Forum: Politik
EU-Kommissionschef: Juncker will Zeitumstellung 2019 abschaffen
AFP

Schon im kommenden Jahr soll die Zeitumstellung in der Europäischen Union Geschichte sein. Laut Kommissionschef Juncker soll im März zum letzten Mal umgestellt werden.

Seite 2 von 23
meiner_einer 12.09.2018, 11:45
10. Dauerhafte Dunkelkeit durch dauerhafte Winterzeit ist viel schädlicher

Winter-Blues auch im Sommer, Depressionen durch Mangel an natürlichem Licht, all das wäre die Folge, würde man dafür sorgen, dass auch im Sommer der Feierabend nur noch ganz selten bei Tageslicht stattfinden könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_rover 12.09.2018, 11:47
11. Na toll ...!

"Beim nächsten Termin, dem 27. Oktober 2019, wäre die Zeitumstellung für die Mitgliedstaaten freiwillig."
Im ungünstigsten Fall macht dann jeder Mitgliedsstaat, was er will. Zwei verschiedene Zeiten in einer Zeitzone. Wirklich ein großer Fortschritt ...
Solange sich die EU-Kommission um solche Sachen, wie die Sommerzeit kümmert, scheint es keine wirklich wichtigen Dinge in der EU zu geben ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edhoc 12.09.2018, 11:49
12. 3,79 Prozent der Bundesbürger nahmen teil

3,79 Prozent der Bundesbürger nahmen an der Abstimmung teil - und welche Meinung haben die anderen? Hätten ein paar Prozent mehr teilgenommen, könnte das Ergebnis total anders aussehen. An der Abstimmung haben hauptsächlich diejenigen teilgenommen, die für eine Änderung des jetzigen Zustands sind - die meisten anderen fehlte die Motivation, daran teilzunehmen, und viele haben es nicht mitbekommen. Die Abstimmung gibt somit die Meinung der "am lautesten Schreienden" wieder, ist aber in keiner Wiese repräsentativ und gibt NICHT die Meinung der Deutschen oder der Europäer wieder. In anderen Ländern war der Anteil der Abstimmenden noch viel niedriger.
Die Abstimmung ist somit nichts wert.
Wie Kommentator #1 schrieb: Falls es keine Umstellung mehr gibt, sollte es "Normalzeit", also das, was zur Zeit "Winterzeit" ist, sein, denn alles andere passt noch weniger zum natürlichen Biorythmus des Menschen, und passt nicht zum Sonnenstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 12.09.2018, 11:50
13. Kurz und bündig:

Es wäre schön,wenn uns die EU nicht nur zur Sommerzeit fragen würde. Ich wüsste da einiges wonach man fragen könnte.Nun möchte Herr Juncker sich als der Versteher geben und lässt eine Umfrage starten.Voel Glück!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yang0815 12.09.2018, 11:50
14. Alles ist besser als Zeitumstellung

Egal ob die Winter oder Sommerzeit ab dann gilt, alles ist besser als die Zeitumstellung.
Die "richtige" Zeit für jedes Land ist das wo die Sonne um 12:00 den höchsten Stand hat (gerundet auf ganze Stunden). Und das ist die Winterzeit. Da ist Mittag ziemlich genau in der Mitte von 12:00.

Bezüglich Mehrheit. Die Abstimmung beweist nicht, dass die Mehrheit für eine Umstellung ist. Aber der Umkehrschluss ist auch falsch. Es beweist nicht dass nur 1% der Bürger dagegen sind. Man kann es einfach nicht daraus schließen. Es gibt aber genügend repräsentative Umfragen die eine deutliche Mehrheit zur Abschaffung anzeigen, in allen Ländern glaube ich sogar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makuckn 12.09.2018, 11:51
15. Zeitumstellung weg, KEINE NEUE ZEITZONE

Das ist der größte Mist überhaupt. Wir leben nun mal in der Zeitzone MEZ, Punkt. Die Sommerzeit ist ein Kunstgriff, der aus energiepolitischen Gründen getätigt wurde und sich am Ende als Reinfall entpuppte. Wenn von der Abschaffung der Zeitumstellung die Rede ist, ist das gleichbedeutend mit der Abschaffung der Sommerzeit! Alles andere würde die Zeitzonen verschieben. Mir war das aber schon von vornherein klar, dass sowas kommt, weil in der Umfrage überhaupt danach gefragt wurde! Die ganzen Pro-Sommerzeit-Leute sehen nur "Sommer, Sonne, toll, will ich immer!" Dass das aber auch heißt, dass die vorgestellte Stunde dann auch im Winter gilt und es dann schon am frühen Nachmittag dunkel wird - 1h früher als bisher -, ist ja egal, Hauptsache Sommer?!? Zeitumstellung weg = Sommerzeit weg, so hat es die Physik bei der Erdumdrehung vorgesehen. Wenn die Sonnenanbeter länger im Garten sitzen wollen, können sie dies ja gerne tun, nach Winterzeit, der EIGENTLICHEN Zeit in unserer Region der Erde. Dass nun jedes Land selbst entscheiden darf, wird im vorprogrammierten Chaos enden. Einmal quer durch Europa fahren und 3x die Uhr umstellen? Vor, zurück, vor, etc ... dämlicher geht's nicht, da wäre ich als Verfechter der Winterzeit eher für flächendeckende Sommerzeit als für den zu erwartenden Flickenteppich..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koves 12.09.2018, 11:52
16. egel was bleibt...

Hauptsache, die Zeitumstellung wird abgeschafft! Und allen, die sich jetzt über fehlenden Wählerwillen mokieren sei gesagt, dass für mich gute Politik das macht, was gut für den Bürger ist und nicht das, was des Bürgers Wille ist, aber ihm dauerhaft schadet (wie die Bundesregierung in vielen Dingen, etwa die Renten-Garantie).
Bei aller Kritik an der EU sollten wir uns außerdem immer wieder vor Augen führen, dass die EU ihren Bürgern insgesamt viel mehr nützt, als schadet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rincewind 12.09.2018, 11:53
17. " dann haben wir alle auf ewig eine Stunde verloren!"

Sie hören sich an, wie zu Zeiten der gregorianischen Kalenderreform! Da haben die Leute sogar gleich 10 Tage "verloren".
Einige vermuteten, dass der Satan die fehlenden Tage für seine Untaten genutzt hat. Vielleicht nutzt diesmal die EU die "fehlende" Stunde *lol*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heilbutt 12.09.2018, 11:54
18. Alleinige Weisheit?

Zitat von haselblad : "Ach ja, es gab ja dieses überwältigende Votum von noch nicht einmal 1% der EU-Bürger, 3/4 davon aus Deutschland. Bei solch eindeutigen Mehrheiten muss die Politik natürlich reagieren. So ein Blödsinn, meine Augen tun schon wieder weh vom Verdrehen. Aber ein Gutes hat es: wenn das die Qualität der brennenden Probleme in Europa ist, die zwingend gelöst werden müssen, dann geht es allen Menschen in der EU ganz fantastisch, ich möchte zukünftig keine Heulsusereien über Migration, Rente, Umwelt und Wirtschaft mehr hören, wer sich mit etwas derart Trivialem so intensiv auseinandersetzen kann muss ansonsten ein goldenes Leben haben."
Ach ja, und Sie meinen, weil es wichtigere Probleme gibt, braucht man sich um banalere nicht zu kümmern? Weil nur Sie definieren, was wirklich wichtig ist? Dass von der Zeitumstellung nun wirklich ausnahmslos jeder betroffen ist, scheint Ihnen wohl entgangen zu sein. Tragen Sie doch lieber was substantielles dazu bei, nämlich was dafür oder dagegen spricht!
Im übrigen finde ich es fantastisch, dass dieses zweimalige, biorythmusbelastende Uhren umgestelle beendet werden soll! Danke dafür, dieses mittels einer Befragung ausgelotet zu haben. Und dass sich daran nur wenige beteiligt haben, kann man wohl schlecht der EU vorwerfen. Aber klar, von denen kommt ja per se nur überflüssiges und schlechtes. Meine Güte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Armosa 12.09.2018, 11:55
19. wenn wir

umstellen, dann bitte auf die normale "Winterzeit". Das ist für fast alle Menschen die Normalzeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 23