Forum: Politik
Katrin Göring-Eckardt: Sie hat Heimat gesagt
DPA

Die Grünen streiten über "Heimat". Das ist lächerlich aber lehrreich: Es geht um alte deutsche Neurosen und neue grüne Unsicherheiten. Denn die Deutschen sind kein normales Volk. Und die Grünen suchen den Weg nach Rechts.

Seite 1 von 14
hevopi 09.10.2017, 13:38
1. Wenn jetzt auch noch der Begriff

"Heimat" als rechtsradikal abgehalftert wird, sind wohl einige dieser Kritiker nicht ganz klar. Ich fühlte mich in Deutschland immer wohl, hatte auch lange unter der Vergangenheit nach den Nazis zu leiden, war aber stolz, wie schnell dieses Land wieder aufgebaut wurde und wurde in vielen Ländern (ca. 40) sehr freundlich aufgenommen.

Beitrag melden
jogola 09.10.2017, 13:46
2. Heimat und Nationalstaat

zwei Welten begegnen sich.

Beitrag melden
curiosus_ 09.10.2017, 13:49
3. Mal unabhängig davon, ob...

Zitat von Jakob Augstein
Die Grünen - und mit ihnen die liberalen Eliten im Land - sind weit davon entfernt, sich an die Macht- und Verteilungsverhältnisse zu trauen. Solange das so ist, wird der rechte Populismus weiter florieren.
...der rechte Populismus oder sonst was weiter floriert: Ohne eine sachliche Auseinandersetzung mit den Florierenden wird man zunächst mal in der Problemursachenfindung als auch anschließend in der Problemlösung keine nachhaltigen Fortschritte machen. Nur auf die Florierenden einzuschlagen bringt diesbezüglich nicht viel.

Beitrag melden
Segler007 09.10.2017, 13:52
4.

In Deutschland gibt's Kreidefelsen nur im Lichte des Sonnenaufgangs.
Herzliche Grüße von der Küste

Beitrag melden
grommeck 09.10.2017, 13:55
5. ....wollen nach rechts....was für Menschen sind hier Politiker?

Weil eine Nazipartei durch mangelnde Aufklärung und Beachtung der Bevölkerung durch die s.g. Etablieren in den Aufwind gerät, wollen jetzt alle nach rechts? Was für eine Ignorantentruppe sitzt in den Parteien, dass keine anderen Lösungen gefunden werden, bzw. erst einmal die großen Probleme öffentlich benannt und diskutiert werden? Sind diese Leute so dumm oder nur berechnend!? Es ist unfaßbar wie hier unsere Demokratie auf die Schlachtbank geführt wird und zwar von CDU|CSU SPD den Grünen und nicht von den Nazis. Was die sind weiß jeder. Die Ergebnisse des Neoliberalismus zerreißen das Land und Europa und keinem hochbezahlten deutschen Politiker fällt dazu etwas ein. Konzerne sind Betrügerbanden, Verbraucher werden ausgeplündert, belogen und betrogen Dank der Politiker und die reden über rechts? Wer ist hier wohl das Pack.....

Beitrag melden
mariakar 09.10.2017, 13:55
6. Sind die Grünen nicht mal angetreten um diese

Heimat zu schützen? Zwar in etwas anderem Zusammenhang, aber sie wollten doch die Heimat vor zu viel Ausbeutung schützen oder irre ich mich da? Heimat grenzt nicht aus, sondern verbindet und integriert. uswanderer nach Kanada oder Amerika wissen ganz genau, wer und was die neue Heimat ist. Nur in D. macht so viel Federlesens, mit mehreren Identidäten. Insofern hat Herr Augstein recht, sind die Deutschen kein normales Volk.

Beitrag melden
dimsche 09.10.2017, 13:57
7. Ich bekenne mich für schuldig

Schuldig, jedoch aus Unwissenheit, denn bis heute war mir nicht klar, dass ich mich durch das fahrlässige verwenden des Begriffs Heimat schuldig gemacht habe.
Ich glaube, ich brauche jetzt eine App, die mich in meinem weiteren Lebensverlauf vor weiteren schlimmen Fauxpas' verschont.

Beitrag melden
gruenerfg 09.10.2017, 13:59
8. Ein kleiner Fehler,

Herr Augstein, ist Ihnen schon unterlaufen: Die Grünen suchen den Weg nach Rechts nicht mehr, die haben ihn längst eingeschlagen.

Beitrag melden
CrocodileDandy 09.10.2017, 14:00
9. Stelle mir gerade vor...

Gunter Gabriel hätte statt "Er ist ein Kerl, ein ganzer Mann,
und sein Zuhause bleibt die Autobahn" statt "Zuhause" "Heimat" genommen.
Das Lied stünde auf dem Index.
Ansonsten geht's uns alles in allem aber recht gut, wenn wir uns den Luxus erlauben, über ein Wort wie "Heimat" zu debattieren. Erste Welt Probleme

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!