne.

Beitrag melden
hundogonzalez 12.01.2018, 09:03
4. Jetzt kommen die großen Fehler

Ich hätte sehr gerne auch mal eine Minderheitsregierung gesehen.
Das hätte die Ränder zur Beteiligung gezwungen und sie quasi in Regierungsverantwortung geholt, ohne größeren Schaden anrichten zu können.

Eine mögliche Fortsetzung der Großen Koalition wird insbesondere die rechtsextreme AfD stärken weil man nicht mehr weiß, wie man sonst Protest ausdrücken kann. Frau Merkels wohl kapitalster Fehler, der Ihr politisches Erbe zu Nichte macht. Sehr schade, die Frau hat enorm viel erreicht.

Wählt Grün oder FDP, die Linke oder von mir aus die Tierschutzpartei. Ganz egal, habt Anstand - gebt Rechts trotzdem keine Chance.

Beitrag melden
rieberger 12.01.2018, 09:03
5. Oh je

Mir schwant Schlimmes!
Es macht keinen Spaß mehr. Es geht weiter so.

Beitrag melden
f.com 12.01.2018, 09:03
6. oh je,

meine arme alte Tante spd ---- jetzt auf die Jusos hoffen

Beitrag melden
mirage122 12.01.2018, 09:05
7. Bleibt zu zu hoffen,

... dass die SPD-Mitglieder ein ganz entschiedenes Veto einlegen. Ansonsten: Gute Nacht, SPD!

Beitrag melden
joachim-neudert 12.01.2018, 09:06
8. Kein LKW-Fahrer dürfte nach 24 h noch sein Fahrzeug lenken

Kein Lokführer, kein Flugzeug-Copilot, nicht mal ein Gemüselasterfahrer
darf und kann nach 24 Stunden noch sein Gefährt steuern und Entscheidungen treffen.

Aber die Geschicke eines ganzen Landes sollen entschieden werden nach 24
Stunden Dauerverhandlung im Zustand völliger physischer und psychischer
Erschöpfung und damit wohl auch juristischer Unzurechnungsfähigkeit?

Man sollte anfechten, was herauskommt. Egal was herauskommt, diese Leute
waren längst nicht mehr Herr ihrer Sinne und ihres klaren Geistes. Die wollten
nur noch ein Ende herbeibeschließen. In so einem Zustand sollte man keine Entscheidungen für ein ganzes Land treffen.

Beitrag melden
hoeffertobias 12.01.2018, 09:08
9. Endlich,...

... ist das Theater vorüber und insbesondere Martin Schulz kann seiner Basis das lange feststehende Ergebnis mitteilen. Es ist und bleibt ein Trauerspiel!

Beitrag melden
Seite 1 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!