Forum: Politik
Liberalismus: FDP war gegenüber Pädophilen toleranter als bislang bekannt
REUTERS

Wie offen sympathisierte die FDP mit Pädophilen? SPIEGEL-Recherchen zeigen, dass die Verbindungen in den achtziger Jahren weitaus enger waren, als die Partei heute zugeben will.

Seite 1 von 11
Kent Brockman 01.09.2013, 18:37
1. Toleranz

Die Vögel von diesem Verein würden sich beide Daumen ins Hinterteil stecken wenn es dafür 5% geben würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timepiece123 01.09.2013, 18:49
2. Interessant.

An einem Tag werden kurz nacheinander hier erst die AfD und dann die FDP diskreditiert. Das Manöver ist allzu durchsichtig.
Recherchiert 'mal abstruse Thesen von allen möglichen durchgeknallten Leuten in den Blockparteien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 01.09.2013, 18:50
3. na ja,

pech für alle grünen-hasser da draußen im land, die sich weiterhin ungehemmt über d. cohn-bendit & co. hermachen wollten. in letzter zeit vielleicht einmal zeitung gelesen, z.b. über eine FDP-politikerin (bundestags-kandidatin in wiesbaden), die sich vor kurzem "outen" musste für ihre unbestreitbar "aktive" rolle bei so einem geschehen? also, wer immer nur "die grünen", "dieser irregeleitete liberalismus" und ähnlichen reaktionären bullshit von sich gibt, zeigt damit leider nur eines damit: dass er so gut wie von nichts eine ahnung hat und ihm die betroffenen schlichtweg ziemlich egal sind. das allgemeine weggucken ist hier ja z.b. nicht gerade das kleinste problem - und: jemals was mitgekriegt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 01.09.2013, 18:51
4. Eher ein linksgrünes Phänomen

Spinner gibt es in jeder Partei. Bei den Linksgrünen jedenfalls, wars eher ein Massenphänomen. Sogar Cohn-Bendit ließ sich vor laufenden Kameras zu Aussagen hinreißen, die mehr als eindeutig sind. Das nun die eher grün eingestellte Presse versucht dies umzudrehen und die FDP erneut als Sündenbock hinzustellen, ist sonnenklar.

https://www.youtube.com/watch?v=M0qvkg2nzg8

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ihawk 01.09.2013, 18:51
5. Amerikanischer Kurs?

Liberal gilt in den USA als politisch, gesellschaftliches Schimpfwort. Ich befürchte der SPON macht sich hier leichtfertig zum Steigbügelhalter ... warum? Die C-Parteien haben betreffende Vorfälle in der katholischen Kirche aktiv gedeckt - sprich war dieses Tabuthema nur deswegen tabu weil man still und heimlich dafür zumindest Verständnis aufbrachte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sbaatfast 01.09.2013, 18:52
6. Freiheitlich-Liberal?

Eigentlich erwarte ich zu dieser Debatte jetzt Frau Super-von-der-Leyen mit Cape und STOPP-Aufkleber...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
libertarist 01.09.2013, 18:56
7.

Ich finde es unglaublich, wie die Grünen es mal wieder geschafft haben, ein eigenes Problem so unverschämt auf andere abzuwälzen. Anstatt die großflächig vorhandene Sympathie mit der Pädophilenbewegung bei den Grünen zu thematisieren, stürzt man sich auf ein paar Schnipsel FDP. Auch dann zum Beispiel wenn es um warheit um Jungdemokraten geht, die in den 80ern bekanntermaßen eher ein Zuhause von Roth als von Westerwelle war. Und die eine betroffene FDP-Bundestagskandidatin wird nun aufgrund einer dummen Bemerkung in ihrer Jugend nicht antreten. Gleichzeitig werden die Grünen gelobt, sie würden etwas für Aufklärung tun (lachhaft) und diese können mal wieder widerlich grinsend auf die anderen zeigen. Während bekannte Pädophile oder zumindestens deren Unterstützer noch heute im Bundestag und Europaparlament herumgeistern..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Original-Eagle 01.09.2013, 18:58
8.

Alles eine Frage der Lobby

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwabenstreich 01.09.2013, 19:00
9. Sehr schwieriges Thema nüchtern betrachtet...

...einerseits halte ich Padophile für Menschen die eine andere Sexuelle Entwicklungen haben (ohne Bewertung)

Homosexuelle haben ebenfalls eine andere sexuelle Entwicklung (ebenfalls ohne Bewertung)

Ich als Laie sehe keinerlei Unterschiede zwischen diesen verschieden Sexuellen Entwicklungen (sind halt Anders und können nichts dafür)

Ergo entweder tolerieren wir alles oder gar nichts (Basta). Es gibt nun mal kein "bissle Schwanger".

Als dreifacher Familienvater würde ich im "Viereck rumspringen" ,wenn sich ein Pädophiler an meine Kinder ran macht (Selbstjustiz nach StGb)

Grüßle
Schwabenstreich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11