Forum: Politik
Londoner Hochhausbrand: Regierung soll Brandschutz-Empfehlungen ignoriert haben
AP

Premierministerin Theresa May wird nach dem Londoner Hochhausbrand mit Rücktrittsforderungen konfrontiert. Das Feuer hätte offenbar verhindert werden können - wenn die Regierung auf Warnungen reagiert hätte.

Seite 1 von 8
batmanmk 18.06.2017, 18:28
1. Eine Theorie

Als Lösung bietet sich auch an bereits genehmigten Bauten nicht einfach mit leicht brennbaren Rohölprodukten zu bekleben und dies und den anschließenden Schimmelwuchs in und außerhalb der Fassaden als Energiesparmaßnahme zu verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luwigal 18.06.2017, 18:31
2.

Wann werden die Politiker endlich vor den Richter gezerrt, der über ihre Unfähigkeit Urteil spricht?
auf dass sie Verantwortung für all das übernehmen, was in ihren Namen geschehen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
conny1969 18.06.2017, 18:34
3. die EU

Die EU hat doch bei der Dämmung die Standards in vielen Ländern gesenkt. Stichwort EU-Norm.
Der Grund, die EU wollte verhindern, dass die Länder ihre individuellen Normen nutzen, um die eigene Industrie anzukurbeln und Hersteller aus anderen Ländern vom Wettbewerb ausschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 18.06.2017, 18:35
4.

...deutlicher kann es wohl nicht werden, dass eine Ideologie auch über Leichen geht. Zumindest solange es die Armen trifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
margei 18.06.2017, 18:41
5.

Zitat: "die geprägt ist von der Gleichgültigkeit gegenüber den Ärmeren, in der Vorteile des Marktes mehr gelten als ein positives Wirken des Staates und in der Sachverständigengutachten und Regeln zwecks Sparmaßnahmen einfach missachtet werden."

So ist das halt mit Neoliberalismus, da zählt der Mammon mehr als Menschenleben! Wenn man aber Werte wie Demokratie, Schutz des Einzelnenoder sogar soetwas unerhörtes wie soziale Verantwortung erwähnt kann man sich glücklichschätzen wenn man nur mit Kommunist betitelt wird.
Zeitgleich schwafeln alle vom Linksruck der Union usw. Für mich ist Fakt das Europa seit den 90er Jahren sich durch alle Parteien aller europäischen Länder eine Ideologie ausgebreitet hat - die des wirtschaftlichen Neoliberalismus wo das umschichten von Unten nach Oben das oberste Ziel ist. GB ist da wie schon immer darin einer Vorreiterrolle in Europa und wenn die Öffentliche Meinung dort nicht so hochkochen würde, würde wohl in irgendeinen snobistischen Upperclass-Herrenclub noch blöde Witze darüber gerissen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 18.06.2017, 18:47
6. Platz räumen

Wenn die Meldungen stimmen sollte, dann hat May das Vertrauen der Menschen verspielt. Keine absolute Mehrheit und dann dies. Dermaßen geschwächt kann sie nicht optimal mit der EU verhandeln. Besser für die Briten wäre, wenn sie den Platz räumen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
53er 18.06.2017, 18:47
7. Dass die Brandschutzverordnung nun eilig geändert werden soll

zeigt, dass diese Regierung einiges versäumt hat. Der Grenfell-Tower war eben nicht von Investmentbankern bewohnt, da kann man schon mal etwas sparsamer sein. Laut europäischer Brandschutzverordnung wären untereinander kommunizierende Brandmelder je Stockwerk zwingend vorgeschrieben gewesen. Das scheinen einige zuständige Politiker nicht für notwendig gehalten zu haben, obwohl sie mehrmals auf den fehlenden Brandschutz hingewiesen wurden. Es war eben nur das Volk, das reklamierte. Das braucht man nur einmal in einer Legislaturperiode - zum Wählen. Anschließend kann man sich wieder dem wirklich Wichtigen zuwenden. Schuld sind aber nicht nur die Torries, sondern auch viele Abgeordnete aus Blairs Regierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franxinatra 18.06.2017, 18:54
8. Abriss?

Erst mal klären wohin die Bewohner da abgeschoben werden! Denn was da weg geht ist bestimmt ein Leckerbissen für Investoren; interessante Variable der Gentrifizierung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrich_loose 18.06.2017, 18:55
9. Hmmm

eine doch etwas befremdliche Forderung nach einem Rücktritt... Warum? Wenn die Empfehlung 2009 ausgesprochen wurde, war seinerzeit eine Labour Regierung unter Gordon Brown aktiv. Offenbar haben die dann schon "neoliberal" gehandelt und keine Nachrüstungen eines Sprinklers im sozialen Wohnungsbau beschlossen. Lange Rede . ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren das hier politisches Kapital aus der Tragödie geschlagen werden soll... Von wem? Die Frage darf sich jeder selbst beantworten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8