Forum: Politik
Entführte Deutsche: Bundeswehr-Hacker knackten afghanisches Mobilfunknetz
AFP

Die Bundeswehr hat erstmals eine offensive Cyber-Operation durchgeführt. In einer geheimen Hacker-Mission beschafften die Spezialisten entscheidende Informationen über eine entführte Deutsche in Afghanistan.

Seite 1 von 16
gunpot 23.09.2016, 06:47
1. das ist ja toll,

solch Insiderwissen in alle Welt hinauszuposaunen. Dann können die Taliban in Ruhe alle Maßnahmen treffen, um sich zukünftig von derartigen Eingriffen westlicher Dienste besser zu schützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
netri 23.09.2016, 06:47
2.

Richtig so, sowohl die Operation als auch die anschließende Geheimhaltung. Man sollte nicht jede militärische Fähigkeit nach aussen tragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lahare 23.09.2016, 06:49
3.

Unabhängig von der rechtlichen Einordnung - die bestimmt nicht einfach ist - ist das ja immerhin mal ein Indiz dafür, dass die Einheit gegebenenfalls in der Lage ist, erfolgreiche Unterstützung zu liefern. Das ist ja schonmal was.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxi.koch99 23.09.2016, 06:51
4. Immerhin

haben wir anscheinend irgendetwas. Die Bundeswehr allgemein ist ja eher eine Hilfarmee für die militärisch stärkeren Länder wie GB oder die USA
Eigene Einsätze gibt es ja auch nicht mehr wirklich und im Ausland wird mit maximal wenigen hundert gearbeitet.
Da ist es schön zu sehen dass überhaupt erfolge erzielt werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marathonaxel 23.09.2016, 06:54
5. Ja und???

... was ist daran jetzt verwerflich oder sensationell; offensichtlich bewegt sich ja alles im gesetzlichen Rahmen, incl. der Information an das Parlament.
Ach ja, potentielle Kidnapper in AFG wissen jetzt auch Bescheid und werden den Modus Operandi ändern....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alleskleber 23.09.2016, 07:03
6. Prima gemacht!

Sinnvolle Aktion der Bundeswehr. Gibt es nichts zu meckern. Keine Verletzten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alm Öhi 23.09.2016, 07:03
7. Kinderkram

So so, der Telefonserver kann über die Kumdenwebeite gehackt werden.
Das war Glück, und wer etwas Hirn hat wird bemerken dass solch ein Szenario undenkbar ist .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haudraufwienix 23.09.2016, 07:04
8. Da frag ich mich doch wirklich,

warum Sie eine geheime Aktion und ihre Hintermänner so offen an die Öffentlichkeit zerren. Warum halten Sie Geheimes nicht weiter geheim?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerWeb 23.09.2016, 07:14
9. Man kann es auch kurz fassen ...

die Bundeswehr operiert in einem fremden Land außerhalb des Bundestagsauftrages und wahrscheinlich auch ohne Genehmigung der afghanischen Behörden wie ein Staat im (fremden) Staate. Dabei fühlt sie sich sich weder an deutsches, noch am afghanischen Recht gebunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16