Forum: Politik
Gewalt in Charlottesville: Was über den mutmaßlichen Todesfahrer bekannt ist
AP/The Daily Progress

Eine Tote, 19 Verletzte: Der Mann, der in Virginia in eine Menschenmenge gefahren sein soll, ist festgenommen. US-Medien zufolge hatte der 20-Jährige eigens mehr als 800 Kilometer für die Teilnahme an der Demo zurückgelegt.

Seite 1 von 3
zeichenkette 13.08.2017, 21:06
1. Die Frage, die sich aufdrängt:

Wenn da ein Moslem vorsätzlich in eine Gruppe von Menschen fährt und einen tötet und eine Menge verletzt: Reagiert Trump da genauso ("Gewalt von allen Seiten ist zu verurteilen") oder eher nicht? Und wenn nicht, warum nicht? Denn wenn das eine Terror ist, ist auch das nichts als Terror. Und wenn man bei dem einen die Gruppenzugehörigkeit herausstellt, dann sollte man das auch bei dem anderen tun. Oder halt in beiden Fällen besser nicht.

Beitrag melden
cipo 13.08.2017, 21:26
2.

Zitat von zeichenkette
Wenn da ein Moslem vorsätzlich in eine Gruppe von Menschen fährt und einen tötet und eine Menge verletzt: Reagiert Trump da genauso ("Gewalt von allen Seiten ist zu verurteilen") oder eher nicht? Und wenn nicht, warum nicht? Denn wenn das eine Terror ist, ist auch das nichts als Terror. Und wenn man bei dem einen die Gruppenzugehörigkeit herausstellt, dann sollte man das auch bei dem anderen tun. Oder halt in beiden Fällen besser nicht.
Es ist doch nicht das erste Mal, daß Trump zu Anschlägen und Gewalttaten von Rechtsradikalen erst lange schweigt und dann, wenn überhaupt, nur lauwarme Statements abgibt. Das war jschon im Januar so bei dem Angriff auf die Moschee in Quebec und danach noch bei anderen Vorfällen in den USA und im Ausland..

Beitrag melden
gandhiforever 13.08.2017, 21:39
3. Der Typ

Der Typ hat Geschichte 'studiert' und ist seinen Kommilitonen durch seine reaktionaeren Aussagen aufgefallen.

Die Vorlesungen ueber das Mittelalter , so ein anderer Student, muessen es ihm wohl angetan haben, denn er handle wie im Mittelalter.

Beitrag melden
gandhiforever 13.08.2017, 21:40
4. Vielleicht

Zitat von cipo
Es ist doch nicht das erste Mal, daß Trump zu Anschlägen und Gewalttaten von Rechtsradikalen erst lange schweigt und dann, wenn überhaupt, nur lauwarme Statements abgibt. Das war jschon im Januar so bei dem Angriff auf die Moschee in Quebec und danach noch bei anderen Vorfällen in den USA und im Ausland..
Vielleicht steht der VerFuehrer ja dieses Mal zu seinem Wort und bezahlt den Anwalt des Terroristen.

Beitrag melden
Koda 13.08.2017, 22:26
5. Nun kennen wir den Täter - wer aber ist das Opfer?

Jetzt wird der Mann nicht nur bekannt, er wird sogar berühmt und berüchtigt durch die Medien. Und zum falschen Vorbild für ie Idioten.
Wer aber ist das Opfer? Kann man dem Opfer nicht auch ein Forum bieten?
Die Frau ist tot, aber für was stand sie?

Beitrag melden
Moewi 13.08.2017, 22:39
6.

Zitat von Koda
Jetzt wird der Mann nicht nur bekannt, er wird sogar berühmt und berüchtigt durch die Medien. Und zum falschen Vorbild für ie Idioten. Wer aber ist das Opfer? Kann man dem Opfer nicht auch ein Forum bieten? Die Frau ist tot, aber für was stand sie?
Ja, eigentlich müsste man zum Täter schweigen und den Prozess ganz nüchtern und sachlich in der Rückschau zusammenfassen.
Die Geschichten aber verdient das OPFER.

Beitrag melden
Mara Cash 13.08.2017, 22:41
7. Das Opfer: Heather Heyer (†32)

Das Opfer Heather Heyer (†32) war schon länger politisch aktiv, demonstrierte aktiv gegen die Rechtsextremen in Charlottesville. Beim Vorwahlkampf 2016 unterstütze sie Bernie Sanders, der einen "demokratischen Sozialismus" in den USA zum Ziel hatte und teilte bei Facebook Videos gegen Islamfeindlichkeit. Sie war Rechtsanwaltsgehilfin.

Beitrag melden
Poli Tische 13.08.2017, 22:46
8. Trump hat die Büchse der Pandora geöffnet.....

...... indem er den Menschen vermittelt, man kann sich alles erlauben. Respektlos, überheblich und einen bösartigen Umgang mit Andersdenkenden. Da liegt ein Totschlag nicht mehr im Bereich des undenkbaren.....

Beitrag melden
altais 13.08.2017, 22:47
9.

Sorry, Misinformation. Heather Heyer war nicht verheiratet. Da bin ich einer falschen Quelle aufgesessen.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!