Forum: Politik
Entscheidung zu Jerusalem: Trump setzt auf die Methode Holzhammer
DPA

Mit dem riskanten Plan, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, schaffen die USA wahrscheinlich nur neue Probleme im Nahen Osten.

Seite 1 von 14
zanbarbone 06.12.2017, 08:55
1. Hauptstadt

Wenn das Thema Jerusalem als Hauptstadt Israels so umstritten ist, warum steht dann überall, wo man sucht (Wikipedia, diverse Quizfragen, Atlanten), dass Jerusalem die Hauptstadt ist?

Beitrag melden
nabil_deeb 06.12.2017, 08:59
2. Donald Trump pfeift offenkundig auf den Ausgleich der Interessen.

Es gibt im Grundsatz zwei Arten, Außenpolitik zu betreiben. Mit dem Holzhammer, indem die eine Seite der anderen Seite unsensibel ihren Willen aufzuzwingen versucht. Oder durch faire Verhandlungen und einen klugen Ausgleich der Interessen. Donald Trump pfeift offenkundig auf den Ausgleich der Interessen. Ein außenpolitischer Deal ist für ihn nur dann gut, wenn er glaubt, dass er gewinnt. Die Anderen sind ihm egal. In seiner Welt gilt nur das Recht des Stärkeren

Beitrag melden
flux71 06.12.2017, 08:59
3.

Danke für Ihren Kommentar.
Des Präsis liebstes Spielzeug ist doch schon seit gut einem Jahr der Holzhammer. Anders sind seine Aktionen weltweit doch nicht zu erklären. Dass jetzt der Nahe Osten dran ist, war absehbar. Denn man kann dem man ja glauben, was er sagt, auch wenn man es nicht glauben mag.

Er ist also noch nicht fertig, und sein Holzhammer wird noch reichlich zum Einsatz kommen. Dass er dabei auch wichtige Partner brüskiert? Es ist ihm doch schon hinreichend nachgewiesen, wie egal ihm das ist. Die Russland-Sanktionen, die Deutschlands Energieversorgung gefährden vergessen?
Sich jetzt mit einem einzigen Hammerschlag mit der (gesamten) muslimischen Welt anzulegen... Einfach nur Wahnsinn. Aber solange man sich vor die Presse stellen und das "Realpolitik" nennen kann, ist ja alles gut, nicht wahr, ihr Republikaner?

Beitrag melden
derkohn 06.12.2017, 09:06
4.

Zitat von zanbarbone
Wenn das Thema Jerusalem als Hauptstadt Israels so umstritten ist, warum steht dann überall, wo man sucht (Wikipedia, diverse Quizfragen, Atlanten), dass Jerusalem die Hauptstadt ist?
So steht es da nicht: https://de.wikipedia.org/wiki/Jerusalem#Jerusalemgesetz_und_Camp_David

Beitrag melden
Hermes75 06.12.2017, 09:09
5.

Zitat von zanbarbone
Wenn das Thema Jerusalem als Hauptstadt Israels so umstritten ist, warum steht dann überall, wo man sucht (Wikipedia, diverse Quizfragen, Atlanten), dass Jerusalem die Hauptstadt ist?
Genau, die Kernfrage jedes guten Konflikts: Warum erkennt die Gegenseite nicht einfach meine Sicht der Dinge als die einzig richtige an? Dann hätten wir auch keinen Streit.

Beitrag melden
thrifter 06.12.2017, 09:09
6. Völlig egal,...

...ob es eine gute oder schlechte Entscheidung war.
Es war eine TRUMP-Entscheidung, also wird sie wie üblich erstmal verteufelt.
Nachdenken oder zurückrudern kann man ja immer noch...

Beitrag melden
Edgard 06.12.2017, 09:16
7. Es ist ein typischer Trump...

... die US-amerikanische Botschaft aus der Stadt der Weltoffenheit und der Liberalität ins Zentrum der Orthodoxie und des religiösen Panoptikums zu verlegen, dabei offen Partei zu ergreifen und sich in die inneren Angelegenheiten Israels einzumischen.
Trump gießt damit Benzin in den Glutherd Nahost; und Netanjahu wird sich freuen in Trump nicht nur einen Feind der Araber und Muslime an seiner Seite zu haben - sondern auch einen Mitstreiter gegen seine innenpolitische Gegner zu haben.
Trump führt nicht nur sein Land um Jahrzehnte zurück - sondern konterkariert alle Friuedensbmühungen in Nahost.
Dieser Mann erweist sich einmal mehr als eine Gefahr für den Weltfrieden...

Beitrag melden
horstenporst 06.12.2017, 09:20
8.

Zitat von zanbarbone
Wenn das Thema Jerusalem als Hauptstadt Israels so umstritten ist, warum steht dann überall, wo man sucht (Wikipedia, diverse Quizfragen, Atlanten), dass Jerusalem die Hauptstadt ist?
Also bei Wikipedia steht: "Sie wird sowohl von Israel als auch dem Staat Palästina als jeweils eigene Hauptstadt angesehen, beide Ansprüche sind international umstritten." und weiter "Der politische Status der Stadt ist international umstritten und Teil des Nahostkonflikts. Das gesamte Stadtgebiet steht unter der Kontrolle Israels – Ostjerusalem, das bedeutende religiöse Stätten des Judentums, Christentums und des Islam beherbergt, wird von gemäßigteren Palästinenser-Organisationen jedoch als Hauptstadt eines zukünftigen palästinensischen Staates beansprucht, während radikalere Palästinenser-Organisationen die gesamte Stadt als Hauptstadt fordern." https://de.wikipedia.org/wiki/Jerusalem

Beitrag melden
carbonischuch 06.12.2017, 09:21
9. Andere Methode?

Laut Herrn Nelles benutzt Trump nun die verwerfliche "Holzhammermethode". Mir stellt sich die Frage, wie erfolgreich war denn die Methode des Ausgleichs und der Verhandlungen??

Gewisse Konflikte müssen aus meiner Sicht irgendwann mal entschieden werden, da nützen Verhandlungen nichts, wie die letzten Jahrzehnte ja aich gezeigt haben. Meinen Sie in Allepo wären heute die Kämpfe beendet, wenn man mit den "Rebellen" den Ausgleich gesucht hätte?

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!