Forum: Politik
Mode gegen Spionage: Hier kommt der Drohnen-Schutzanzug
Adam Harvey/ ahprojects.com

Ein T-Shirt, das Röntgenstrahlen abblockt? Eine Kapuze, die vor Drohnen schützt? Der US-Modedesigner Adam Harvey wehrt sich gegen moderne Überwachungstechnik und stellt in London eine Anti-Spionage-Kollektion vor. Seine "Stealth Wear" ist ernst gemeint.

Seite 1 von 3
Dublin Lad 17.01.2013, 18:23
1. niveau sinkt

Was dieser Artikel in der Rubrik "Politik" zu suchen hat, erschliesst sich mir leider nicht. Dieses Bildzeitungsniveau gehoert vielleicht noch zum "Panorama".
Ob diese tollen Klamotten wirklich halten, was der Schneider da verspricht?
"Harvey hat das Anti-Drohnen-Outfit mit einer Infrarotkamera selbst getestet. "Es ist nicht perfekt, aber es funktioniert", sagt der Künstler SPIEGEL ONLINE."
Und natuerlich nutzen die Amerikaner auch die Technologie einer Infrarot-Kamera zur Ueberwachung. Erinnert mich sehr stark an eine Futurama-Folge, in der einige Alufolie um den Kopf wickeln.
Es gibt garantiert keine ernsthafteren Themen, ueber die es zu berichten lohhnt.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teile1977 17.01.2013, 18:34
2. Ortung

Hmm, wenn die handystrahlung blockiert wird, wie kann man dann angerufen werden? Und warum macht man das Handy nicht einfach aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deutscher__Michel 17.01.2013, 18:41
3.

Zitat von Dublin Lad
Was dieser Artikel in der Rubrik "Politik" zu suchen hat, erschliesst sich mir leider nicht. Dieses Bildzeitungsniveau gehoert vielleicht noch zum "Panorama". Ob diese tollen Klamotten wirklich halten, was der Schneider da verspricht? "Harvey hat das Anti-Drohnen-Outfit mit einer Infrarotkamera selbst getestet. "Es ist nicht perfekt, aber es funktioniert", sagt der Künstler SPIEGEL ONLINE." Und natuerlich nutzen die Amerikaner auch die Technologie einer Infrarot-Kamera zur Ueberwachung. Erinnert mich sehr stark an eine Futurama-Folge, in der einige Alufolie um den Kopf wickeln. Es gibt garantiert keine ernsthafteren Themen, ueber die es zu berichten lohhnt.....
Natürlich benutzen die Drohnen IR.. was auch sonst - Alientechnologie?
General Atomics MQ-1

Da es um Drohnen geht passt es imho schon in den Bereich Politik - oder ist der Drohnenkrieg in Pakistan und Afghanistan auch keine Politik?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muster.schieber 17.01.2013, 18:43
4. Signalabschirmende Handytaschen gibt es schon lange

Ich verwende seit mehr als 3 Jahren eine signalabschirmende Handytasche von www.third-party-blocker.de aus heimischer Produktion. Und das für deutlich weniger als USD 100,-

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Septic 17.01.2013, 18:58
5. optional

Das Ganze funktioniert nur kurze Zeit, dann hat sich die Folie aufgewärmt. Eine Regenschirm aus dünnen Glas wäre effektiver und würde sich nicht durch Körperwärme erhitzen. Sähe natürlich sehr albern aus, wäre schwer und sehr unpraktisch. Aber wenn man ein Terrorist ist der von Drohnen beschossen wird mags das wert sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 17.01.2013, 18:59
6. ...

Wenn das genug Leute anziehen, wird es verboten. Kaum waren Kameras verbreitet genug, gab es das "Vermummungsverbot". Vor Banken soll man den Motoradhelm absetzen, sonst zahlt man den Polizeieinsatz. Eigentlich sollten die Personalien auch nur bei konkretem Anlaß geprüft werden können, aber seit der "Terrorgefahr" ist das anders. Und Flug- und Kontodaten liefert Europa freiwillig an die USA ohne das wir von denen diese Daten auch bekommen ... und wir haben nun Fingerabdrücke und digitale Konterfeis in Ausweis und Paß. Ja, Freiheit und Annonymität gab's zuletzt im Wilden Westen :-). Am besten jeder kommt in seine 100% sichere Einzelzelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 17.01.2013, 19:14
7. Wozu?

Zitat von muster.schieber
Ich verwende seit mehr als 3 Jahren eine signalabschirmende Handytasche von aus heimischer Produktion. Und das für deutlich weniger als USD 100,-
Warum lassen Sie dann nicht einfach das Handy zu Hause? Jedesmal, wenn Sie es benutzen, kann man Sie ja wieder tracken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ComLark 17.01.2013, 19:16
8. dumm

Und die ganzen "Modebewussten" glauben das bestimmt auch noch. Dabei sind jetzt schon in viele Kleidungsstücke RF-ID Chips eingenäht (für logistische Erfassung natürlich). Da hilft es auch nicht wenn man sich Alufolie um den Schädel bindet. Und die Handy-Tasche ist ja ein über Mist. Der Sender im Telefon erhöht die Sendeleistung automatisch wenn abgeschirmt wird. Also gibt es 2 Möglichkeiten die Tasche absorbiert alles und der Akku ist im nu leer oder die Sendeleistung ist stark genug und kommt durch. Dann lieber gleich Akku rausnehmen oder Handy zu hause lassen. OMG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tsardian 17.01.2013, 19:18
9. ...

Zitat von sysop
Ein T-Shirt, das Röntgenstrahlen abblockt? Eine Kapuze, die vor Drohnen schützt? Der US-Modedesigner Adam Harvey wehrt sich gegen moderne Überwachungstechnik und stellt in London eine Anti-Spionage-Kollektion vor. Seine "Stealth Wear" ist ernst gemeint.
Den Aluhut sollte man nicht vergessen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3