Forum: Politik
Erfurt: Tausende demonstrieren gegen Rot-Rot-Grün
DPA

"Wer hat uns verraten - die Sozialdemokraten": Mit Sprüchen wie diesem haben in Erfurt rund 4000 Menschen gegen einen linken Ministerpräsidenten und eine rot-rot-grüne Landesregierung protestiert.

Seite 1 von 20
kumi-ori 09.11.2014, 21:07
1. Das Wahlergebnis

lässt nun mal keine andere Möglichkeit

Beitrag melden
pronpat 09.11.2014, 21:11
2. antdemokratisch

die Regierung wurde gewählt, das sollte einfach respektiert werden.

Beitrag melden
premiummails 09.11.2014, 21:13
3. partei-plakate

Sind die drei Plakate rechts im Bild von Martin Sonneborns "PARTEI"?

Beitrag melden
dicker1956 09.11.2014, 21:14
4.

Zitat von pronpat
die Regierung wurde gewählt, das sollte einfach respektiert werden.
Erst nicht Wählen gehen und dann Demonstrieren

Beitrag melden
gandhiforever 09.11.2014, 21:16
5. Ja, die Sozialdemokraten

haben die enttaeschte CDU verraten.
4000 Menschen, mehrheitlich Anhaenger der CDU, haben gegen den Verrat demonstriert.

Beitrag melden
Mertrager 09.11.2014, 21:16
6. Die CDU

... versteht keinen Spaß, wenn es um die Macht geht. Da werden alle Register gezogen. Es ist schließlich auch so, dasz die CDU in D für alle Parteien festlegt, wer mit wem koalieren darf. Hier wurden die (CDU-) Spielregeln verletzt. Das wird noch ein Nachspiel haben.

Beitrag melden
monolithos 09.11.2014, 21:17
7. Demokratie?

Kann man in Thüringen jetzt Wahlergebnisse wegdemonstrieren? Das wäre mit Sicherheit nicht demokratischer als ein linker Ministerpräsident. Ich sehe es aus der Ferne entspannter: Herr Ramelow wird schon nicht die DDR zurückbringen und das Autoländle lebt ja auch ganz gut mit einem grünen Ministerpräsidenten. Die Welt wird schon nicht untergehen mir Rot-Rot-Grün und spätestens in wenigen Jahren ist ja wieder Wahl.

Beitrag melden
Kaworu 09.11.2014, 21:17
8.

Ich frage mich, warum sich alle so anstellen.
Die Linke besteht auch aus einem Teil SPDler, die von der Agenda 2010 aus der SPD ausgetreten sind.
Warum lässt man diese Partei, die ja auch im Bundestag sitzt, nicht einfach mal machen?
Aber nein, die Linke ist immernoch SED-Nachfolgepartei und die Kipping hat damals persönlich die Mauer befohlen.

Beitrag melden
Jon Stewart 09.11.2014, 21:18
9. Lustig

Eigentlich sollte es jedes mal, wenn ein*e CDU/CSU-Ministerpräsident*in die Macht ergreift solch eine Kundgebung geben.
Solidarische Grüße an die Genoss*innen nach Thüringen!

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!