Forum: Politik
Merkels Absturz: Die Arroganz der Macht
AFP

Rechnet man richtig, dann hat Angela Merkel nur 23,9 Prozent der Stimmen geholt. Wie konnte es dazu kommen? Eine Erklärung liegt in der Auswahl der Leute, die unter ihr etwas werden.

Seite 1 von 41
tullrich 28.09.2017, 15:36
1.

Oder um es kurz zu machen: Erstklassige Leute haben erstklassige Mitarbeiter, zweitklassige Leute haben drittklassige Mitarbeiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schillerphone 28.09.2017, 15:36
2. Treffende Analyse.

Danke. Und sehr schade, dass es so weit kommen musste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjcamera 28.09.2017, 15:38
3. Karte

Würde nur die Erststimme gezählt (in etwa ähnlich wie in Frankreich oder den USA), hätte die Union ca. 75 Prozent der Stimmen geholt, die SPD 15 Prozent und alle restlichen Parteien zusammen 10 Prozent (siehe Wahlkreiskarte nach Erststimmen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WilhelmKoenning 28.09.2017, 15:38
4. Arroganz und Abgehobenheit entwickelt sich im Laufe der Zeit,

vor allem und nachweislich in der Politik (Helmut Kohll, CSU in Bayern, etc.). Allein deswegen wäre es gut, wenn die Amtszeiten eines Bundeskanzlers auf zwei Legislaturperioden, gerne auch für jeweils fünf Jahre, begrenzt werden würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thorkh@n 28.09.2017, 15:38
5. Das einzige ...

... was an dieser Arroganz-Information neu ist, ist, dass sie erstmals wieder Auswirkungen auf das Wahlergebnis der CDU hatte. Arrogante CDU-Politiker kannte und kenne ich als Schläfrig-Wollschweiner schon von Kindesbeinen an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 28.09.2017, 15:39
6. Trotzdem ist es nicht wegzudiskutieren.

Es ist primär ihre Fehlentscheidung in der Flüchtlinspolitik. Neben anderen Fehlentscheidungen vorher. Und es ist ihre Sturheit, Fehlentscheidungen nicht zuzugeben und Konsequenzen zu ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
labuday 28.09.2017, 15:40
7. bei allem Respekt, aber ich hätte da an Fleischhauer 2 Fragen:

1. wieso steigt Gauland erst nach EINEM Jahr aus und nicht sofort ?
2. wieso ist Gauland der einzige, der aus diesem konservativen Kreis ausgestiegen ist ?
Wenn es darauf schlüssige Antworten gibt, dann ziehe ich meinen Deppen für den Gauland zurück.
Und noch ein Hinweis: gestern lief auf einem Sender ein Kurzporträt von Gauland - die lebendig gewordene Büroklammer, die nur als Aktenkofferträger fungiert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bausa 28.09.2017, 15:44
8. Hochmut kommt vor dem Fall

in diesem Fall ist es dann die Niedersachsenwahl.Die CDU wird abgewascht mit weniger als 25% der Stimmen. Schaut auf Bayern München ihr Politiker. So geht das, eine Sitzung und dann die Entlassung.Hut ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licorne 28.09.2017, 15:44
9. Zwei haben sich gewehrt,

von anderen hört man nichts. Zur schlechten Behandlung gehören immer zwei- derjenige, der drangsaliert und derjenige, der es sich gefallen lässt. 'Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen""Kaninchenbehandlung" etc. Und Kauder ist Merkels Kettenhund, der die Untertanen auf Linie bringt, indem er mit Postenentzug droht. Nun sitzt er wieder prominenter Stelle. Und die Partei lässt sich alles gefallen und stützt es mit standing ovations. Ich hoffe, FDP und Grüne wissen, dass sie unter Merkel untergebuttert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 41