Forum: Politik
Flüchtlingsdeal: Offenbar Unstimmigkeiten bei Seehofers Abkommen mit Italien
REUTERS

Bei dem Flüchtlingsdeal mit Italien fehlen nur noch zwei Unterschriften, sagt Innenminister Seehofer. Tatsächlich scheint die italienische Regierung doch noch mehr Klärungsbedarf zu sehen.

Seite 1 von 3
sven2016 14.09.2018, 16:06
1.

Das bedeutet, wenn die italienischen Behörden 1.000 Flüchtlinge über Österreich an die deutsche Grenze bringen, werden sie von D zurückgeflogen, dafür nimmt D dann 1.000 Bootsflüchtlinge auf?
Schlauer Plan von Seehofer.
Das lädt zu staatlichem Missbrauch ein. Aber immerhin wäre dadurch neuen Flüchtlingen geholfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chense90 14.09.2018, 16:11
2. Win-Win-Deal für Italien ...

... im Klartext läift es also darauf raus, dass Deutschland sein ohnehin existierendes Recht zur Zurückweisung wahrnimmt und dafür einen anderen Flüchtling übernimmt ... welch ein Sieg im Kampf um eine gerechte Verteilung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 14.09.2018, 16:12
3. Horst macht den Trump

Super Deal. Man beachte das Laufzeitende: 11.11.18 - ein Schelm der sich dabei etwas denkt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hjs 14.09.2018, 16:14
4. Da freut sich aber jemand...

Oha, da wird sich die AfD aber freuen! „Für jeden abgewiesenen Migranten wird ein anderer aufgenommen“. Aber Herrn Seehofer dürfte das ja inzwischen nicht mehr so sehr belasten nachdem er offenbar in den letzten 24h seine Wahlkampfstrategie überdacht und massiv geändert hat. Vielleicht erkämpft er der CSU ja doch noch ein oder 2 Prozentpunkte plus in den nächsten 4 Wochen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichbinswieder100 14.09.2018, 16:15
5. Abkommen sinnlos

Dieses Abkommen ist ohnehin sinnlos. Wie es scheint geht es hierbei um 1-2 Personen pro Tag. Reine Symbolpolitik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fridericus1 14.09.2018, 16:20
6. Nur damit der Herr Seehofer ...

... ein "Abkommen" vorweisen kann, wird ein Ringtausch mit Flüchtlingen mit Italien vereinbart? Ich bin verärgert, für wie bescheuert man die Bevölkerung anscheinend hält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 14.09.2018, 16:27
7.

Zitat von ichbinswieder100
Dieses Abkommen ist ohnehin sinnlos. Wie es scheint geht es hierbei um 1-2 Personen pro Tag. Reine Symbolpolitik.
nun - haben sie etwas anderes erwartet - das war bei allen vorhergehenden Vereinbarungen das gleiche - nicht wert Papier zu verbrauchen! Aber Horst verkauft es als Erfolg und die Doofen glauben es auch noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkcoe 14.09.2018, 16:28
8. Superhorst wird zum Clown

Wow, welch ein Erfolg. Da stellt sich ein Seehofer hin und faselt von einem erfolgreichen Abkommen - leider vergisst er in seiner Euphorie zu erwähnen, dass ein Austausch vereinbart wurde. Nicht ein einziger Flüchtling wird also weniger nach Deutschland kommen. Hut ab Herr Seehofer - der Mut hat leider nicht für die ganze Wahrheit gereicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kamillo 14.09.2018, 16:32
9.

Langsam muss man sich fragen, ob der Seehofer noch in irgendeinem Belang für Voll zu nehmen ist. So ein bescheuertes Abkommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3