Forum: Politik
Holocaust: Israel veröffentlicht geheime Eichmann-Dokumente

Bis zum Schluss bereute Adolf Eichmann nichts: Das israelische Staatsarchiv hat kurz vor dem 50. Jahrestag des Prozessbeginns bislang streng geheime Dokumente über den NS-Kriegsverbrecher veröffentlicht.

Seite 1 von 3
albert schulz 04.04.2011, 17:31
1. so fügt sich eins zum anderen

Zitat von sysop
Bis zum Schluss bereute Adolf Eichmann nichts: Das israelische Staatsarchiv hat kurz vor dem 50. Jahrestag des Prozessbeginns bislang streng geheime Dokumente über den NS-Kriegsverbrecher.......
Gar nicht uninteressant, konnte man doch bislang davon ausgehen, daß die Finanzierung von Hitlers Aufstieg, die sagenhafte Aufrüstung, der Krieg selbst und vor allem die Kriegsziele von der deutschen Industrie vorgegeben wurden, also denselben, die just dasselbe im 1. Weltkrieg gemacht hatten und auch ganz ordentlich verdient dabei.

Betrachtet man das Ergebnis des 2. Weltkriegs, nämlich die vollständige Entmachtung der Weltmacht Großbritannien zugunsten der USA, bekommt die Aussage Eichmanns Sinn. Der zweite Weltkrieg war einfach das größte Geschäft, das jemals gemacht wurde. Mich würde brennend interessieren, was mit den wahnwitzigen Schulden passiert ist, die Rußland und England bei den USA für ihre Waffenkäufe machen mußten.
Man darf im Übrigen gesichert annehmen, daß die Wirtschaft damals bereits international eng miteinander verflochten war. Die Fordwerke zu Köln haben sogar während des Krieges ihre Gewinne in die USA überweisen dürfen.
Und noch eine Quizfrage: Warum wurde Deutschland nach dem Krieg massiv von den USA beim Aufbau unterstützt, England und Frankreich hingegen nicht ?
Und warum wird NYSE jetzt deutsch ?

Beitrag melden
Panslawist 04.04.2011, 18:03
2. Titel

Zitat von albert schulz
Gar nicht uninteressant, konnte man doch bislang davon ausgehen, daß die Finanzierung von Hitlers Aufstieg, die sagenhafte Aufrüstung, der Krieg selbst und vor allem die Kriegsziele von der deutschen Industrie vorgegeben wurden, also denselben, die just dasselbe im 1. Weltkrieg gemacht hatten und auch ganz ordentlich verdient dabei. Betrachtet man das Ergebnis des 2. Weltkriegs, nämlich die vollständige Entmachtung der Weltmacht Großbritannien zugunsten der USA, bekommt die Aussage Eichmanns Sinn. Der zweite Weltkrieg war einfach das größte Geschäft, das jemals gemacht wurde. Mich würde brennend interessieren, was mit den wahnwitzigen Schulden passiert ist, die Rußland und England bei den USA für ihre Waffenkäufe machen mußten. Man darf im Übrigen gesichert annehmen, daß die Wirtschaft damals bereits international eng miteinander verflochten war. Die Fordwerke zu Köln haben sogar während des Krieges ihre Gewinne in die USA überweisen dürfen. Und noch eine Quizfrage: Warum wurde Deutschland nach dem Krieg massiv von den USA beim Aufbau unterstützt, England und Frankreich hingegen nicht ? Und warum wird NYSE jetzt deutsch ?
GB hat die letzte Rate wohl am 21.12.2006 bezhalt und Rußland am 01.07.2001.

Nun, in Deutschland waren die Kriegsschäden viel größer, als in Frankreich und England.

Ich zitiere einen preußischen Baron: "Das nächste Mal versuchen wir es an der Seite der Amerikaner."

Beitrag melden
kaiserjohannes 04.04.2011, 18:40
3. Nicht vergessen:

Zitat von albert schulz
Gar nicht uninteressant, konnte man doch bislang davon ausgehen, daß die Finanzierung von Hitlers Aufstieg, die sagenhafte Aufrüstung, der Krieg selbst und vor allem die Kriegsziele von der deutschen Industrie vorgegeben wurden, also denselben, die just dasselbe im 1. Weltkrieg gemacht hatten und auch ganz ordentlich verdient dabei. Betrachtet man das Ergebnis des 2. Weltkriegs, nämlich die vollständige Entmachtung der Weltmacht Großbritannien zugunsten der USA, bekommt die Aussage Eichmanns Sinn. Der zweite Weltkrieg war einfach das größte Geschäft, das jemals gemacht wurde. Mich würde brennend interessieren, was mit den wahnwitzigen Schulden passiert ist, die Rußland und England bei den USA für ihre Waffenkäufe machen mußten. Man darf im Übrigen gesichert annehmen, daß die Wirtschaft damals bereits international eng miteinander verflochten war. Die Fordwerke zu Köln haben sogar während des Krieges ihre Gewinne in die USA überweisen dürfen. Und noch eine Quizfrage: Warum wurde Deutschland nach dem Krieg massiv von den USA beim Aufbau unterstützt, England und Frankreich hingegen nicht ? Und warum wird NYSE jetzt deutsch ?
Am Anfang wurde die DAP (spätere NSDAP) von der französischen Regierung finanziert, mit den erklärten Ziel, die weimarer Republik zu destabilisieren (München Putsch).
Versailler Vertrag und dann Geld für die Nazis, Ja, auch Frankreich kann stolz sein...
Siehe:
"Auch Hitler soll schon in den frühen 20er Jahren von Frankreich Geld bekommen haben. Jedenfalls versichert 1952 der ehemalige preußische Finanzminister Klepper, ihm sei ini Quai d'Orsay, dem französischen Außenministerium in Paris, eine Quittung Hitlers für Geldbeträge gezeigt worden, die er von französischen Agenten erhalten habe. Bemerkenswerterweise beteiligt sich Hitler tatsächlich nicht am Ruhrkampf, als Frankreich vorübergehend das Ruhrgebiet besetzt*3, und Konrad Heiden kann sich in seinem 1936 erschienenen Buch "Adolf Hitler"19 die Bemerkung nicht verkneifen: "lm Jahre 1921 herrschte in der Partei ein merkwürdiger franzosenfreundlicher Ton".

Beitrag melden
seinsfeld 04.04.2011, 19:08
4. ???

Herr Eichmann der Beelzebub von Hitlers Gnaden.
Ich versuche mir vorzustellen, was die Israelis in ihm wohl gesehen haben mögen.
Interessant und neu für mich ist, dass die Israelis seit der Hinrichtung von Eichmann, keinen mehr hingerichtet haben.
Noch interessanter finde ich seine Höflichkeit und Präzision, im Umgang mit seinen zukünftigen Henkern.
Seine Verhaftung hat er als "sportlich" und als ausgezeichnet geplant bezeichnet.

Ihm geht es gut, bis auf einige "Herzattacken".

Er ist sich keiner Schuld bewusst, aber nach der NS-Herrschaft sieht er die Vergangenheit mit "völlig anderen Augen".

Diese Aussagen beschreiben ein sehr ambivalentes Verhältnis seiner Selbstsicht, sowie eine subjektive Ambivalenz nach außen.
Und diese koordiniert er fließend, mit gepflegter Sprache und Eloquenz, indem er den schmalen Grat der Wahrheit nur peripher streift. Und das obwohl er wusste, dass er dem Schafott nicht entrinnen kann!

Diese Verhaltensweise ist unglaublich schwer zu verstehen. Aber dennoch erschreckend faszinierend!

Beitrag melden
DasReptil 04.04.2011, 19:15
5. .......

Zitat von albert schulz
Und noch eine Quizfrage: Warum wurde Deutschland nach dem Krieg massiv von den USA beim Aufbau unterstützt, England und Frankreich hingegen nicht ? Und warum wird NYSE jetzt deutsch ?
Von welcher Unterstützung reden Sie?

Beitrag melden
mundi 04.04.2011, 19:16
6. Schuldbewustsein

Zitat von seinsfeld
... Er ist sich keiner Schuld bewusst, aber nach der NS-Herrschaft sieht er die Vergangenheit mit "völlig anderen Augen"....
So ging es vielen Bürgern. Sie wählten ein politisches System, das zu einer Diktatur mutierte.
Nur das Militär hätte den Putsch niederschlagen können, aber es war machtkorrupt.

Beitrag melden
c++ 04.04.2011, 19:24
7. .

Zitat von albert schulz
Und noch eine Quizfrage: Warum wurde Deutschland nach dem Krieg massiv von den USA beim Aufbau unterstützt, England und Frankreich hingegen nicht ?
Haben Sie da nähere Informationen? Marshallplanmittel können Sie nicht meinen, da haben F und GB sehr viel mehr bekommen.

Zitat von albert schulz
Und warum wird NYSE jetzt deutsch ?
Was glauben Sie wohl?

Beitrag melden
c++ 04.04.2011, 19:25
8. .

Warum werden die erst jetzt veröffentlicht? Warum hat GB seine Archive nicht geöffnet?

Beitrag melden
albert schulz 04.04.2011, 19:30
9. Unterstützung

Zitat von DasReptil
Von welcher Unterstützung reden Sie?
Nicht den Marshall - Plan, der nominal gar nicht so bedeutend war, sondern in Deutschland investiertes amerikanisches Vermögen, also nichtstaatlich. Es handelt sich um erstaunliche Summen, übrigens bis heute.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!