Forum: Politik
Gipfel in Sofia: EU macht Westbalkanländern Hoffnung auf Beitritt
REUTERS

Staaten aus dem Balkan haben weiter Chancen, in Zukunft Teil der EU zu werden. Das machten die Regierungschefs der Mitgliederländer klar. Eine konkrete Entscheidung ist aber noch nicht in Sicht.

bristolbay 17.05.2018, 17:09
1. Nein !

Die Aufnahme neuer Mitglieder sollte für mindestens 20 Jahre ausgesetzt werden.
Großzügige wirtschaftliche Unterstützung ja, Handelsprivilegien wie ein Vollmitglied ja aber das soll es dann auch sein. Keine Abschaffung von Visapflichten und vor allem eine Kontrolle der Kottuption und rechtlicher Willkür.
Europa hat in diesen Zeiten noch sehr schwer an der Integration der letzten Neuaufnahmen zu tun und in Anbetracht der Krise mit den USA gibt es wichtigeres als die Neuaufnahme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ezechiel 17.05.2018, 17:15
2. Sie wollen es unbedingt ...

... die Knallköpfe in Brüssel. Die Balkanstaaten sind durchweg Problem Staaten. Die Länder sind durchsetzt mit Korruption und Misswirtschaft, ohne dass ein Trend zur Besserung zu sehen wäre. So macht man die Rechten in Westeuropa stark.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widderfru 17.05.2018, 18:07
3. Was soll?

Erweiterung der EU birgt weiteren Sprengstoff. Die Realitätsfernen Berufspolitiker betreiben eine Politik gegen eine Bürgermehrheit. Das ist Wasser auf die Mühle der Rechtspopulisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
msvanessacheng 17.05.2018, 20:30
4.

Zitat von Ezechiel
... die Knallköpfe in Brüssel. Die Balkanstaaten sind durchweg Problem Staaten. Die Länder sind durchsetzt mit Korruption und Misswirtschaft, ohne dass ein Trend zur Besserung zu sehen wäre. So macht man die Rechten in Westeuropa stark.
Es klingt abstrus, aber das ist der einzige Weg sich direkt in deren Politik einzumischen und sie mitzubestimmen - ansonsten bleibt Brüssel nur ein Geldgeber ohne direkten Einfluss - ähnlich der Position der Schweiz gegenüber der EU!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ezechiel 18.05.2018, 15:18
5. In die Politik einmischen.

Zitat von msvanessacheng
Es klingt abstrus, aber das ist der einzige Weg sich direkt in deren Politik einzumischen und sie mitzubestimmen - ansonsten bleibt Brüssel nur ein Geldgeber ohne direkten Einfluss - ähnlich der Position der Schweiz gegenüber der EU!
In die Politik einmischen. Wie gut das gelingt sieht man an Ungarn, Polen und Tschechien. Außerdem ist in den meisten Ländern der Großteil der Bevölkerung gegen einen EU-Beitritt. Deren Zustimmung wird dann wieder mit Geld erkauft werden müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren