Forum: Politik
Indirekte Kritik an Pegida: Gauck warnt vor Abschottung Deutschlands
DPA

Eine der besten Nachrichten des Jahres für Joachim Gauck? "Dass die Allermeisten von uns nicht denen folgen, die Deutschland abschotten wollen." In seiner Weihnachtsansprache fordert der Bundespräsident eine hilfsbereite Gesellschaft.

Seite 1 von 8
adelsexperte 24.12.2014, 00:20
1. Verantwortung übernehmen

das heißt Kriegspartei zu sein. Das bringt die Welt vorwärts. Oder?
Sagte er doch jüngst.

Beitrag melden
elektromod 24.12.2014, 00:28
2. ich sag es jedes Jahr...

... und ich sage es dieses Jahr wieder - über eine Rede zu berichten, die der Bundespräsident "offiziell" erst an Weihnachten hält, finde ich nicht ok.

Beitrag melden
mcboernester 24.12.2014, 00:30
3. Schon klar Herr Gauck

Auf der einen Seite das Land auf den nächsten Krieg vorbereiten und im Osten kräftig das Feuer schüren und auf der anderen mit dem Zeigefinger wedeln und was von Ethik und Moral erzählen.

Beitrag melden
L!nk 24.12.2014, 00:49
4.

Weihnachtspredigt wäre das richtige Wort für Herrn Gaucks Ausführungen. Für einem Bundespräsidenten im Dienst fehlt hier wieder die Substanz.

Beitrag melden
kdshp 24.12.2014, 00:49
5.

Wer will deutschland abschotten? Und kritisiert er alle deutschen wenn er mehr hillsbereitschaft fordert?

Beitrag melden
hasenmann123 24.12.2014, 01:10
6.

Pegida das klingt wie der Name von ner Krabbelgruppe

Beitrag melden
rigo-de-hain 24.12.2014, 01:22
7. Ach dieser Herr Gauck,

der so schön reden kann. Sich in Dinge einmischt, die ihn wirklich etwas angehen und unser Land zu einer besseren Nation gemacht hat. Ach dieser Herr Gauck. Ich bin so froh, dass wir ihn haben, denn ohne ihn … wo wären wir denn dann?

Beitrag melden
0815user 24.12.2014, 01:40
8. Die

kann der sich sonst wo, ohne gehört zu haben ... allen anderen (außer politiker und den behämmerten beratern) Frohe Weihnachten....

Beitrag melden
petra.blick 24.12.2014, 02:19
9. Danke Herrn Gauck,

sie nehmen mir die Worte aus dem Mund, die dort nicht hineingehören. Sich abzuschotten von Geiheimdinsüberwachungen, Kriegseinsätzen, der Unterstützung von Kriesen-schürenden-Staaten, Plünderung der Staatskassen durch Banken, Politikern, die als Ausführende Organe der Industrie auftreten, von ansteigenden europäischen Schuldenbergen, der Beauftragung von Privatfirmen zur Überwachung der europäischen Landesgrenzen, der Privatisierung von über Jahrzehnten erkämpften Staatseigentum und und.... was gauckeln wir uns doch alles vor. Ich bin froh, dass sie das Amt des Bundespräsidenten nach hinten hin abrunden und uns frohe Weihnachtsgeschichten erzählen !! Sie sind ein Glücksfall in Zeiten, in denen es um nichts geht !

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!