Forum: Politik
Forderungen an Brüssel: Cameron erpresst die EU
REUTERS

Der britische Premier David Cameron hat Pläne vorgestellt, wie die Zuwanderung ins Königreich aus Europa begrenzt werden soll. Sollte die EU seine Pläne nicht billigen, schließe er "absolut nichts mehr aus".

Seite 1 von 32
onlinematter 28.11.2014, 12:20
1. Wahlkampf hin oder her

Ich gebe der EU von heute keine fünf Jahre mehr.

Beitrag melden
doppelpost123 28.11.2014, 12:20
2.

Soll er doch gehen :) Wir werden sehen, wo England dann in 10 Jahren steht.

Beitrag melden
barstow 28.11.2014, 12:22
3. Legitime Forderung, oder nicht?

Was ist an der Forderung nicht legitim oder unmoralisch?

Beitrag melden
GSYBE 28.11.2014, 12:22
4. Eins nach dem Anderen

Liebe Briten, zahlt doch erstmal Eure Schulden an Brüssel und dann sehen wir weiter; das Pferd von hinten aufzäumen war noch nie hilfreich.

Beitrag melden
adrianhb 28.11.2014, 12:23
5.

Sollen sie halt austreten. Ein Problem weniger in der EU.

Beitrag melden
TippuTip 28.11.2014, 12:23
6.

Es muss ja nicht alles schlecht sein, was aus England kommt!

Beitrag melden
European 28.11.2014, 12:28
7. Camerons Programm folgt dem Nützlichkeitsprinzip

was ich begrüße.

Wer aus der EU kommt um in England zu arbeiten ist willkommen, während diejenigen die lediglich Geld vom Staat wollen zur Tür gebeten werden.

Beitrag melden
Immanuel_Goldstein 28.11.2014, 12:29
8.

Camerons Forderungen sind bereits eine offen ausgesprochene Austrittserklärung, denn sie richten sich gegen elementare europäische Grundwerte. Deshalb wird sie niemand erfüllen können.

Beitrag melden
rpp2012 28.11.2014, 12:29
9. ja ja .. der David

Haben die Briten nicht noch eine Rechnung offen bei der EU ? Jede Wette, dass das zu seine künftigen Versuchen gehören wird, die Zeche zu prellen. Lasst sie doch einfach gehen, wenn sie wollen ...

Beitrag melden
Seite 1 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!